Motivation
Ursachen
Symptome
Analysen
Teufelskreis
Therapien



Veranstaltungen
Literatur
Glossar
Links


Herzlich willkommen in einem der aktivsten Foren zum Thema im deutschprachigen Raum. Bemerkung: Denkt daran, dass alle Eure Einträge früher oder später in den Suchmaschinen zu finden sind. Wer nicht zu seiner Meinung steht, darf sich mit einem Akronym anmelden.

periorale Dermatitis


Version zum Ausdrucken
Lesezeichen speichern (nur registrierte Benutzer/innen)
 
Vorherige Diskussion | Nächste Diskussion  
Hauptmenü Therapien ( Öffentlich )
Start der Diskussion

k.l. (2 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von k.l. zu sehen. 15.Jul.2001 18:10
periorale Dermatitis
hallo
könnt ihr mir erklären was periorale Dermatitis ist und welchen joguhrt nehmt ihr zur vit-b therapie. ich hab keine ahnung welcher dazu geignet ist.
danke
  Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Inhalt der Diskussion

Betreff Autor Datum ID
 RE: periorale Dermatitis Kirsten 17.Jul.2001 1
   RE: periorale Dermatitis Tina 22.Mär.2006 433
        RE: periorale Dermatitis simone 02.Mär.2010 665
            RE: periorale Dermatitis alexa_dermatitis 13.Okt.2010 696
   RE: periorale Dermatitis foehnmaus 28.Jul.2008 640
 RE: periorale Dermatitis Doris 17.Jul.2001 2
   RE: periorale Dermatitis k.l. 18.Jul.2001 3
   RE: periorale Dermatitis Leonie 29.Mai.2002 14
 RE: periorale Dermatitis Sabine 20.Aug.2001 4
   RE: periorale Dermatitis Sabine 07.Jan.2002 6
        RE: periorale Dermatitis anne 27.Jan.2002 7
        RE: periorale Dermatitis jannine 06.Mai.2002 8
            RE: periorale Dermatitis ulrike 10.Mai.2002 12
                RE: periorale Dermatitis kira_30 30.Jul.2003 93
                    RE: periorale Dermatitis Kerstin Ockert 08.Dez.2006 556
                    RE: periorale Dermatitis chris 26.Okt.2010 697
                        RE: periorale Dermatitis Natascha 27.Okt.2010 698
                RE: periorale Dermatitis Peg-eck 07.Jan.2009 649
            RE: periorale Dermatitis Nicola 18.Mai.2004 142
                POD! laura 25.Jul.2004 154
                    RE: POD! steffi 26.Aug.2005 332
            RE: periorale Dermatitis Sarah 19.Dez.2005 383
            RE: periorale Dermatitis eliane 19.Okt.2008 641
        RE: periorale Dermatitis kira_30 30.Jul.2003 92
            RE: periorale Dermatitis Miriam 28.Aug.2004 170
 RE: periorale Dermatitis Kath 21.Aug.2001 5
 RE: periorale Dermatitis jannine 06.Mai.2002 9
   RE: periorale Dermatitis jannine 06.Mai.2002 10
        RE: periorale Dermatitis Ines 09.Mai.2002 11
            RE: periorale Dermatitis Leonie 29.Mai.2002 13
                RE: periorale Dermatitis Leonie 30.Mai.2002 15
 RE: periorale Dermatitis merlina 27.Aug.2002 16
   RE: periorale Dermatitis Nicola 22.Okt.2002 17
        RE: periorale Dermatitis Merlina 12.Nov.2002 22
   RE: periorale Dermatitis simone.Beinsen@hotmail.com 23.Okt.2002 18
        RE: periorale Dermatitis jenniferbezzola%40hotmail.com 06.Nov.2002 19
            RE: periorale Dermatitis lydia22 10.Nov.2002 20
            RE: periorale Dermatitis Charlie 10.Sep.2003 106
        RE: periorale Dermatitis Merlina 12.Nov.2002 23
            RE: periorale Dermatitis Sonja 18.Nov.2002 26
                RE: periorale Dermatitis René 06.Jan.2007 570
                    RE: periorale Dermatitis Meite 15.Mai.2011 704
        RE: periorale Dermatitis Regina 28.Sep.2003 110
   RE: periorale Dermatitis Teamneubauer@aol.com 11.Nov.2002 21
        RE: periorale Dermatitis Merlina 12.Nov.2002 24
            RE: periorale Dermatitis gabriella 04.Mär.2003 44
                RE: periorale Dermatitis anni2 10.Sep.2003 105
            RE: periorale Dermatitis Catia 06.Mär.2003 45
            RE: periorale Dermatitis lucie 27.Jun.2003 88
   RE: periorale Dermatitis Markus W 05.Nov.2003 118
   RE: periorale Dermatitis nightygw 04.Feb.2005 233
        RE: periorale Dermatitis Arondo 10.Apr.2005 264
        RE: periorale Dermatitis cinnamon 26.Sep.2005 345
            RE: periorale Dermatitis sabbelbine 21.Feb.2006 424
            RE: periorale Dermatitis sabbelbine 21.Feb.2006 425
                RE: periorale Dermatitis Franziska 18.Dez.2006 566
            RE: periorale Dermatitis Peter 14.Apr.2007 593
                RE: periorale Dermatitis Annika 09.Feb.2015 710
        RE: periorale Dermatitis cinnamon 26.Sep.2005 346
 RE: periorale Dermatitis Sandra 17.Nov.2002 25
   RE: periorale Dermatitis Nic 18.Dez.2002 27
        RE: periorale Dermatitis Michap 18.Dez.2002 28
            RE: periorale Dermatitis blanka 15.Jan.2003 29
                RE: periorale Dermatitis Kira 21 16.Jan.2003 30
                    RE: periorale Dermatitis merlina 22.Jan.2003 32
                    RE: periorale Dermatitis kira_30 16.Mär.2003 46
        RE: periorale Dermatitis Merlina 22.Jan.2003 31
            RE: periorale Dermatitis Kira 27.Jan.2003 33
                RE: periorale Dermatitis susi 29.Jan.2003 34
                    RE: periorale Dermatitis Kira 05.Feb.2003 37
            RE: periorale Dermatitis Mareike 25.Feb.2003 41
        RE: periorale Dermatitis Christine 12.Aug.2011 706
 RE: periorale Dermatitis axel.huettner%40hp.com 31.Jan.2003 35
   RE: periorale Dermatitis Nicole 01.Feb.2003 36
   RE: periorale Dermatitis Kira 06.Feb.2003 38
   RE: periorale Dermatitis Siri 18.Feb.2003 39
        RE: periorale Dermatitis Sabine, 21 Gelbe-Ueberschallwolke@gmx.net 21.Feb.2003 40
            RE: periorale Dermatitis Susanne, 27 26.Feb.2003 42
                RE: periorale Dermatitis LeDDerhose 26.Feb.2003 43
                    RE: periorale Dermatitis, Steroids … Torsten 24.Mär.2003 48
                        RE: POD - Dank Eurer Hilfe abgeheil… Conny 28.Mär.2003 49
                            RE: POD - Dank Eurer Hilfe abgeheil… David 28.Mär.2003 50
                                RE: POD - Dank Eurer Hilfe abgeheil… Conny 02.Apr.2003 52
                            pdo ulli 11.Apr.2004 136
                            RE: POD - Dank Eurer Hilfe abgeheil… Jeannine 20.Feb.2007 578
                    RE: periorale Dermatitis WICKI71 24.Feb.2011 701
                Frage zur lokalen Antibiotika.Behan… Sandy 01.Nov.2003 115
            RE: periorale Dermatitis Li 19.Sep.2005 339
 periorale Dermatitis Astird 29.Mär.2003 51
   RE: periorale Dermatitis Susi 03.Apr.2003 53
        RE: periorale Dermatitis Steffi 03.Apr.2003 54
            RE: periorale Dermatitis merlina 05.Apr.2003 55
                RE: periorale Dermatitis Steffi 05.Apr.2003 56
                    RE: periorale Dermatitis Natalia 10.Apr.2003 57
                        RE: periorale Dermatitis kerstin 03.Sep.2003 102
                            RE: periorale Dermatitis Tatjana 24.Sep.2003 109
                POD jemand der mir helfen kann? Steffi aus Malta 27.Mai.2003 75
            RE: periorale Dermatitis Siri 11.Apr.2003 58
            RE: periorale Dermatitis Carmenk@gmx.de 17.Sep.2005 338
 RE: periorale Dermatitis Lory 12.Apr.2003 59
   RE: periorale Dermatitis Natalia 13.Apr.2003 60
        RE: periorale Dermatitis Bernhard 13.Apr.2003 61
            RE: periorale Dermatitis Natalia 14.Apr.2003 62
                RE: periorale Dermatitis Ulrike 16.Apr.2003 63
                    RE: periorale Dermatitis Beate 0901 18.Apr.2003 64
                        RE: periorale Dermatitis Ulrike 19.Apr.2003 65
                            RE: periorale Dermatitis Beate 19.Apr.2003 66
                                RE: periorale Dermatitis Ulrike 22.Apr.2003 68
                                    RE: periorale Dermatitis Beate 22.Apr.2003 69
                                        RE: periorale Dermatitis Ulrike 25.Apr.2003 71
                                            RE: periorale Dermatitis Beate 28.Apr.2003 72
   RE: periorale Dermatitis Peter 20.Apr.2003 67
 RE: periorale Dermatitis lilli 23.Apr.2003 70
   RE: periorale Dermatitis Sylvia 30.Apr.2003 73
        RE: periorale Dermatitis up 18.Mai.2003 74
        RE: periorale Dermatitis Peffi 13.Jun.2003 81
            RE: periorale Dermatitis Sylvia 16.Jun.2003 86
            RE: periorale Dermatitis Kerstin 03.Sep.2003 103
 RE: periorale Dermatitis Miri 27.Mai.2003 76
   RE: periorale Dermatitis steffi * (27) 28.Mai.2003 77
        RE: periorale Dermatitis Natalia 09.Jun.2003 78
            Aknemycin Petra 12.Jun.2003 79
                RE: Aknemycin Natalia 13.Jun.2003 82
                    RE: Aknemycin Petra 16.Aug.2003 98
                Nulltherapie Sandra 08.Aug.2003 96
                    http://imlive.best-free-hosting.com… blyahamuhapopandossoul yiry3syer8 08.Dez.2006 557
        RE: periorale Dermatitis Peffi 13.Jun.2003 80
            RE: periorale Dermatitis Peter 13.Jun.2003 83
                RE: periorale Dermatitis Annika 15.Jun.2003 84
                    RE: periorale Dermatitis Annika 15.Jun.2003 85
            RE: periorale Dermatitis steffi 23.Jun.2003 87
            RE: periorale Dermatitis Petra 15.Jul.2003 89
                RE: periorale Dermatitis an Petra 28.Jul.2003 91
                    RE: periorale Dermatitis An alle Leidensgenossen 30.Jul.2003 94
                        RE: periorale Dermatitis Priscilla 31.Jul.2003 95
                    RE: periorale Dermatitis Petra 16.Okt.2003 112
   RE: wg. Pille Sandy 03.Nov.2003 117
   RE: periorale Dermatitis Annett 19.Jan.2005 224
   RE: periorale Dermatitis pille und pod 13.Apr.2005 266
 Therapie der perioralen Dermatitis Oliver 17.Jul.2003 90
   RE: Therapie der perioralen Dermati… Merlina 02.Nov.2003 116
        RE: Therapie der perioralen Dermati… Miriam 04.Mär.2004 129
 RE: periorale Dermatitis Annette (22 Jahre) 15.Aug.2003 97
   RE: periorale Dermatitis Tina_B 19.Aug.2003 99
   RE: periorale Dermatitis Kathi 04.Dez.2005 380
        RE: periorale Dermatitis Anja 08.Dez.2005 382
 RE: periorale Dermatitis Annette (22) 19.Aug.2003 100
 RE: periorale Dermatitis Chris 03.Sep.2003 101
   RE: periorale Dermatitis Kerstin 03.Sep.2003 104
        RE: periorale Dermatitis Marcus 15.Sep.2003 107
        RE: periorale Dermatitis Dorothea 21.Sep.2003 108
            RE: periorale Dermatitis Regina 02.Okt.2003 111
                RE: periorale Dermatitis Petra 16.Okt.2003 113
                    RE: periorale Dermatitis Reto 26.Okt.2003 114
                RE: periorale Dermatitis Edda 16.Nov.2003 119
                    RE: periorale Dermatitis Ute 29.Dez.2003 120
                        RE: periorale Dermatitis Karin 08.Jan.2004 121
            RE: periorale Dermatitis Eva 14.Sep.2005 336
 RE: periorale Dermatitis Julia 12.Feb.2004 122
 RE: periorale Dermatitis Alexandra 16.Feb.2004 123
   RE: periorale Dermatitis steffi 24.Feb.2004 124
        RE: periorale Dermatitis Alexandra 25.Feb.2004 125
            RE: periorale Dermatitis Heidi 29.Feb.2004 126
 RE: periorale Dermatitis Angelika 02.Mär.2004 127
 RE: periorale Dermatitis Angelika 02.Mär.2004 128
   RE: periorale Dermatitis Miriam 04.Mär.2004 130
        RE: periorale Dermatitis ANGELIKA 09.Mär.2004 131
            RE: periorale Dermatitis Miriam 19.Mär.2004 132
                RE: periorale Dermatitis Alexandra 36 25.Mär.2004 133
                    RE: periorale Dermatitis Alexandra 36 25.Mär.2004 134
                        RE: periorale Dermatitis Alexandra 36 26.Mär.2004 135
 RE: periorale Dermatitis ulrike 21.Apr.2004 137
   RE: periorale Dermatitis Alexandra 36 22.Apr.2004 138
        RE: periorale Dermatitis ulrike 27.Apr.2004 139
   RE: periorale Dermatitis Sabine 29.Apr.2004 140
        RE: periorale Dermatitis Tina 11.Mai.2004 141
 RE: periorale Dermatitis Alexandra 20.Mai.2004 143
   RE: periorale Dermatitis + Brille Petra 27.Mai.2004 144
        RE: periorale Dermatitis Sina 28.Mai.2004 145
            RE: periorale Dermatitis Tina 14.Jun.2004 146
                RE: periorale Dermatitis steffi (ehemals Malta, jetzt Frankreich) 15.Jun.2004 147
                    RE: periorale Dermatitis Markus 24.Jun.2004 148
                        RE: periorale Dermatitis / Rosazea … steffi 08.Jul.2004 149
                            RE: periorale Dermatitis / Rosazea … Annna 29.Apr.2005 293
        RE: periorale Dermatitis + Brille Karen 10.Mär.2007 580
 RE: periorale Dermatitis ulli 12.Jul.2004 150
   RE: periorale Dermatitis Michaela 17.Jul.2004 151
        RE: periorale Dermatitis Tina 21.Jul.2004 152
            RE: periorale Dermatitis Alexandra 22.Jul.2004 153
                RE: periorale Dermatitis Emma 12.Aug.2004 155
                    RE: periorale Dermatitis Nine 13.Aug.2004 156
                        RE: periorale Dermatitis Alexandra69 16.Aug.2004 157
                            RE: periorale Dermatitis Nine 17.Aug.2004 158
                                RE: periorale Dermatitis Sandra30 18.Aug.2004 159
                                    RE: periorale Dermatitis Emma 19.Aug.2004 160
                                RE: periorale Dermatitis Alexandra69 25.Aug.2004 169
                                    RE: periorale Dermatitis Sonja 14.Dez.2004 206
                                        RE: periorale Dermatitis Angie 17.Dez.2004 209
 RE: periorale Dermatitis Diana 22.Aug.2004 161
   RE: periorale Dermatitis Jessica 23.Aug.2004 162
        RE: periorale Dermatitis@Jessica Nine 23.Aug.2004 163
            RE: periorale Dermatitis@Jessica Jessica 23.Aug.2004 164
                RE: periorale Dermatitis@Jessica Nine 23.Aug.2004 165
                    RE: periorale Dermatitis@Jessica Jessica 24.Aug.2004 166
                        RE: periorale Dermatitis@Jessica steffi %2828%29 24.Aug.2004 167
                            RE: periorale Dermatitis@Jessica Jessica 24.Aug.2004 168
                                RE: periorale Dermatitis@Jessica Nine 17.Sep.2004 171
                                    RE: periorale Dermatitis@Jessica Jessica 19.Sep.2004 174
                                RE: periorale Dermatitis/Schwarzer … Nine 17.Sep.2004 172
                                    RE: periorale Dermatitis/Schwarzer … Jessica 19.Sep.2004 173
                                        RE: periorale Dermatitis Nine 25.Sep.2004 175
                                            RE: periorale Dermatitis/aknemicyn … mary 09.Okt.2004 176
                            RE: periorale Dermatitis@Jessica jzollner@aol.com 30.Apr.2005 294
 RE: periorale Dermatitis mary 15.Okt.2004 177
   "Verliebtenkrankheit" Mira 18.Okt.2004 178
        RE: "Verliebtenkrankheit" mary 19.Okt.2004 179
            RE: "Verliebtenkrankheit" Mira 21.Okt.2004 180
                RE: "Periorale Dermatitis" mary 23.Okt.2004 181
                    RE: "Periorale Dermatitis" Mira 26.Okt.2004 182
                        RE: "Periorale Dermatitis" birgit 13.Nov.2004 185
                            RE: "Periorale Dermatitis" eve 17.Nov.2004 186
        RE: "Verliebtenkrankheit" Tanja 29.Okt.2004 183
            RE: "Verliebtenkrankheit" Alexandra 36 04.Nov.2004 184
 RE: periorale Dermatitis ulli 17.Nov.2004 187
   RE: periorale Dermatitis Christina 19.Nov.2004 188
        RE: periorale Dermatitis eve 19.Nov.2004 189
            RE: periorale Dermatitis Mia 20.Nov.2004 190
                RE: periorale Dermatitis Gabi 26.Nov.2004 191
                    RE: periorale Dermatitis Mia 26.Nov.2004 192
                        RE: periorale Dermatitis Alexandra 36 28.Nov.2004 193
                            RE: periorale Dermatitis Butterblume 29.Nov.2004 194
                                RE: periorale Dermatitis Helene 29.Nov.2004 195
                                    RE: periorale Dermatitis Mia 29.Nov.2004 196
                                        RE: periorale Dermatitis ulli 04.Dez.2004 197
                                            RE: periorale Dermatitis Alexandra 36 06.Dez.2004 198
                                                RE: periorale Dermatitis ulli 06.Dez.2004 199
                                                    RE: periorale Dermatitis Alexandra 36 08.Dez.2004 200
                                                        RE: periorale Dermatitis u 12.Dez.2004 203
                                    RE: periorale Dermatitis Angie 16.Dez.2004 208
 RE: periorale Dermatitis Zoki 08.Dez.2004 201
   RE: periorale Dermatitis Tippolina 11.Dez.2004 202
        RE: periorale Dermatitis ArganMann 12.Dez.2004 204
            RE: periorale Dermatitis Mia 12.Dez.2004 205
                periorale Dermatitis Angie 16.Dez.2004 207
                    RE: periorale Dermatitis Alexandra 36 20.Dez.2004 210
                        RE: periorale Dermatitis Angie 13.Jan.2005 218
 RE: periorale Dermatitis Heidi Knebl 28.Dez.2004 211
   RE: periorale Dermatitis Mia 28.Dez.2004 212
 RE: periorale Dermatitis priska 02.Jan.2005 213
   RE: periorale Dermatitis Doro L. 02.Jan.2005 214
        RE: periorale Dermatitis Karen 04.Jan.2005 215
            Ein erstes Ergebnis Tippolina 04.Jan.2005 216
                Kann man diese *****POD besiegen? Angie 10.Jan.2005 217
                    RE: Kann man diese *****POD besiege… Vanessa 14.Jan.2005 221
                        RE: Kann man diese *****POD besiege… Ilona 20.Jan.2005 226
                    RE: Kann man diese *****POD besiege… Ich Bin 13.Okt.2005 365
                RE: Ein erstes Ergebnis Rosi 13.Jan.2005 219
                    RE: Ein erstes Ergebnis priska 13.Jan.2005 220
            RE: periorale Dermatitis maike 14.Jan.2005 222
                RE: periorale Dermatitis Marion 15.Jan.2005 223
                    RE: periorale Dermatitis Annett 19.Jan.2005 225
                        RE: periorale Dermatitis Karen 20.Jan.2005 227
                        RE: periorale Dermatitis Marion 20.Jan.2005 228
                        RE: meersalzwasser priska 21.Jan.2005 229
                            RE: meersalzwasser Ilona 27.Jan.2005 230
                                RE: meersalzwasser maike 27.Jan.2005 231
                                    erythromycin in linolasalbe Claudia 09.Apr.2005 263
                                    RE: meersalzwasser Janine 11.Nov.2005 370
                                hautarzt in münchen petra 31.Jan.2005 232
                                RE: meersalzwasser rosi 13.Feb.2005 234
                                    POD Karin 18.Feb.2005 235
                                    pod Karin 18.Feb.2005 236
                                    RE: meersalzwasser minka 27.Okt.2006 527
                    RE: periorale Dermatitis Franz 19.Feb.2005 238
 pod Karin 18.Feb.2005 237
   RE: pod Brigitte 28.Feb.2005 239
        RE: pod ulli 01.Mär.2005 240
        RE: pod ulli 01.Mär.2005 241
            RE: pod priska 06.Mär.2005 242
                RE: pod ulli 09.Mär.2005 243
                    RE: pod Angie 10.Mär.2005 244
                        RE: pod Alexandra 36 10.Mär.2005 245
                            RE: pod Angie 11.Mär.2005 246
 RE: periorale Dermatitis Beate 14.Mär.2005 247
   RE: periorale Dermatitis Angie 15.Mär.2005 248
        RE: periorale Dermatitis Beate 15.Mär.2005 249
            RE: periorale Dermatitis ulli 16.Mär.2005 250
                RE: periorale Dermatitis Manu 16.Mär.2005 251
                    RE: periorale Dermatitis Beate 17.Mär.2005 252
                        RE: periorale Dermatitis Angie 17.Mär.2005 253
                            RE: periorale Dermatitis Beate 17.Mär.2005 254
                                RE: periorale Dermatitis Angie 18.Mär.2005 255
                                    RE: periorale Dermatitis ulli 18.Mär.2005 256
                                        RE: periorale Dermatitis Angie 31.Mär.2005 257
                                            RE: periorale Dermatitis Nadi1 31.Mär.2005 258
                                                RE: periorale Dermatitis Beate 04.Apr.2005 259
                                                    RE: periorale Dermatitis Angie 05.Apr.2005 260
                                                        Was ist mit Propolis? Frau Antje 05.Apr.2005 261
                                                        Was ist mit Propolis? Frau Antje 05.Apr.2005 262
                                                        RE: periorale Dermatitis renate 12.Apr.2005 265
                                                            RE: periorale Dermatitis pod und pille 13.Apr.2005 267
                                                                RE: periorale Dermatitis Angie 13.Apr.2005 268
                                                                RE: periorale Dermatitis ela 13.Apr.2005 269
                                                                    RE: periorale Dermatitis Angie 13.Apr.2005 270
                                                                        RE: periorale Dermatitis ela 13.Apr.2005 271
                                                                            RE: periorale Dermatitis ulli 13.Apr.2005 272
                                                                                RE: periorale Dermatitis ela 13.Apr.2005 273
                                                                                    RE: periorale Dermatitis Angie 14.Apr.2005 274
                                                                                        RE: periorale Dermatitis michelle 14.Apr.2005 275
                                                                                        RE: periorale Dermatitis ela 14.Apr.2005 277
                                                                                            RE: periorale Dermatitis Angie 15.Apr.2005 278
                                                            RE: periorale Dermatitis renate 14.Apr.2005 276
                                                                RE: periorale Dermatitis Angie 15.Apr.2005 279
                                                                    RE: periorale Dermatitis renate 15.Apr.2005 280
                                                                        RE: periorale Dermatitis Angie 15.Apr.2005 281
                                                                            RE: periorale Dermatitis renate 15.Apr.2005 282
                                                                            PD ich hoffe am abklingen.... ela 17.Apr.2005 283
                                                                                RE: PD ich hoffe am abklingen.... Angie 18.Apr.2005 284
                                                                                    Propolis hat geholfen Frau Antje 19.Apr.2005 285
                                                                RE: periorale Dermatitis Kessy 20.Apr.2005 286
                                                                    RE: periorale Dermatitis Angie 21.Apr.2005 287
                                                                        RE: periorale Dermatitis renate 22.Apr.2005 288
                                                                            RE: periorale Dermatitis Angie 22.Apr.2005 289
                                                                                RE: periorale Dermatitis renate 22.Apr.2005 290
 RE: periorale Dermatitis anne 28.Apr.2005 291
   RE: periorale Dermatitis Angie 28.Apr.2005 292
   RE: periorale Dermatitis Gaby Schadendorf 30.Apr.2005 295
        RE: periorale Dermatitis Marion 02.Mai.2005 296
            RE: periorale Dermatitis Mezzzy 06.Mai.2005 297
                RE: periorale Dermatitis serena 07.Mai.2005 298
                    RE: periorale Dermatitis Kessy 09.Mai.2005 299
                RE: periorale Dermatitis renate 10.Mai.2005 300
                    RE: periorale Dermatitis Nadi1 12.Mai.2005 301
                        RE: periorale Dermatitis Nina 19.Mai.2005 302
                        RE: periorale Dermatitis Nina 19.Mai.2005 303
                            POD Vicky 20.Mai.2005 304
                                RE: POD Anne 21.Mai.2005 305
                                RE: POD Anne 21.Mai.2005 306
 RE: periorale Dermatitis nicole 22.Mai.2005 307
 RE: periorale Dermatitis Mezzzy 22.Mai.2005 308
   RE: periorale Dermatitis Nadi1 26.Mai.2005 309
        Shampoo Angie 07.Jun.2005 310
            RE: Shampoo Nadi1 08.Jun.2005 311
                RE: Shampoo Angie 08.Jun.2005 312
 RE: periorale Dermatitis daybreak 12.Jun.2005 313
   RE: periorale Dermatitis daybreak 12.Jun.2005 314
        RE: periorale Dermatitis Inge 13.Jun.2005 315
            RE: periorale Dermatitis Daniela 14.Jun.2005 316
                RE: periorale Dermatitis Inga 14.Jun.2005 317
                    RE: periorale Dermatitis Julia 14.Jun.2005 318
                        RE: periorale Dermatitis ulli 14.Jun.2005 319
        RE: periorale Dermatitis Anette 15.Jun.2005 320
            RE: periorale Dermatitis daybreak 15.Jun.2005 321
                RE: periorale Dermatitis daybreak 19.Jun.2005 322
                    RE: periorale Dermatitis Maxlin 01.Jul.2005 323
        RE: periorale Dermatitis Stark 27.Mai.2011 705
 RE: periorale Dermatitis hjmorweiser 03.Jul.2005 324
   RE: periorale Dermatitis Helena 12.Jul.2005 325
        RE: periorale Dermatitis hjmorweiser 12.Jul.2005 326
            RE: periorale Dermatitis ulli 12.Jul.2005 327
                RE: periorale Dermatitis hjmorweiser 12.Jul.2005 328
                    RE: periorale Dermatitis Jenny 02.Aug.2005 329
                        POD schlumpfinchen 14.Aug.2005 330
                            HELP Jenny 18.Aug.2005 331
                                RE: HELP Thomas P 05.Sep.2005 333
                                RE: HELP Anne-Kathrin 22.Sep.2005 342
                                nulltherapie cinnamon 07.Okt.2005 358
 RE: periorale Dermatitis Thomas_P 05.Sep.2005 334
   RE: periorale Dermatitis Anna 14.Sep.2005 335
 RE: periorale Dermatitis ulli 15.Sep.2005 337
   ...und dann... Angie 21.Sep.2005 340
        RE: ...und dann... Chris 21.Sep.2005 341
            RE: ...und dann... M 24.Sep.2005 343
                RE: ...und dann... Tine 10.Okt.2005 361
 RE: periorale Dermatitis anja 26.Sep.2005 344
   RE: periorale Dermatitis cinnamon 26.Sep.2005 347
        RE: periorale Dermatitis anja 01.Okt.2005 349
            Erklärung!? cinnamon 05.Okt.2005 353
 RE: periorale Dermatitis judith 79 28.Sep.2005 348
   RE: periorale Dermatitis anja 01.Okt.2005 350
        RE: periorale Dermatitis ulli 03.Okt.2005 351
            RE: periorale Dermatitis ulli 03.Okt.2005 352
                RE: periorale Dermatitis anja 10.Okt.2005 359
            Roa cinnamon 05.Okt.2005 354
                RE: Roa Tippolina 07.Okt.2005 355
                RE: Roa Tippolina 07.Okt.2005 356
                    Fluor cinnamon 07.Okt.2005 357
                    RE: Roa anja 10.Okt.2005 360
                        RE: Roa cinnamon 12.Okt.2005 362
        RE: periorale Dermatitis Babette 09.Jan.2006 391
 RE: periorale Dermatitis veraffi 12.Okt.2005 363
   RE: periorale Dermatitis Ich Bin 13.Okt.2005 364
        RE: periorale Dermatitis Johanna 13.Okt.2005 366
            RE: periorale Dermatitis Ich Bin 13.Okt.2005 367
                RE: periorale Dermatitis Tine 26.Okt.2005 368
                    RE: periorale Dermatitis lisa 01.Nov.2005 369
                        RE: periorale Dermatitis lisa pepsi 11.Nov.2005 371
                        RE: periorale Dermatitis lisa pepsi 11.Nov.2005 372
                            RE: periorale Dermatitis lisa 12.Nov.2005 373
                                RE: periorale Dermatitis lisa pepsi 14.Nov.2005 374
                    RE: periorale Dermatitis claudia 17.Nov.2005 375
                        RE: periorale Dermatitis Ilona 17.Nov.2005 376
                            RE: periorale Dermatitis lisa 18.Nov.2005 377
                            RE: periorale Dermatitis lisa 18.Nov.2005 378
                                RE: periorale Dermatitis Ilona 21.Nov.2005 379
                                    RE: periorale Dermatitis Tippolina 06.Dez.2005 381
                                        RE: periorale Dermatitis Sarah 19.Dez.2005 384
                                            RE: periorale Dermatitis Dani 21.Dez.2005 385
                                                RE: periorale Dermatitis Esther 31.Dez.2005 386
                        RE: periorale Dermatitis Maria 04.Jan.2006 387
                            RE: periorale Dermatitis Vanni 08.Jan.2006 388
                                RE: periorale Dermatitis Babette 08.Jan.2006 389
                                    RE: periorale Dermatitis Babette 08.Jan.2006 390
                                        RE: periorale Dermatitis Josch 09.Jan.2006 392
                                            RE: periorale Dermatitis friedoline 15.Jan.2006 394
                                            RE: periorale Dermatitis Nadine 18.Jan.2006 399
                                            RE: periorale Dermatitis micha 05.Nov.2009 658
                                RE: periorale Dermatitis amalia_22@freenet.de 26.Feb.2006 427
 RE: periorale Dermatitis Sofia 14.Jan.2006 393
   Sonnencreme Angie 16.Jan.2006 395
        POD Nina 17.Jan.2006 396
            RE: POD Ivy 17.Jan.2006 398
                RE: POD Evelyn 23.Jan.2006 400
                    RE: POD Tine 23.Jan.2006 401
                        RE: POD Evelyn 23.Jan.2006 402
                            RE: POD Tine 24.Jan.2006 403
                                RE: POD Evelyn 24.Jan.2006 404
                                    RE: POD Junia 26.Jan.2006 405
                                        RE: POD ulli 28.Jan.2006 406
                                            RE: POD Evelyn 29.Jan.2006 407
                                                RE: POD ulli 29.Jan.2006 408
                                                    RE: POD Michaela 30.Jan.2006 409
                                                        RE: POD Tine 30.Jan.2006 410
                                                            RE: POD Nicole 30.Jan.2006 411
                                                                RE: POD nadja 01.Feb.2006 412
                                                                    RE: POD Nina 02.Feb.2006 413
                                                                    RE: POD Tine 02.Feb.2006 414
                                                                        Besserung mit Peeling, Nivea weglas… katrin 04.Feb.2006 415
                                                                        Peeling, Nivea weglassen, Aloe vera… katrin 04.Feb.2006 416
                                                        RE: POD Eveline 23.Mär.2006 434
                                                RE: POD kathijantke 13.Feb.2006 420
 RE: periorale Dermatitis Sandra 06.Feb.2006 417
   RE: periorale Dermatitis Evelyn 07.Feb.2006 418
        RE: periorale Dermatitis Tine 09.Feb.2006 419
        RE: periorale Dermatitis Tine 15.Feb.2006 421
            RE: periorale Dermatitis Annette 16.Feb.2006 422
                RE: periorale Dermatitis Evelyn 18.Feb.2006 423
                    RE: periorale Dermatitis Ramona 23.Feb.2006 426
                        RE: periorale Dermatitis Tine 06.Mär.2006 428
                            RE: periorale Dermatitis Pezi 09.Mär.2006 429
                                RE: periorale Dermatitis ingridohlig@t-online.de 14.Mär.2006 430
                                RE: periorale Dermatitis Vivienne 14.Mär.2006 431
 RE: periorale Dermatitis sonnenschein 20.Mär.2006 432
   RE: periorale Dermatitis Josch 26.Mär.2006 435
        RE: periorale Dermatitis Eveline 31.Mär.2006 436
        RE: periorale Dermatitis Eveline 31.Mär.2006 437
            RE: periorale Dermatitis Eveline 31.Mär.2006 438
                RE: periorale Dermatitis sandra 24.Apr.2006 439
                    RE: periorale Dermatitis Inge 25.Apr.2006 440
                        RE: periorale Dermatitis Sonnenschein 28.Apr.2006 441
                    RE: periorale Dermatitis sandra 02.Mai.2006 443
 RE: periorale Dermatitis Christina 29.Apr.2006 442
   RE: periorale Dermatitis Caro 02.Mai.2006 444
        RE: periorale Dermatitis Chiavara 15.Mai.2006 445
            RE: periorale Dermatitis Caro 18.Mai.2006 446
                RE: periorale Dermatitis Miriam 19.Mai.2006 447
                    RE: periorale Dermatitis Antje 21.Mai.2006 448
   RE: periorale Dermatitis Antje 21.Mai.2006 449
        RE: periorale Dermatitis Miriam 21.Mai.2006 450
            RE: periorale Dermatitis Nancy 21.Mai.2006 451
                RE: periorale Dermatitis Usinullo32 23.Mai.2006 452
                    RE: periorale Dermatitis Nancy 24.Mai.2006 453
                        RE: periorale Dermatitis Usinullo32 26.Mai.2006 457
                            RE: periorale Dermatitis Nancy 28.Mai.2006 459
 RE: periorale Dermatitis Jule 25.Mai.2006 454
   RE: periorale Dermatitis Nancy 26.Mai.2006 455
        RE: periorale Dermatitis Chiavara 26.Mai.2006 456
            RE: periorale Dermatitis Nancy 27.Mai.2006 458
                RE: periorale Dermatitis katis 28.Mai.2006 460
                    RE: periorale Dermatitis Chiavara 28.Mai.2006 461
                        RE: periorale Dermatitis laura 29.Mai.2006 462
                        RE: periorale Dermatitis Nancy 29.Mai.2006 463
                            RE: periorale Dermatitis katis 30.Mai.2006 464
                                RE: periorale Dermatitis Jule 06.Jun.2006 465
                                    RE: periorale Dermatitis katis 07.Jun.2006 466
 RE: periorale Dermatitis wonderwall 09.Jun.2006 467
   RE: periorale Dermatitis Nancy 09.Jun.2006 468
        RE: periorale Dermatitis wonderwall 09.Jun.2006 469
            RE: periorale Dermatitis katis 10.Jun.2006 470
                RE: periorale Dermatitis wonderwall 11.Jun.2006 471
                    RE: periorale Dermatitis Nancy 11.Jun.2006 472
                        RE: periorale Dermatitis katis 12.Jun.2006 473
                            RE: periorale Dermatitis wonderwall 12.Jun.2006 474
                                RE: periorale Dermatitis Nancy 12.Jun.2006 475
                                    RE: periorale Dermatitis wonderwall 12.Jun.2006 476
                                        RE: periorale Dermatitis wonderwall 13.Jun.2006 477
                                            RE: periorale Dermatitis Cordula 23.Jun.2006 478
                                                RE: periorale Dermatitis katis 23.Jun.2006 479
                                                    RE: periorale Dermatitis Cordula 25.Jun.2006 480
                                                        RE: periorale Dermatitis katis 26.Jun.2006 481
                                                            RE: periorale Dermatitis Nina 27.Jun.2006 482
                                                                RE: periorale Dermatitis Anna 27.Jun.2006 483
                                                                    RE: periorale Dermatitis Caro 28.Jun.2006 484
                                                                        RE: periorale Dermatitis X.Lide 10.Jul.2006 485
                                                                        RE: periorale Dermatitis Evelyn 19.Jul.2006 486
                                                                    RE: periorale Dermatitis Daniel 15.Apr.2011 703
 PD BESIEGT!!! mary 21.Jul.2006 487
   RE: PD BESIEGT!!! julisa 25.Jul.2006 488
        RE: PD BESIEGT!!! lilly 03.Aug.2006 489
            RE: PD BESIEGT!!! Petra 14.Aug.2006 490
                Homöopathie Sandra 05.Sep.2006 491
                    RE: Homöopathie Sandra 07.Sep.2006 492
                        RE: Homöopathie Ilona 15.Sep.2006 501
                            RE: Homöopathie Sandra 20.Sep.2006 503
                        RE: Homöopathie Gabi 21.Sep.2006 504
                RE: Hautbild bei perioraler Dermati… diana 07.Sep.2006 493
                    POD - allergische Reaktion auf Anti… simon 08.Sep.2006 494
                        RE: POD - allergische Reaktion auf … Caro 08.Sep.2006 495
                            RE: POD - allergische Reaktion auf … Mira 08.Sep.2006 496
                                RE: POD - allergische Reaktion auf … silvia 11.Sep.2006 497
                                    RE: POD - allergische Reaktion auf … Mira 13.Sep.2006 498
                                    RE: POD - allergische Reaktion auf … Mira 13.Sep.2006 499
                                        RE: POD - allergische Reaktion auf … silvia 14.Sep.2006 500
                                            RE: POD - allergische Reaktion auf … Mira 17.Sep.2006 502
                                                RE: POD Ruth 22.Sep.2006 505
                                                    NULLTHERAPIE silvia 27.Sep.2006 506
                                                        RE: NULLTHERAPIE Caro 28.Sep.2006 507
                                                            auch betroffen :( Runa 01.Okt.2006 508
                                                                was hilft wirklich??? Ruth 06.Okt.2006 509
                                                                    RE: was hilft wirklich??? silvia 08.Okt.2006 510
                                                                        RE: was hilft wirklich??? Ruth 13.Okt.2006 511
                                                                            RE: was hilft wirklich??? silvia 13.Okt.2006 512
                                                                                RE: was hilft wirklich??? manu 15.Okt.2006 514
                    RE: Hautbild bei perioraler Dermati… sarah 14.Okt.2006 513
                        Alles ganz schlimm Evi 16.Okt.2006 515
                            RE: Alles ganz schlimm Ruth 17.Okt.2006 516
                            RE: Alles ganz schlimm silvia 17.Okt.2006 517
                                RE: Alles ganz schlimm Sandra 21.Okt.2006 518
                                    RE: Alles ganz schlimm Runa 22.Okt.2006 519
                                        Aloe Vera? silvia 23.Okt.2006 520
                                            RE: Aloe Vera? Runa 24.Okt.2006 521
                                            RE: Aloe Vera? Runa 24.Okt.2006 522
                                                RE: Aloe Vera? minka 24.Okt.2006 524
                                        RE: Alles ganz schlimm minka 24.Okt.2006 523
                                    RE: Alles ganz schlimm minka 27.Okt.2006 528
                RE: PD BESIEGT!!! Nicole 16.Mär.2007 585
   habe tatsächlich PD, da kann man wa… ac 24.Okt.2006 525
        Kristallstein HZ 25.Okt.2006 526
            RE: Rosalox? sl 29.Okt.2006 529
                RE: Rosalox? Runa 31.Okt.2006 530
                RE: Rosalox? Runa 31.Okt.2006 531
                    RE: Rosalox? minka 06.Nov.2006 533
                        RE: Rosalox? Runa 06.Nov.2006 534
                            RE: Rosalox? sara %28sl%29 06.Nov.2006 535
                                RE: seba med? rena 09.Nov.2006 536
                                RE: Rosalox? rena 09.Nov.2006 537
                                    RE: sorry...alls doppelt rena 09.Nov.2006 538
                                        RE: sorry...alls doppelt katis 10.Nov.2006 539
                                            Periorale Dermatitis Viki 13.Nov.2006 540
                                                RE: Periorale Dermatitis Runa 14.Nov.2006 541
                                                RE: Periorale Dermatitis Runa 14.Nov.2006 542
                                                    RE: Periorale Dermatitis Viki 15.Nov.2006 543
                                    Sebamed Peter 14.Apr.2007 594
 RE: periorale Dermatitis Dani 19.Nov.2006 544
   RE: periorale Dermatitis Runa 19.Nov.2006 545
        RE: periorale Dermatitis M. 24.Nov.2006 546
            RE: periorale Dermatitis Anna 28.Nov.2006 548
 RE: periorale Dermatitis Spitzmaus 01.Dez.2006 549
   RE: periorale Dermatitis katis 01.Dez.2006 550
        RE: periorale Dermatitis B-M 04.Dez.2006 551
        RE: periorale Dermatitis B-M 04.Dez.2006 552
        RE: periorale Dermatitis claudianicole 07.Dez.2006 553
            RE: periorale Dermatitis sub 07.Dez.2006 554
            RE: periorale Dermatitis katis 08.Dez.2006 555
                RE: periorale Dermatitis claudianicole 09.Dez.2006 559
                    Elidel Mira 12.Dez.2006 560
                        RE: Elidel Mira 12.Dez.2006 561
                        RE: Elidel claudianicole 14.Dez.2006 562
                            RE: Elidel katis 15.Dez.2006 563
                                RE: Elidel claudianicole 16.Dez.2006 564
                                    RE: Elidel katis 16.Dez.2006 565
                                        RE: Elidel claudianicole 18.Dez.2006 567
                                            hormone... nulltherapie... silvia 20.Dez.2006 568
                                                lichttherapie? sigi 01.Jan.2007 569
 RE: periorale Dermatitis bl%FCmchen 10.Jan.2007 571
   RE: periorale Dermatitis katis 10.Jan.2007 572
   RE: periorale Dermatitis silvia 10.Jan.2007 573
        RE: periorale Dermatitis Domi 17.Jan.2007 574
   RE: periorale Dermatitis PetraSchua 22.Jan.2007 575
        RE: periorale Dermatitis ac 23.Jan.2007 576
            RE: periorale Dermatitis silvia 14.Feb.2007 577
                Elidel Eva 10.Mär.2007 579
                    RE: Elidel silvia 10.Mär.2007 581
                        RE: Elidel Eva 15.Mär.2007 584
                RE: periorale Dermatitis ac 12.Apr.2007 590
 RE: periorale Dermatitis m_m 11.Mär.2007 582
   RE: periorale Dermatitis stephanie7878 13.Mär.2007 583
        RE: periorale Dermatitis Sandra 25.Mär.2007 586
            RE: periorale Dermatitis Sandra 25.Mär.2007 587
                RE: periorale Dermatitis Karen41 31.Mär.2007 588
 RE: Aussehen jenny87 11.Apr.2007 589
   RE: Aussehen Karen41 12.Apr.2007 591
        RE: Aussehen silvia 12.Apr.2007 592
            RE: Aussehen Pinky 22.Okt.2007 596
        PD Petra 22.Okt.2007 597
            RE: PD max 25.Okt.2007 598
 RE: periorale Dermatitis Dagmar12 27.Okt.2007 599
   RE: periorale Dermatitis natasha 27.Okt.2007 600
        RE: periorale Dermatitis Dagmar12 28.Okt.2007 601
            RE: periorale Dermatitis Natasha 29.Okt.2007 602
                RE: periorale Dermatitis katis 29.Okt.2007 603
                    RE: periorale Dermatitis Dagmar12 30.Okt.2007 604
                        RE: periorale Dermatitis Svenni 15.Nov.2007 605
                            RE: periorale Dermatitis Erika 30.Jan.2008 606
                                RE: periorale Dermatitis katis 31.Jan.2008 607
                                    RE: periorale Dermatitis Erika 01.Feb.2008 608
                                        RE: periorale Dermatitis katis 03.Feb.2008 609
                                            RE: periorale Dermatitis carina1980 03.Feb.2008 610
                                            RE: periorale Dermatitis Erika 04.Feb.2008 611
                                                RE: periorale Dermatiti… katis 05.Feb.2008 612
                                                    RE: periorale Dermatit… Erika 06.Feb.2008 613
                                                        RE: periorale Dermati… Uli 29.Feb.2008 614
                                                        RE: periorale Dermati… Ulrike 11.Mär.2008 615
                                                        RE: periorale Dermati… Ulrike2 11.Mär.2008 616
                                                            RE: periorale Dermat… Ulrike2 11.Mär.2008 617
                                                            RE: periorale Dermat… anja 19.Mär.2008 618
                                                                RE: periorale Derma… Erika 20.Mär.2008 620
 RE: Schüßlersalze stina 19.Mär.2008 619
   RE: Schüßlersalze katis 26.Mär.2008 621
        RE: Schüßlersalze kathi 30.Mär.2008 622
            RE: Schüßlersalze katis 03.Apr.2008 623
                tja...................... Ulrike2 07.Apr.2008 624
                    RE: tja...................... katis 11.Apr.2008 625
                        RE: tja...................... woodi99 17.Apr.2008 626
                            RE: tja...................... Ulrike2 17.Apr.2008 627
                                RE: tja...................... Erika 17.Apr.2008 628
                                RE: tja...................... Erika 17.Apr.2008 629
                                    Was mir NOCH aufgefallen ist.......… katis 21.Apr.2008 630
                                        RE: Was mir NOCH aufgefallen ist...… Erika 22.Apr.2008 631
                                            RE: Was mir NOCH aufgefallen ist..… katis 22.Apr.2008 632
                                                RE: Was mir NOCH aufgefallen ist.… Erika 02.Jul.2008 634
                                    RE: tja...................... Jo 03.Jul.2008 635
                                        will mich auch mal wieder melden Ulrike2 16.Jul.2008 636
 RE: periorale Dermatitis AJ 07.Mai.2008 633
   RE: periorale Dermatitis Jo1 16.Jul.2008 637
   RE: periorale Dermatitis Jo1 16.Jul.2008 638
 RE: periorale Dermatitis Quiekie 27.Jul.2008 639
   RE: periorale Dermatitis Ulrike2 24.Nov.2008 642
   RE: periorale Dermatitis Ulrike2 24.Nov.2008 643
   RE: periorale Dermatitis Ulrike2 24.Nov.2008 644
        RE: periorale Dermatitis Kate 28.Nov.2008 645
            RE: periorale Dermatitis Ulrike2 28.Nov.2008 646
                RE: periorale Dermatitis kate 29.Nov.2008 647
                    RE: periorale Dermatitis Ulrike2 01.Dez.2008 648
                        RE: periorale Dermatitis endl… ira 21.Mär.2009 650
                            RE: periorale Dermatitis end… Andrea 18.Mai.2009 651
                                RE: periorale Dermatitis en… Birgit 01.Jun.2009 652
                                    RE: periorale Dermatitis e… Birgit 04.Jun.2009 653
                        RE: periorale Dermatitis Linda 05.Jun.2009 654
                            RE: periorale Dermatitis Jule 26.Jul.2009 655
                                RE: periorale Dermatitis Birgit 30.Jul.2009 656
                                    POD seit 6 Monaten: Genesungsberich… Birgit 31.Okt.2009 657
                                        RE: POD seit 6 Monaten: Genesungsbe… networxx 13.Nov.2009 659
                                        seit 3 jahren PD Joe 25.Nov.2009 660
                                            RE: seit 3 jahren PD networxx 29.Nov.2009 661
 RE: periorale Dermatitis Karin Winkler 23.Dez.2009 662
   RE: periorale Dermatitis Joe 29.Dez.2009 663
 RE: periorale Dermatitis remm 25.Jan.2010 664
   RE: periorale Dermatitis kelli 04.Mär.2010 666
 Hab ich wirklich POD ??? leludimo 30.Mär.2010 667
   RE: Hab ich wirklich POD ??? nina 21.Jun.2010 690
        RE: Hab ich wirklich POD ??? Lisa2 22.Jun.2010 691
 Hab ich wirklich POD ??? leludimo 30.Mär.2010 668
   RE: Hab ich wirklich POD ??? Lisa2 30.Mär.2010 669
   POD nach Geburt?? Deiman 30.Mär.2010 670
        RE: POD nach Geburt?? Tina 30.Mär.2010 671
            RE: POD nach Geburt?? Lisa2 30.Mär.2010 672
                RE: POD nach Geburt?? JohnnyB 31.Mär.2010 673
                    RE: POD nach Geburt?? Deiman 01.Apr.2010 674
 RE: periorale Dermatitis moti 01.Apr.2010 675
   RE: periorale Dermatitis Tina 02.Apr.2010 676
        RE: periorale Dermatitis geschwol… moti 02.Apr.2010 677
            RE: periorale Dermatitis geschwo… Deiman 02.Apr.2010 678
            RE: periorale Dermatitis geschwo… Lisa2 02.Apr.2010 679
                RE: periorale Dermatitis geschw… moti 02.Apr.2010 680
                    RE: periorale Dermatitis gesch… Tina 02.Apr.2010 681
                        RE: POD Dampfbad Sole Therme moti 03.Apr.2010 682
                            RE: POD Dampfbad Sole Therm… Lisa2 03.Apr.2010 683
                    RE: periorale Dermatitis gesch… Lisa2 03.Apr.2010 684
                        RE: periorale Dermatitis gesc… moti 03.Apr.2010 685
                            RE: periorale Dermatitis ges… Lisa2 04.Apr.2010 686
                                RE: periorale Dermatitis ge… moti 04.Apr.2010 687
                                    RE: periorale Dermatitis g… Lisa2 04.Apr.2010 688
                                        Geschafft.!!! Beschwerdefrei nach v… moti 17.Apr.2010 689
 Heilung !!! Judith 22.Jun.2010 692
   RE: Heilung !!! Birthe 29.Aug.2010 693
        RE: Heilung !!! Lisa M 29.Aug.2010 694
        RE: Heilung !!! Judith 24.Sep.2010 695
            Es geht wirklich !! Lessja 28.Okt.2010 699
                Diagnose POD seit heute... :( Anna 16.Feb.2011 700
 RE: periorale Dermatitis Sarah 11.Mär.2011 702
   RE: periorale Dermatitis Sarah 06.Apr.2012 707
 RE: periorale Dermatitis MaConCa 18.Mär.2013 708
 RE: periorale Dermatitis Choco01 22.Mai.2014 709

Hauptmenü | Diskussionsrunde | Vorherige Diskussion | Nächste Diskussion

Beiträge zu dieser Diskussion

Kirsten (86 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Kirsten zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Kirsten zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Kirsten zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Kirsten zu sehen. 17.Jul.2001 12:52
1. RE: periorale Dermatitis
Das Wort periorale Dermatitis sagt mir auch nichts ,aber ich nehme diese LC1 Joghurts mit den Vit.B zusammen.
Leider auch erst ca. 1 Woche ,also kann ich dir noch von keiner Wirkung berichten.Höstens das ich seither viel häuffiger auf's WC muß *grins*!
Periorale Ernährung bedeutet das man nicht über den Mund bzw. Magen-Darm ernährt wird,also über Infusionen.
Das würde bedeuten ,daß eine periorale Dermatitis nicht aus dem Darm herrührt,denke ich zumindest...
liebe Grüße Kirsten
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Tina (109 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Tina zu sehen. 22.Mär.2006 18:30
433. RE: periorale Dermatitis
Hallo!

Habe seit ca. 3 Monaten eine PD. Hatte sie vor einigen Jahren schon mal und habe Elidel verschrieben bekommen. Damals hat mir das auch geholfen. Jetzt benutze ich sie seit 3 Monaten erneut und ich bekomme sie einfach nicht weg, obwohl ich mich nur mit Wasser wasche, keine Creme benutze etc. Habe jetzt von meinem Hausarzt Rozex-Gel bekommen (Antibiotikagel auf Metronidazol-Basis).
Hat damit irgendwer Erfahrungen?
Das wichtigste: Wie lange dauert das bis ich diese Pusteln wieder los werde?
Gruss

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

simone (9 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an simone zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an simone zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von simone zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von simone zu sehen. 02.Mär.2010 22:01
665. RE: periorale Dermatitis
hallo!!
ich habe diese seite heute zufällig entdeckt. Ich habe seit ca 2 wochen periorale dermatitits und verzweifle momentan! ich nehme antibiotikum tabletten namens Doxy 200 und muss diese für 20 tage insgesamt nehmen und zusätzlich habe ich eine angerührte salbe mit metronidazolum gemischt mit neribas creme. im moment juckt es noch sehr und es fühlt sich langsam echt trocken an! meine lippen werden auch immer trockener und ich weiss nicht ob ich noch normalen labello verwenden kann. weiss jemand da etwas genaueres?

ebenso möchte ich das gerne abdecken und meine hautärztin meinte das ich von la roche posay einen abdeckstift verwenden soll...hat damit jemand erfahrung?

ich fühle mich sehr unwohl in meiner haut das es sich so anfühlt als würde sich die pd noch weiter ausbreiten. ich habe auch angst davor das über mich gesprochen wird und alle lachen.

ach ein tipp an euch: elidel creme ist evtl hautkrebs fördern hat mir mein hausarzt mitgeteilt! steht in der packungsbeilage drinnen und wenn eure ärzte euch cortison tabletten verschreiben dann wechselt ihn!!!

lg simone

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

alexa_dermatitis (1 Beitrag) Klicken Sie hier um eine E-Mail an alexa_dermatitis zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an alexa_dermatitis zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von alexa_dermatitis zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von alexa_dermatitis zu sehen. 13.Okt.2010 21:28
696. RE: periorale Dermatitis
Auch ich litt über 2 Jahre lang an perioraler Dermatitis. Diverse Therapien bei Hautärzte, starke Medikamente etc. brachten gar nichts, sondern verschlimmerte meine Haut nur noch mehr und ich hatte das Gefühl sie wurde umsomehr empfindlicher.
Nun habe ich die Dermatitis endlich besiegt und bin seit ca. 3 Monaten beschwerdenfrei. Nur noch ein paar feine Hautrötungen sind von der jahrelanger Prozedur zu sehen, aber die kann ich problemlos überschminken.
Da ich weiss, wie dieses Hautproblem einem zur Last fällt und was das auch psychisch für Auswirkungen haben kann, will ich euch auch helfen, die Dermatitis zum verschwinden bringen.
Ich bin überzeugt, die passende Therapie erkannt zu haben. Da es verschiedene Ursachen und Formen der Dermatits gibt, gibt es daher auch Unterschiede in der Therapie.
Nun biete ich den mutigen
"Versuchskaninchen" bei mir Zuhause eine Therapie an. Die beinhaltet eine Hautanalyse, Ursachen und Dermatitis-Typ-Abklärung, Haut-Gesichtsbehandlung, Ernährungstips, optimale Gesichtspflege-Musterabgabe und freiverkäufliche Medikamentenabgabe. Das alles spielt eine wesentliche Rolle für die Hautgenesung! Dafür verlange ich lediglich einen kleinen Unkostenbeitrag von CHF 35.- für meinen Zeitaufwand und benötigte Produkte.
Ich möchte erwähnen, dass ich gelernte Drogistin/Kosmetikerin war und mein Gebiet verstehe, dass ich damit sicher nicht Geld verdienen möchte und dass mein Angebot seriös ist.
Interessenten/innen melden sich doch einfach unter: p.dermatitis@hotmail.ch
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

foehnmaus (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von foehnmaus zu sehen. 28.Jul.2008 21:21
640. RE: periorale Dermatitis
Du meinst wohl parenterale Ernährung !
Periorale Dermatitis bedeutet einfach: Ausschlag/Ekzem um den Mund herum
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Doris (54 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Doris zu sehen. 17.Jul.2001 21:09
2. RE: periorale Dermatitis
Periorale Dermatitis heißt: Ausschlag rund um den Mund!
Welcher Joghurt? Ich glaube, daß ist nicht so wichtig. Es geht um die Laktobazillen Bifidus, die in Joghurt sind. Irgendwo hier auf dieser Site habe ich gelesen, daß das die wichtigsten seien. Der Darm kann außerdem auch Acidophilus und Casei-Bakterien gut gebrauchen.
Manche Hersteller setzen solche Bakterien noch zu, die heißen dann "porbiotische" Joghurts. Es gibt auch "präbiotische" Joghurts, da sind Stoffe zugesetzt, die die eigenen Darmbakterien "hochpäppeln". Die Bakterien ernähren sich im letzteren Fall von diesen zugesetzten Stoffen.
Aber: Biojoghurt ist genausogut geeignet, wenn nicht besser!
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

k.l. (2 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von k.l. zu sehen. 18.Jul.2001 11:40
3. RE: periorale Dermatitis
danke für die informationen.ich nehme seit einer woche auch den lc1 von nestle.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Leonie (4 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Leonie zu sehen. 29.Mai.2002 13:02
14. RE: periorale Dermatitis
Hat jemand Erfahrungen, ob es hilft, wenn man zur Behandlung ins Solarium geht? Ich habe immer das Gefühl, dass es mir hilft, da es die Haut austrocknet.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Sabine (133 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Sabine zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Sabine zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Sabine zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Sabine zu sehen. 20.Aug.2001 21:46
4. RE: periorale Dermatitis
Hallo,
komme gerade aus der Kur und habe dort von einer Hautärztin, die selbst Neurodermitis hat von perioraler Dermatitis erfahren. Neurodermitiker sind anscheinend dazu veranlagt eine perior. D. zu bekommen wenn man die Haut im Gesicht mit Feuchtigkeitscreme "überpflegt". Das ist dann kein Ausschlag, wie man ihn bei Neuradermitis gewohnt ist, sondern Pusteln. Wie das genau aussieht weiß ich ich auch nicht. Um das zu vermeiden hat man mir für die Gesichtspflege eine Fettcreme (Eucerin cum aqua) empfohlen, die ich maximal 2 mal täglich anwenden soll, KEINE Feuchtigkeitscreme mehr. Meine Ärztin hat das einmal bekommen als sie in Afrika war, und sich jeden Tag mit Sonnencreme eingekremt hat, und hat es nur wegbekommen nachdem sie 8 Wochen lang überhaupt nichts draufgeschmiert hat.
Gruß Sabine
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Sabine (133 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Sabine zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Sabine zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Sabine zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Sabine zu sehen. 07.Jan.2002 20:08
6. RE: periorale Dermatitis
Erzähl mir, bitte, mehr über die periorale Dematitis.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

anne (24 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an anne zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an anne zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von anne zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von anne zu sehen. 27.Jan.2002 13:46
7. RE: periorale Dermatitis
>Erzähl mir, bitte, mehr über die periorale
>Dematitis.

in einigen beiträgen waren schon wichtige infos drin; nur zur ergänzung: nach meinung einiger dermatologen ist die periorale d. keine eigentliche erkrankung, mehr eine überempfindliche reaktion auf fettcremes. und zwar auf solche, die mehr als 30 prozent fett-anteile haben. das problem ist, dass selten der fettanteil angegeben ist, auch apotheker haben diese info bei fertigprodukten zum teil nicht. sie können aber cremes (z.b. auf asche-basis) anfertigen, deren fettgehalt bei 30 prozent liegt. auf die gereizten hautpartien wird evtl. eine antibiotische heilcreme dünn aufgetragen, auf keinen fall eine kortison-haltige! die aussicht auf heilung ist gut: je nach schwere sollte die reaktion nach etwa 6 wochen abgeklungen sein. und danach für immer: hände weg von feuchtigkeits- und fettcremes für das gesicht!

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

jannine (4 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von jannine zu sehen. 06.Mai.2002 18:00
8. RE: periorale Dermatitis
hab selber stark damit zu tun besserung seit ich beim homöopathen bin. das geld lohnt sich kann wieder kosmetik und so benutzen. hab es vorher mit joghurts und antibiotika und vielem mehr versucht. nur kurzfristige oder keine besserung. aber jetzt hab ich fast gar nichts mehr und bin erst zwei monate in behandlung. viel glück
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

ulrike (3 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von ulrike zu sehen. 10.Mai.2002 17:41
12. RE: periorale Dermatitis
Ich habe seit über 20 Jahren mit perioraler Dermatitis zu tun. Bin froh über jede Info. Was hat der Hmöopath getan???
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

kira_30 (2 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an kira_30 zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an kira_30 zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von kira_30 zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von kira_30 zu sehen. 30.Jul.2003 10:35
93. RE: periorale Dermatitis
An alle Leidensgenossen -
ich fühle mich euch allen sehr verbunden, weil ich ein 3/4 Jahr mit PD gekämpft und sie nun überwunden habe. Ich möchte meine Erfahrungen weitergeben in der Hoffnung, dass sie dem einen oder anderen helfen.
Aus medizinisch bzw. pharmakologischer Hinsicht: 1. KORTISON: Sollte euch ein Dermatologe jemals Kortison verschreiben, wechselt SOFORT den Arzt!!!! Ich bin überzeugt davon, dass meine Anwendung von Kortison über ein halbes Jahr VOR Ausbruch der PD einer der entscheidenden Faktoren waren, die den Ausbruch von PD begünstigt haben! Diese Meinung teilen im überigen 4 der fünf Dermotologen, die mich behandelt haben!!!!Kortison lässt die Symptome für etwa 24 Std. verschwinden, die Haut wird glatt und die Rötungen gehen zurück , ABER NUR um kurze Zeit später vehementer zurückzukehren. Kortison macht die Haut abhängig, ergo nach Kortisonanwendung musst die Haut auf Entzug und alles wird zunächst erheblich schlimmer.
2. SOLARIUM: So verführerich es auch ist - lasst es sein. Die PD befallene Haut soll zwar ausgetrocknet werden, aber dies nur, um den ihr eigenen Talgschutzmantel neu aufzubauen. UV Strahlen schwächen die Abwehrkräfte der Haut jedoch erheblich.
3. ANTIOBIOTIKA: Skid hat mir in der schlimmsten Phase etwas Erleichterung verschafft, auf Eurothrymicin habe ich erneut allergisch reagiert. Retrospektiv würde ich auch auf Skid verzichten, denn meiner Erfahrung nach hilft auf pharmakologisch / medizinischer Seite nur eines: DIE NULLTHERAPIE! D.h. die Haut nur mit lauwarmen Wasser waschen, keine Kostmetika, kein Solarium, viel Wasser und grünen Tee trinken, Zink. und Kieselerdetabletten einnehmen, Enzymreiche Ernährung (Quark, Joghurt, Kefir, etc.) und (ich schwöre darauf und habe keinen Werbevertrag mit der Pharmafirma) die Haut mit ATODERM P.O. ZINC Creme von Laboratoire Bioderma beruhigen!!!!
Aus psychischer Hinsicht: Der entscheidende Fortschritt hat sich bei mir erst eingestellt, als ich wieder ein wenig glücklicher mit mir selbst und meiner Umwelt war, Abstand genommen habe vom Selbstmitleid und von Verzweiflung, mich nicht mehr nur zurückgezogen habe, sondern wieder ein bisschen wie vor der PD gelebt habe. Ich bin überzeugt, dass mir letzten Endes die Rückgewinnung von psychischer Stabilität, Ausgeglichenheit und Selbstliebe am meisten geholfen haben. Da dies leider sehr individuell ist, werde ich mich davor hüten dahingehend Tips zu geben. Nur eines: Es gibt keinen Grund der dagegen spricht, euch selbst zu lieben!!!!

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Kerstin Ockert (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Kerstin%20Ockert zu sehen. 08.Dez.2006 20:41
556. RE: periorale Dermatitis
Ich habe (wohl) eine photoallergische Reaktion - Sonnenallergie -, und das vom Feinsten.... Nachdem ich Cortisontabletten nahm, ging es mir innerhalb ganz kurzer Zeit (Stunden) besser. Nach Absetzung der Tabletten fing es wieder an, diesmal noch schlimmer: inzwischen habe ich kleine Bläschen fast überall am Körper. Das für mich furchtbarste ist dieses Jucken. Inzwischen nehme ich kein Cortison mehr, aber ich weiss auch nicht, was ich machen soll. Vor allen Dingen brauche ich unbedingt etwas was den Juckreiz verringert. Was mir im Moment hilft (kurzfristig aber nur) ist, wenn ich ziemlich heiss dusche. Da ich auf Gran Canaria lebe, bin ich natürlich den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt. Ich gehe nur noch langärmlig/-hosig nach draußen und benutze zusätzlich einen Sunblocker, also eine Creme, die keine Sonnenstrahlen durchlässt. Wer kann mir Tipps geben, inbesondere hinsichtlich des Juckreizes ...??
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

chris (16 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an chris zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an chris zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von chris zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von chris zu sehen. 26.Okt.2010 11:10
697. RE: periorale Dermatitis
Hallo,
habe seit mind. 3 Monaten periokläre Dermatitis und die ganze Palette mit Kortison, taninhaltiger Salbe, Antibiotika durchgemacht - ohne Erfolg! Wird im Gegenteil grad mehr. Heißt Nulltherapie wirklich gar nichts nehmen oder wo verwendest du diese ADOTERM Creme? Kommt die direkt auf die betroffenen Hautstellen? LG
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Natascha (14 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Natascha zu sehen. 27.Okt.2010 13:00
698. RE: periorale Dermatitis

Nulltherapie heißt gar keine Cremes und Salben.
Versuch auch die Ernährung umzustellen.
Weitere "professionelle Tips" findet man unter
http://www.beauty-forum.com/fileadmin/all/beautyforum/DE_KP/Archiv/2007/2007_01/PerioraleD.pdf

Alles Gute!


  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Peg-eck (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Peg-eck zu sehen. 07.Jan.2009 14:30
649. RE: periorale Dermatitis

Hallo...also ich leide auch schon länger an Peroraler Dermatitis (heul) nun ich hatte früher schlimme Neurodermitis nach einen Krankenhausbesuch hat sich gebessert und nie wieder was gehabt. Für den Fall der Fälle hatte ich immer zuhause ein Creme ADVANTAN SALBE falls ich dagegenwiken kann. Nun zwei Jahre später bekam ich ab und zu ein paar trockene Stellen am Kinn und im Mundbereich dach es kann von der Neurodermitis doch nun musste ich in immer kurzeren Abständen feststellen das ich unter POD leide .Da ich diese Flecken immer mit der ADVANTAN SALBE behandelte ( Cortisoncreme) wurde es bei der Anwendung besser doch nach Abbruch ^von derSalbe immer schlimmer. Also bitte falls ein Hautarzt eine CortisonSalbe gegen verschreiben will ABLEHNEN. Nun seit einer Woche nach Wiederausbruch der Flecken habe ich eine Nulldiät gemacht meine Haut war gerötet, total trocken schuppiger es Brannte Juckte ...einfach HÖLLE....danach bin ich zu meinen Arzt gegangen( Topspezialist) der schrieb mich für mehr als eine Woche krank da ich aussah wie ein Monster. Nun mein Artz verschrieb mir dann eine Tablettenkur diese hießen Prednisolon AL 20 auch wenn andere sagen Prednisolon hilft nicht ist nicht ganz richtig....äusserliche anwendung von den Wirkstoff hilft nicht aber innerer Anwendung in Tablettenform ist zu empfehlen.Dauer der Tablettenform mindestens zwei Wochen. Als Salbe habe ich auch noch eine angerührte verschrieben bekommen Name: Erythromycin Basiscreme DAC hilft auch sehr gut. Aber wie gesagt viel hilft nicht immer viel...also dünn auftragen und Kühl lagern.Nun jetzt bin ich ein der Probierphase und versuche ab und zu mich mit Thermalwasser von Avene zu erfrischen kann aber noch keine genaueren Ergebnisse bringen ob es gut tut oder nicht...aber da halte ich euch noch auf den laufenden . Genauso in der Probierphase werde ich zusätzlich von Weleda Mandelcreme für das gesicht austesten aber je nach Bedarf nicht jeden Tag. Als Zusatz nahm ich während meiner schlimmen Phase der POD VitaSprint AUfbaukur täglich ob es nun bei jeden hilft ist fraglich aber mir hilft es zur Verbesserung des Allgemeinbefindens....Wichtig ist es Stress so gut wie es geht zu verm,eiden und immer mit sich zu frieden zu sein denn die Psyche spielt eine riesen Rolle ..ich weiß es ganz genau nun weiß ich scheißt auf den ganzen Dreck feuchtigkeitscremes etc. hilft nix in Gegenteil wenn es gemand unbedingt brauch dann in maßen und bei nicht immer an Pflegeprodukten variieren.....also jetz lass ich nur noch Wasser und natürliche Produkte an meine Haut zwar nicht immer aber immer dann wenn ich denke ich muss jetz mal cremen weil meine Haut zu trocken is.....Ich hoffe konnte euch ein wenig weiterhelfen ...werde weiterhin dieses Forum verfolgen und weiter anderen hilfreiche Tipps zu geben in Sachen POD.ganz liebe Grüße Peg-eck




  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Nicola (14 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Nicola zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Nicola zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Nicola zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Nicola zu sehen. 18.Mai.2004 18:35
142. RE: periorale Dermatitis
ich lasse mich schon zum zweiten Mal wegen der Pd behandeln, bis jetzt wohl eher ohne erfolg. welche tropfen oder globulis hast du bekommen, bitte schreibe mir das, ist mir sehr wichtig.weißt du ob man die physiogel creme benutzen darf?
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

laura (10 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von laura zu sehen. 25.Jul.2004 11:33
154. POD!
Ich leide nun schon etwa zwei wochen unter pod und wende seit ca. drei tagen die null-therapie mit der Erythromycin-Linola salbe an. Es ist schon sichtlich besser geworden, auch wenn es viel geduld und selbstdisziplin erfordert!!!
Bei mir ist es durch die ständige verwendung von irgendwelchen pickelwaschgels (bin schliesslich erst 14 jahre alt!) , peelings und cremes entstanden und es nervt wirklich total...Nicht den Mut verlieren, es wird wieder! Lg Laura
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

steffi (20 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von steffi zu sehen. 26.Aug.2005 20:11
332. RE: POD!
hi du!
ich bin auch erst14 und ich denke dass ich das selb problem habe, und wollte dich mal fragen ob du vllt icq hast, damit ich dich ma dazu fragen kann... weil ich bisher keine ahnung habe und die arztbesuche sinnlos waren...
Bitte schreib!! weil mich nervt das schon seit längerem
falls du icq hast, meine icq-nr.:311-502-735
glg
bitte melde dich ma;)
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Sarah (106 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Sarah zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Sarah zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Sarah zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Sarah zu sehen. 19.Dez.2005 17:47
383. RE: periorale Dermatitis
Hallo,
leide ebenfalls an dieser Hautkrankheit...mich würde interessieren was du homöopathisches nimmst?
lg
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

eliane (6 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an eliane zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an eliane zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von eliane zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von eliane zu sehen. 19.Okt.2008 18:27
641. RE: periorale Dermatitis
Kann mir jemand sagen, was sie vom Homöopath verschrieben bekam? Ich habe seit 2 Tagen auch eine homöopatische Creme und Globuli aber es ist bis jetzt eher schlimmer geworden. Ist das normal?

Freue mich über jede Antwort.

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

kira_30 (2 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an kira_30 zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an kira_30 zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von kira_30 zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von kira_30 zu sehen. 30.Jul.2003 10:31
92. RE: periorale Dermatitis
An alle Leidensgenossen -
ich fühle mich euch allen sehr verbunden, weil ich ein 3/4 Jahr mit PD gekämpft und sie nun überwunden habe. Ich möchte meine Erfahrungen weitergeben in der Hoffnung, dass sie dem einen oder anderen helfen.
Aus medizinisch bzw. pharmakologischer Hinsicht: 1. KORTISON: Sollte euch ein Dermatologe jemals Kortison verschreiben, wechselt SOFORT den Arzt!!!! Ich bin überzeugt davon, dass meine Anwendung von Kortison über ein halbes Jahr VOR Ausbruch der PD einer der entscheidenden Faktoren waren, die den Ausbruch von PD begünstigt haben! Diese Meinung teilen im überigen 4 der fünf Dermotologen, die mich behandelt haben!!!!Kortison lässt die Symptome für etwa 24 Std. verschwinden, die Haut wird glatt und die Rötungen gehen zurück , ABER NUR um kurze Zeit später vehementer zurückzukehren. Kortison macht die Haut abhängig, ergo nach Kortisonanwendung musst die Haut auf Entzug und alles wird zunächst erheblich schlimmer.
2. SOLARIUM: So verführerich es auch ist - lasst es sein. Die PD befallene Haut soll zwar ausgetrocknet werden, aber dies nur, um den ihr eigenen Talgschutzmantel neu aufzubauen. UV Strahlen schwächen die Abwehrkräfte der Haut jedoch erheblich.
3. ANTIOBIOTIKA: Skid hat mir in der schlimmsten Phase etwas Erleichterung verschafft, auf Eurothrymicin habe ich erneut allergisch reagiert. Retrospektiv würde ich auch auf Skid verzichten, denn meiner Erfahrung nach hilft auf pharmakologisch / medizinischer Seite nur eines: DIE NULLTHERAPIE! D.h. die Haut nur mit lauwarmen Wasser waschen, keine Kostmetika, kein Solarium, viel Wasser und grünen Tee trinken, Zink. und Kieselerdetabletten einnehmen, Enzymreiche Ernährung (Quark, Joghurt, Kefir, etc.) und (ich schwöre darauf und habe keinen Werbevertrag mit der Pharmafirma) die Haut mit ATODERM P.O. ZINC Creme von Laboratoire Bioderma beruhigen!!!!

Aus psychischer Hinsicht: Der entscheidende Fortschritt hat sich bei mir erst eingestellt, als ich wieder ein wenig glücklicher mit mir selbst und meiner Umwelt war, Abstand genommen habe vom Selbstmitleid und von Verzweiflung, mich nicht mehr nur zurückgezogen habe, sondern wieder ein bisschen wie vor der PD gelebt habe. Ich bin überzeugt, dass mir letzten Endes die Rückgewinnung von psychischer Stabilität, Ausgeglichenheit und Selbstliebe am meisten geholfen haben. Da dies leider sehr individuell ist, werde ich mich davor hüten dahingehend Tips zu geben. Nur eines: Es gibt keinen Grund der dagegen spricht, euch selbst zu lieben!!!!

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Miriam (19 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Miriam zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Miriam zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Miriam zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Miriam zu sehen. 28.Aug.2004 10:36
170. RE: periorale Dermatitis
Hallo,
auch ich leide an POD. vor 10 Tagen diagnostizierte der Hautarzt diese Dermatitis. Ich habe sie nun zum 2. Mal. Es ist schrecklich. mit 17 habe ich angefangen gegen meine Akne zu kämpfen, jetzt bin ich 23, meine Akne ist seit kurzem ok (nach langer, mühsamer Therapie). Jetzt noch das!!! Werde ich jemals eine schöne Haut haben können? Das erste Mal erhielt ich kortison in einer sehr starken Dosis, diese musste ich auf eine kleine Entzündung im Gesicht tragen. Wie du erwähnt hast, wird man davon abhängig!!! Nach der Diagnose musste ich die Nulltherapie anfangen mit Minocyclin und Linola Salbe. Ohne Kortison verschlechterte sich mein Hautbild so schlimm, dass ich Wochenlang nicht mehr aus dem Haus ging. Ich war von meinem Sozialleben getrennt. Beim Lachen blutete ich im Gesicht, denn die trockenen Stellen rissen auf. Es war ein Albtraum für mich. Nach 2 Monaten war fast alles weg und ich konnte wieder aufatmen. Was ich aber nicht wusste, dass die Krankheit rezidivieren kann, dh es kommen Rückfälle. Jetzt habe ich diese D. nach nur einem Jahr zum 2. Mal und werde nochmal kämpfen. Doch wie sieht meine Zukunft aus? Diese Krankheit ist chronisch! Soll ich nie Cremes verwenden, die meine Haut pflegen? das kann doch nicht gut sein, wenn ich meine Haut nicht nähre und pflege. Was ist, wenn ich in 10 Jahren etwas gegen meine Falten tun will? Hat es überhaupt Pflegeprodukte, die für uns in Frage kommen, ohne dass wir Angst haben müssen auf einem erneuten Rückfall?
Ich hoffe, dass es dir besser geht, und dass du lange, sehr lange ohne Dermatitis mehr sein kanst.
Und allen Betroffenen wünsche ich viel kraft und Mut.
Miriam
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Kath (18 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Kath zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Kath zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Kath zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Kath zu sehen. 21.Aug.2001 08:31
5. RE: periorale Dermatitis
Da ich Neurodermitis hauptsächlich um die Mundregion habe, hat bei mir der letzte Hautarzt periorale Dermatitis diagnostiziert, was jedoch falsch war!

Periorale Dermatitis, auch "Stewardessenkrankheit" genannt, tritt hauptsächlich bei jungen gepflegten Frauen auf und wird einem hohen Konsum von Plegeprodukten zugeschrieben. Bei der p.D. treten in den schuppigen Stellen Pickel und Entzündungen auf. Behandelt wird das ganze, soweit ich weiß, mit antibiotischen Salben und parallel müssen alle Plegeprodukte abgesetzt werden ("Austrocknen der Haut").

Das habe ich auch gemacht, jedoch hat ein Allergietest ergeben, daß ich auf keine Cremes, Shampoos etc. reagiere. Die Salbe hat auch nicht gewirkt, weil es am Ende doch klassische Neurodermitis war.

Kath

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

jannine (4 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von jannine zu sehen. 06.Mai.2002 18:05
9. RE: periorale Dermatitis
hab selber stark damit zu tun(hab sogar geblutet. besserung seit ich beim homöopathen bin. das geld lohnt sich kann wieder kosmetik und so benutzen. hab es vorher mit joghurts und antibiotika und vielem mehr versucht. nur kurzfristige oder keine besserung. aber jetzt hab ich fast gar nichts mehr und bin erst zwei monate in behandlung.benutz als gesichtscreme asche-basis creme aus der apotheke ca 5Euro(extrem gut). viel glück
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

jannine (4 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von jannine zu sehen. 06.Mai.2002 18:06
10. RE: periorale Dermatitis
bei fragen JannineS.@gmx.de
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Ines (19 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Ines zu sehen. 09.Mai.2002 19:50
11. RE: periorale Dermatitis
Hallo,
ich habe auch Neurodermitis um den Mund herum. Meine Hautärztin hat mir allerdings gesagt, dass das Symptome meiner Lebensmittelallergie sind.
Hast du dich mal darauf testen lassen?

Liebe Grüße, Ines

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Leonie (4 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Leonie zu sehen. 29.Mai.2002 12:57
13. RE: periorale Dermatitis
Ich habe gestern von der Diagnose "periorale Dermatitis" erfahren.
Kann man eine schnelle Verbesserung der Haut auch durch eine besondere Ernährung hervorrufen?
Wie sind eure Erfahrungen?
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Leonie (4 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Leonie zu sehen. 30.Mai.2002 15:53
15. RE: periorale Dermatitis
wäre nett, wenn ihr mir weiterhelfen könntet: leonie@leonielutz.de
Danke!
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

merlina (3 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von merlina zu sehen. 27.Aug.2002 08:58
16. RE: periorale Dermatitis
Hallo,

ich möchte gerne den betroffenen Mitleidenden Mut machen, denn ich habe es mittlerweile gut überstanden, glücklicherweise.

Zuerst dachte ich monatelang, daß ich unter normalen Pickeln leide, und habe alles mögliche an Salben etc. ausprobiert, was auch einige Zeit half. Irgendwann dämmerte mir aber, daß das nicht normal sein kann, denn die betroffenen Hautstellen blieben immer die gleichen und heilten nie ab. Außerdem waren nur die Zonen um Mund und Nase betroffen. Der erste Hautarzt diagnostizierte dann auch periorale Dermatitis, verschrieb mir aber nur eine Salbe auf Erythromycin-Basis, was alleine nicht half. Nach einem Monat nahm ich dann noch Skid dazu, und von da an wurde es täglich besser.

Was mir allerdings ganz besonders auffiel: in den betroffenen Hautstellen waren fast in jeder Pore so eine Art weiße Hornschuppen, ganz leicht zu lokalisieren beim eincremen, da sie dann richtig weiße Punkte bilden, und wenn man mit der Fingerkuppe gegen den den Strich geht, fühlen die sich an wie ganz kleine Widerhaken. Das sind Mitesser! Wenn man die mir der Pinzette greift und rauszieht heilt die Hautpartie ganz schnell ab.

Ich hatte in einem neuseeländischen Forum gelesen, daß "POD" daher kommen kann, daß man keine Seife benutzt; jetzt benutze ich die kosmetische Seife von Clinique, und meine Haut ist so gut wie noch nie vorher ( bin jetzt 37, und habe mit der Firma keinen Werbevertrag!)
und diese Dermatitis ist seit Monaten komplett weg.

Viel Erfolg!

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Nicola (14 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Nicola zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Nicola zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Nicola zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Nicola zu sehen. 22.Okt.2002 00:40
17. RE: periorale Dermatitis
Hi!
Ich fand Deine Infos gut und sie haben mir Mut gemacht. Habe seit ca. 2 Wochen mit periorialer Dermatitis zu tun, hatte das schon mal vor 8 Jahren, damals wurde es mit oraler Einnahme von Antibiotikum "geheilt". Wuerde das aber gern vermeiden, da auf diese Weise die gesamte Darmflora gestoert wird. Deine Ratschlaege klingen gut und ich moechte sie ausprobieren - nur: was ist "Skid"? Gruss, Nicola
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Merlina (5 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Merlina zu sehen. 12.Nov.2002 10:10
22. RE: periorale Dermatitis
Hallo Nicola,

sorry, aber Skid ist ein hautwirksames Antibiotikum. Man kann es monatelang in kleinen Dosen nehmen,; ich habe es ca 2 Monate genommen, bis wirklich alles weg war, und habe keinerlei Probleme gehabt.

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

simone.Beinsen@hotmail.com (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von simone.Beinsen%40hotmail.com zu sehen. 23.Okt.2002 05:33
18. RE: periorale Dermatitis
Habe Deinen Beitrag interessiert gelesen, habe seit 1 Jahr POD erfolglos behandelt. Bin 32 und Stewardess(Berufskrankheit)...was nimmst Du sonst für Crems oder Kosmetik ??
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

jenniferbezzola%40hotmail.com Klicken Sie hier um die IP Adresse von jenniferbezzola%2540hotmail.com zu sehen. 06.Nov.2002 11:46
19. RE: periorale Dermatitis
hallo zusammen

leide auch seit ca. 5monaten an einer pod!
habe am anfang leider die falsche behandlung bekommen und kämpfe noch immer damit!
doch nun geht es bergauf und es heilt jeden tag besser und mann sieht schon fast nichts mehr

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

lydia22 (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von lydia22 zu sehen. 10.Nov.2002 19:41
20. RE: periorale Dermatitis
Hallo

Habe eben Deinen Text gelesen und würde gern wissen welche Umstände zu Deiner Heilung beigetragen haben.
Nach ewigen Gängen zu Ärzten, wurde dies nun auch bei mir diagnostiziert, aber außer einer Salbe erhielt ich keinerlei Information zu dieser Erkrankung.
Kannst Du mir helfen oder weißt Du vielleicht eine Adresse?

MfG Lydia

kai.lydia@t-online.de

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Charlie (2 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Charlie zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Charlie zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Charlie zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Charlie zu sehen. 10.Sep.2003 14:52
106. RE: periorale Dermatitis
Was hast du gemacht um die pod in den griff zubekommen`?
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Merlina (5 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Merlina zu sehen. 12.Nov.2002 10:18
23. RE: periorale Dermatitis
So wenig wie möglich! Und vor allem Peelings, rubbeln scheuern etc dringend seinlassen! Nur kurzfristig helfen Kortison-salben, danach wird es aber schlimmer, also Kortison unbedingt weglassen.
Auch die Sonnenbank hat sich bei mir als kontraproduktiv erwiesen.

Das beste war wirklich, nur die SAlbe vom Arzt und die Antibiotika-Pillen " Skid ".
Die Seife von Clinique habe ich erst verwendet, als die wunden Stellen zu waren, also nicht mehr nässten oder so puterrot waren.

Es gibt von Clinique so ein Starterpaket mit drei Dingen: die Seife, ein Gesichtswasser und eine Pflegelotion. Da ich mir dieses Starterpaket gekauft hatte, habe ich alle drei Produkte benutzt und tue es noch. Nur das Gesichtswasser benutze ich fast gar nicht mehr, bei einmal gesunder Haut scheint es mir zu scharf.

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Sonja (31 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Sonja zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Sonja zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Sonja zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Sonja zu sehen. 18.Nov.2002 11:28
26. RE: periorale Dermatitis
Ich habe heute die diagnose periorale Dermatitis erhalten und auch Antibiotika und Crémes verschrieben bekommen sowie eine Seife zum Waschen. Das Antibiotika sollte ich über 3 Wochen à 2 Tabletten täglich einnehmen. Der Gedanke daran graust mir. Wie lange musstest Du Antibiotika schlucken?
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

René (2 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Ren%E9%20 zu sehen. 06.Jan.2007 13:12
570. RE: periorale Dermatitis
Liebe Sonja,
Ziehe die Behandlung durch. Bei mir hat es nach 2 Wochen tadellos gewirkt. Man sieht überhaupt nichts mehr. Die Kombinatin ist: Antibiotika:Minoc (2 Tabletten am Tag) sowie Perilox: Crème gegen PD. (auch 2 x pro Tag). Viel Glück
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Meite (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Meite zu sehen. 15.Mai.2011 12:51
704. RE: periorale Dermatitis
Hallo, Ich habe genau diese Empfehlung auch von meinem Hautarzt erhalten, super, danke für Deine Info, es bestärkt mich in der Behandlung.
Gruss Meite
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Regina (15 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Regina zu sehen. 28.Sep.2003 12:13
110. RE: periorale Dermatitis
An alle Mitleidenden,
auch ich wurde mit der Diagnose "Periorale Dermatitis" überrascht. Was nur so verwunderlich ist, ich bekomme diesen Ausschlag um die Nase und dem Mund herum einmal im Jahr. Und zwar immer von Juli bis November. Deshalb wurden auch schon verschiedene Allergien getestet. Man kann schon fast die Uhr danach stellen. Und jedes Jahr wird es schlimmer. Angefangen mit zwei drei roten Pünktchen bin ich in der Zwischenzeit bei großflächigen Rötungen links und rechts der Nase angelangt. Ich war jetzt gerade 2 Wochen an der Nordsee und habe beschlossen diese "Nulltherapie" durchzuführen. Ich habe schon viel in den Foren darüber gelesen. Der Hautarzt hat mir eine Salbe verschrieben auf Metronidazol Basis. Ich habe jetzt aber einfach noch ein paar Fragen an Euch, auf die ich hoffentlich auch Antworten bekomme. Denn unsere Hautärzte,finde ich,sind mit dieser Krankheit total überlastet.

1. Kennt jemand diesen Wirkstoff der Salbe und was hat er damit für Erfahrungen gemacht ?

2. Kann ich ausser Wasser und dieser Salbe auch noch was anderes zum waschen und abheilen benutzen ? (Um die Spannungen der Haut zu lösen und sollte ich auf ein PH neutrales Reinigungsmittel, dass die natürlichen Feuchtigkeitsmenge der Haut erhält verzichten , was kann ich stattdessen verwenden zum Reinigen ?)

3. Wielange muss ich diesen Ausschlag im Gesicht ertragen ?

4. Hilft Homöopathie wirklich weiter und was kann ich tun ?

5. Wenn dieser Ausschlag erfolgreich behandelt ist, kommt er wieder ?

6. Muss man andere Krankheiten mit diesem Ausschlag in Verbindung bringen (Innere z.B.) und mit was für einem Arzt sollte ich mich dann am besten in Verbindung setzen. Denn meine Hautärzte sind der Meinung dass die Salbe dann schon helfen wird.

Es wäre echt toll, wenn Ihr mir da ein wenig weiter helfen könnt. Denn eigentlich bin ich kein Mensch der Kosmetika benutzt. Ich habe seither mein Gesicht mit Reinigungslotion, Gesichtswasser und Feuchtigkeitscreme behandelt. Aber wohl war das schon zuviel.

Zum Thema Hautärzte muss ich auch noch was loswerden. Auch ich bin schon bei verschiedenen Ärzten gewesen, dass tolle ist dass irgendwie jeder was anderes diagnostiziert hat. Die Periorale Dermatitis war nun schon zweimal dabei und eigentlich spricht auch alles dafür, wenn ich es mit dem vergleiche was Ihr hier alles schon geschrieben habt. Aber das Gefühl, "zufrieden behandelt worden zu sein" hatte ich bisher noch bei keinem dieser Ärzte.
Vielen Dank im voraus
Regina

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Teamneubauer@aol.com (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Teamneubauer%40aol.com zu sehen. 11.Nov.2002 15:33
21. RE: periorale Dermatitis
Hallo, habe heute auch die Diagnose periorale Dermatitis bekommen. Kämpfe damit seit 4 Jahren. Aufgrund von 2 Umzügen bin ich damit jetzt schon beim 3. Hautarzt. Von den beiden vorherigen habe ich jedesmal Antibiotikum in Tablettenform bekommen. Damit war's immer für mehrere Monate weg. Seit der Geburt meines Sohnes im letzten Jahr habe ich wieder damit zu tun, aber nicht so schlimm wie sonst, bin auch deshalb erst heute wieder damit zum Hautarzt. Hängt vermutlich damit zusammen, dass ich jetzt kein Make-up und dergleichen benutze, weil ich wegen meinem Sohn meist zu Hause bin. Darf jetzt keine Cremes oder andere Kosmetika benutzen, habe aber eine Erythromycin-Salbe verschrieben bekommen. Mal sehen, ob's besser wird.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Merlina (5 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Merlina zu sehen. 12.Nov.2002 10:25
24. RE: periorale Dermatitis
Ich kann Deine Erfahrung nur bestätigen, nur nach Antibiotika in Tablettenform hats bei mir angefangen zu heilen.

Ich hatte wirklich monatelang herumprobiert, mit Homöopathie, Diät und allem erdenklichen.

Wichtig ist aus meiner Sicht, daß man auf die einmal wieder geheilte Haut gut aufpaßt.

Als Verursacher habe ich übrigens eine Creme im Verdacht, mit diesen Fruchtsäuren, die so ein sanftes Peeling darstellen sollen. Damit gings bei mir los. Könnte das bei Euch auch zutreffen?

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

gabriella (2 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von gabriella zu sehen. 04.Mär.2003 21:50
44. RE: periorale Dermatitis
hallo, ich habe genau so eine creme auch bei mir im verdacht. von bekannter marke loreal.
habe seidem mit der hauterkrankung zu tun...
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

anni2 (1 Beitrag) Klicken Sie hier um eine E-Mail an anni2 zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an anni2 zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von anni2 zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von anni2 zu sehen. 10.Sep.2003 01:06
105. RE: periorale Dermatitis
>hallo, ich habe genau so eine creme auch
>bei mir im verdacht. von bekannter marke
>loreal.
>habe seidem mit der hauterkrankung zu
>tun...
echt? wie heisst das produkt ganz genau?benutzte nämlich in der vergangenheit auch viel von lóreal!...und habe jetzt pd...

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Catia (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Catia zu sehen. 06.Mär.2003 21:55
45. RE: periorale Dermatitis
Hallo!!
Ich habe auch seit 1996 PD, wobei ich zwischendurch symptomfrei war. Von September bis November habe ich Skid genommen. Jedoch schon im Dezember bei der nächsten Periode wurde die Haut wieder schlechter. Hast Du eine Idee wie ich den guten Zustand der Haut beibehalten kann? Ich nehme die Pille, vielleicht sollte ich die absetzen. Hast du damit auch Erfahrungen?
luca-jan@t-online.de
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

lucie (2 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von lucie zu sehen. 27.Jun.2003 00:01
88. RE: periorale Dermatitis
ja,ja, genau, peeling und aus war es.
eine katastrofe, dachte bekomme die schuppen weg. dumme idea von mir. mann probiert halt alles.
by
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Markus W (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Markus%20W zu sehen. 05.Nov.2003 21:33
118. RE: periorale Dermatitis
Hallo Merlina!

Ich möchte mich bei Dir bedanken, durch Deine Hilfe habe ich meine POD jetzt auch im Griff.

Nach der Heilung mit Skid und einer Salbe mit Ery... verwende ich jetzt auch die Seife von Clinique, sowie ab und an das Gesichtswasser. Das Gefühl nach dem Waschen ( und rasieren, denn ich nehme diese Seife auch als Rasierseife ) ist einfach klasse.

Ich komme mit dem Stück ( was mit 13 Euro zugegeben arg teuer ist) aber rund ein Jahr aus, das relativiert die Sache dann wieder

Tolles Forum! Danke auch dafür!

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

nightygw (1 Beitrag) Klicken Sie hier um eine E-Mail an nightygw zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an nightygw zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von nightygw zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von nightygw zu sehen. 04.Feb.2005 13:49
233. RE: periorale Dermatitis
Hallo
weiß seit gestern von meinem Hautarzt,dass ich an der Stewardessenkrankheit leide...hatte bisher noch nie etwas davon gehört.
Seit ca. 6-8 Wochen fielen mir immer wieder Pickel/Pusteln in meinem Gesicht auf,rund um die Nase, am Mund und am Haaransatz/Wangengegend.
Da ich niemals unter Pickeln oder unreiner Haut gelitten habe,im Gegenteil eher sehr trockene empfindliche Haut habe, dachte ich es liegt am Stress i.d. Firma bzw. Sorgen im priv. Bereich.
Da die Pickel aber trotz aller Pflege (leider falsch) nicht weggingen, suchte ich gestern den Arzt auf.
Er verordnete mir auch die "Nulldiät", was sich für mich als 48jährige,die sich seit ihrem 16 Lebensjahr schminkt (dezent nicht übertrieben) und tägl. ins Büro muss..etc., sehr schwierig gestaltet,mich vor große Probleme stellt.
Zusätzlich bekam ich Waschlotion und Metrocreme verschrieben.
Hier jetzt meine spezielle Frage:
Ich benutze seit ca. 2 W. eine Tages-und Nachtcreme mit Retinol, könnten hier Zusammenhänge bestehen?
Habe vorher immer Weleda Prod. benutzt entweder die Mandelserie oder die Wildrosenserie.
Was könnte ich tun? Welche getönte Tagescreme könnte ich nutzen, welchen dkl. losen Puder ????
Wäre lieb wenn mir jemand helfen könnte.
Zusätzlich möchte ich anmerken, dass ich auch den Verdacht hege, dass Sonnenbankbesuch das Ganze fördert.
Schönes Wochenende
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Arondo (3 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Arondo zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Arondo zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Arondo zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Arondo zu sehen. 10.Apr.2005 10:40
264. RE: periorale Dermatitis
Hallo,

wir sind noch in der Phase des Austestens, da unsere Hautärzte zu erst an Kortison oder Elidel denken.

Könnt ihr mir sagen, ob die Pusteln schmerzen oder juckten?

Oder waren sie einfach nur störend?

Unsere Tochter (5 Jahre) hat vermutlich die p.D. und keiner will es warhaben und testet nur allergiebezogen.

Danke

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

cinnamon (8 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von cinnamon zu sehen. 26.Sep.2005 20:51
345. RE: periorale Dermatitis
Hallo an alle!
Auch bei mir wurde PD festgestellt. Ich habe es seit ca. 6 Monaten. Ich nehme seither keine Cremes auf Anraten des Arztes. Doch das hat alles nichts genützt. Nach einem 2-wöchigen Aufenthalt in Russland war meine Haut absolut rein und babyweich. Sobald ich wieder nach Hause kam, wurde es nach ein paar wenigen Tagen wieder schlimmer und das stetig. Es hat zumindest bei mir absolut nichts mit Cremes zu tun, da ich auch vorher nur hin und wieder im Winter Cremes benutzt habe, aber nie übermäßig.
Nachdem ich jetzt Zahnfleischprobleme hatte und meine Zahnpasta kurzzeitig gewechselt hatte und danach wieder zurück auf die alte, wurde es wieder schlimmer. Nun, die kurzzeitig verwendete Zahnpasta enthielt kein Fluor. Das ist aber noch nicht alles. Trotz der nun fluorfreien Zahnpasta wurde es manchmal schlimmer, anderntags war es ganz weg. Mein Kochsalz enthielt ebenfalls Fluor, dies aber in nicht geringen Mengen. Ich habe bisher alle Produkte (Zahnpasta, Salz, Mineralwasser) umgestellt. Und siehe da: es ist weg und kommt nur dann wieder, wenn ich z.B. Fisch esse (sehr fluorreich). Dies dürfte aber auch vergehen, wenn der Fluor-Gehalt in meinem Körper endlich gesunken ist.
Ich habe mich über Fluor kundig gemacht. Das Zeug ist pures Gift (Abfallprodukt der Aluminium- und Stahlindustrie, welche auf faszinierende Weise geschafft hat, Fluor als wichtiges Spurenelement darzustellen, um ihren Giftmüll loszuwerden). Es gibt nicht einen einzigen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass Fluor überhaupt in irgendeiner Weise nützlich sei.
Probiert es aus und viel GLÜCK!!!!
LG cinny
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

sabbelbine (3 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an sabbelbine zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an sabbelbine zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von sabbelbine zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von sabbelbine zu sehen. 21.Feb.2006 09:48
424. RE: periorale Dermatitis
Hallo!
Können Sie mir sagen, welche Zahnpasta Sie ohne Fluor benutzen?
Gruß
sabbelbine
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

sabbelbine (3 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an sabbelbine zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an sabbelbine zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von sabbelbine zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von sabbelbine zu sehen. 21.Feb.2006 09:50
425. RE: periorale Dermatitis
Hallo!
Können Sie mir sagen, welche Zahnpasta Sie ohne Fluor benutzen?
Gruß
sabbelbine
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Franziska (13 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Franziska zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Franziska zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Franziska zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Franziska zu sehen. 18.Dez.2006 15:06
566. RE: periorale Dermatitis
Ich habe das selbe Problem seit ca. 3 Jahren. Vor kurzem habe ich angefangen, fluorfreie Zahnpasta von Weleda zu benutzen. findet man in der Drogerie oder Apotheke. Es wurde sofort viiel besser, ging aber nich nicht ganz weg. Nun habe ich nach Forschungen im internet auch die Pille abgesetze. es ist schlimmer geworden, könnte aber auch kurzhfristig sein, und eine Folge meines nun gestörten Hormonhaushalts sein.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Peter (85 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Peter zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Peter zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Peter zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Peter zu sehen. 14.Apr.2007 12:48
593. RE: periorale Dermatitis
>Hallo an alle!
>Auch bei mir wurde PD festgestellt. Ich
>habe es seit ca. 6 Monaten. Ich nehme
>seither keine Cremes auf Anraten des
>Arztes. Doch das hat alles nichts genützt.
>Nach einem 2-wöchigen Aufenthalt in
>Russland war meine Haut absolut rein und
>babyweich. Sobald ich wieder nach Hause
>kam, wurde es nach ein paar wenigen Tagen
>wieder schlimmer und das stetig. Es hat
>zumindest bei mir absolut nichts mit
>Cremes zu tun, da ich auch vorher nur hin
>und wieder im Winter Cremes benutzt habe,
>aber nie übermäßig.
>Nachdem ich jetzt Zahnfleischprobleme
>hatte und meine Zahnpasta kurzzeitig
>gewechselt hatte und danach wieder zurück
>auf die alte, wurde es wieder schlimmer.
>Nun, die kurzzeitig verwendete Zahnpasta
>enthielt kein Fluor. Das ist aber noch
>nicht alles. Trotz der nun fluorfreien
>Zahnpasta wurde es manchmal schlimmer,
>anderntags war es ganz weg. Mein Kochsalz
>enthielt ebenfalls Fluor, dies aber in
>nicht geringen Mengen. Ich habe bisher
>alle Produkte (Zahnpasta, Salz,
>Mineralwasser) umgestellt. Und siehe da:
>es ist weg und kommt nur dann wieder, wenn
>ich z.B. Fisch esse (sehr fluorreich).
>Dies dürfte aber auch vergehen, wenn der
>Fluor-Gehalt in meinem Körper endlich
>gesunken ist.
>Ich habe mich über Fluor kundig gemacht.
>Das Zeug ist pures Gift (Abfallprodukt der
>Aluminium- und Stahlindustrie, welche auf
>faszinierende Weise geschafft hat, Fluor
>als wichtiges Spurenelement darzustellen,
>um ihren Giftmüll loszuwerden). Es gibt
>nicht einen einzigen wissenschaftlichen
>Beweis dafür, dass Fluor überhaupt in
>irgendeiner Weise nützlich sei.
>Probiert es aus und viel GLÜCK!!!!
>LG cinny

Fluor, sowohl lokal (Zahnpasta), als auch systemisch (z.B. Salz) angewendet, erhöht nachweislich die Stabilisierung von Calcium-Apatit-Kristallen im Zahnschmelz und ist daher aus zahnmedizinischer Sicht absolut notwendig zur Prophylaxe sowie zur Behandlung initialer Karies. Ob es noch andere Wirkungen hat, weiß ich nicht.
Ich habe selbst seit ca. 2 Monaten PD und habe von meinem Hautarzt ebenfalls eine Nulltherapie verordnet bekommen. Zusätzlich sollte ich die betroffenen Stelle über Nacht mit Penaten Creme eincremen, da diese Zink-Oxid enthält (ich habe keinen Vertrag mit Penaten...) und die Abheilung der betroffenen Stellen begünstigt und die Haut beruhigt. Diese Therapie hat sofort angeschlagen und ich konnte nach schon nach 1 Woche eine deutliche Besserung beobachten. Die PD ist jetzt fast verschwunden, jedoch habe ich das Problem, daß meine Lippen sehr trocken und rissig sind und wollte fragen, ob jemand weiß, was man bei PD am besten zur Lippenpflege benutzen sollte. Ich benutze für den Rest des Gesichts Eubos Urea 5%, bin mir aber nicht sicher, ob ich das für die betroffenen Stellen verwenden kann.

Gruß, Peter


  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Annika (6 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Annika zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Annika zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Annika zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Annika zu sehen. 09.Feb.2015 00:05
710. RE: periorale Dermatitis
Hallo Peter,

das Problem von sehr trockenen Lippen bei PD hatte ich auch. Mein Hautarzt hat mir eine Creme für die Lippen verschrieben, die sehr gut gegen die Trockenheit hilft.
Hier die Inhaltsstoffe: Paraffin Solid 2,5g; Cera Alba 2,5g; Paraffin Liquid 15g

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

cinnamon (8 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von cinnamon zu sehen. 26.Sep.2005 20:53
346. RE: periorale Dermatitis
Hallo an alle!
Auch bei mir wurde PD festgestellt. Ich habe es seit ca. 6 Monaten. Ich nehme seither keine Cremes auf Anraten des Arztes. Doch das hat alles nichts genützt. Nach einem 2-wöchigen Aufenthalt in Russland war meine Haut absolut rein und babyweich. Sobald ich wieder nach Hause kam, wurde es nach ein paar wenigen Tagen wieder schlimmer und das stetig. Es hat zumindest bei mir absolut nichts mit Cremes zu tun, da ich auch vorher nur hin und wieder im Winter Cremes benutzt habe, aber nie übermäßig.
Nachdem ich jetzt Zahnfleischprobleme hatte und meine Zahnpasta kurzzeitig gewechselt hatte und danach wieder zurück auf die alte, wurde es wieder schlimmer. Nun, die kurzzeitig verwendete Zahnpasta enthielt kein Fluor. Das ist aber noch nicht alles. Trotz der nun fluorfreien Zahnpasta wurde es manchmal schlimmer, anderntags war es ganz weg. Mein Kochsalz enthielt ebenfalls Fluor, dies aber in nicht geringen Mengen. Ich habe bisher alle Produkte (Zahnpasta, Salz, Mineralwasser) umgestellt. Und siehe da: es ist weg und kommt nur dann wieder, wenn ich z.B. Fisch esse (sehr fluorreich). Dies dürfte aber auch vergehen, wenn der Fluor-Gehalt in meinem Körper endlich gesunken ist.
Ich habe mich über Fluor kundig gemacht. Das Zeug ist pures Gift (Abfallprodukt der Aluminium- und Stahlindustrie, welche auf faszinierende Weise geschafft hat, Fluor als wichtiges Spurenelement darzustellen, um ihren Giftmüll loszuwerden). Es gibt nicht einen einzigen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass Fluor überhaupt in irgendeiner Weise nützlich sei.
Probiert es aus und viel GLÜCK!!!!
LG cinny
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Sandra (162 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Sandra zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Sandra zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Sandra zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Sandra zu sehen. 17.Nov.2002 18:10
25. RE: periorale Dermatitis
Hallöchen!
Ich selber leide seit einem Jahr an perioraler D. Nun habe ich schon so viel ausprobiert und nix hat geholfen. Als ich auf die Idee kam im Internet zu suchen habe ich folgendes erfahren. Man soll versuchen auf sämtliche Pflegeprodukte zu verzichten und das mindestens drei Monate lang. Das erfordert einen haufen Selbstdisziplin, aber es soll sehr erfolgreich sein. Gesichtshaut nur noch mit Wasser und den Händen waschen und mit dem Handtuch abtupfen. In den ersten zwei bis vier Wochen kann es sich verstärken. Nun bin ich leider erst am Anfang dieser Therapie und habe noch keine Meldung darüber. Wer kann mir noch Tips geben? Angeblich spielen Pilze im Magen Darm Trakt eine Rolle. Wie siehts mit zusätzlichen Solarium aus? Arbeitet jemand so wie ich im Krankenhaus und reagiert auf Handschuhe und Desinfektionsmittel und ist das überhaupt ein Auslöser der Krankheit?
Danke für alle möglichen Antworten.
strassi76@web.de
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Nic (3 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Nic zu sehen. 18.Dez.2002 13:22
27. RE: periorale Dermatitis
Es scheint ja im allg. bekannt zu sein, dass man die Haut nur mit Wasser wäscht, und dann ohne Pflege austrocknen läßt bis die POD verschwunden ist. Nun ist aber bereit nach kurzer Zeit die Haut so schuppig und trocken, dass sie an einigen Stellen aufreißt, was kann man dagegen machen? Denn dass es blutet kann doch auch nicht ok sein?

ulaidh@yahoo.com

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Michap (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Michap zu sehen. 18.Dez.2002 22:19
28. RE: periorale Dermatitis
Habe seid 1Woche die Diagnose PoD., pobiere allerding schon ca.3 Monaten allesmögliche aus, wollte nicht zum Arzt wegen ein paar Pusteln.Jetzt nehme ich orals Antibiotikum Doxycyclin und Fucidine eine antibiotische Salbe.
Umschläge mit schwarzen Tee gaben mir ein gutes Gefühl. Doch was kann man gegen die Spannungen tun ohne die antibiotikahaltige Salbe? Bin für jeden Rat dankbar.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

blanka (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von blanka zu sehen. 15.Jan.2003 12:37
29. RE: periorale Dermatitis
Habe seit kurzem von meinem Hautarzt erfahren, dass ich habe keinen Ausschlag sondern „periorale Dermatitis“ habe.
Sein Rezept: 8 Wochen nur noch mit Wasser waschen und keine Cremes verwenden ... für das trockene Gefühl der Haut hat er mir Aknefug Simplex
empfohlen.
Da diese Creme getönt bewirkt sie auch noch optische eine Verbesserung.

blanka

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Kira 21 (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Kira%2021 zu sehen. 16.Jan.2003 13:10
30. RE: periorale Dermatitis
Ich habe das auch schon 2 Jahre. Mal nur als ganz leichten Fleck, den ich immer überschminkt habe, mal auch stark und uneben, also mit Pickeln, die aber nicht wie normale Pickel aussehen. War bei mehreren Ärzten und hab lange Zeit das Kortison Ecural genommen. Jetzt habe ich seit einem Monat alles abgesetzt. Es ist dadurch sehr schlimm geworden. Gehe seitdem nicht mehr raus, was mich zusätzlich belastet. Seit einer Woche nehme ich Udima als Antibiotikum. Hoffe das hilft endlich. Außerdem mache ich 3 mal am Tag Urinumschläge...Aber es ist auf jeden Fall schon besser als noch vor 3 Wochen.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

merlina (3 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von merlina zu sehen. 22.Jan.2003 23:17
32. RE: periorale Dermatitis
Hallo Kira

ich habe in einem Neuseeländischen Forum gelesen, daß Kortison eine der Hauptursachen sein soll! Also Vorsicht!

Außerdem empfehle ich Dir, den ganzen Thread mal zu lesen, es bringt ja nichts, wenn jeder immer nur einmal seine Frage los wird und dann nie wieder von sich hören lässt!

Berichtet doch bitte auch, welche Therapie bei Euch gut angeschlagen hat, und welche nicht! Nur so kommen wir weiter!!!

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

kira_30 (1 Beitrag) Klicken Sie hier um eine E-Mail an kira_30 zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an kira_30 zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von kira_30 zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von kira_30 zu sehen. 16.Mär.2003 15:43
46. RE: periorale Dermatitis
Kurz zu meiner PD-History: Ausgelöst im November letzten Jahres, wie ich meine, durch eine sehr unschöne berufliche Erfahrung, war mein Gesicht zwei Tage nach dem letzen Arbeitstag an Wangen, Nase, aber vorallem am Kinn und den Mund flankierend von PD befallen. Der erste Dermatologe verschrieb eine Kortisonhaltige Salbe. Ergebnis: Unmittelbare Besserung und baldige Rückkehr der Symptome nach Absetzen des Kortisons. Der zweite Dermatologe riet zu einer Erythrymicinhaltigen Salbe auf Linola-Basis. Ergebnis: Unverträglichkeit des Antiobiotikums. Der dritte hat Skid angewandt. Nach zwei Monaten Skid sind nun die schlimmsten Ausformungen beseitigt, doch meine Gesichtshaut fühlte sich morgens extrem trocken an und ich war/bin mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden. Also war ich nun im Universitätsklinikum. Diagnose: PD ist gänzlich abgeklungen und mir wurde eine Zinkhaltige Pfegecreme verschrieben. Nun, eine Woche später, habe ich einen erneuten mächtigen Schub PD. Ich trauere sehr über diesen Zustand, da ich eigentlich immer (trotz meines Lasters Rauchen) eine sehr gute Haut hatte. Ich würde gerne wissen, ob euch PD von den Ärzten als chronische Krankheit dargestellt wurde, mit der man fortan leben muss oder als eine temporäre Erscheinung. Abseits psychologischer Faktoren - wodurch wird PD ausgelöst (Kosmetika halte ich in meinem Falle nicht für zutreffend, da ich ausschließlich mit Nivea gepflegt habe und seit 10 Jahren die gleichen Makeup-Produkte benutze und nie Probleme hatte.) Tips von meiner Seite:
Auf keinen Fall Kortison, die Austrocknen-Therapie wurde mir auch empfohlen, keine fetthaltigen Cremes, viel Wasser trinken.
Und zum Schluss mein wichtiges Anliegen: Was haben Homöopathen verschrieben und haben sie damit bessere Ergenisse erzielt?!
Dake für ein Feedback.
Kira
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Merlina (5 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Merlina zu sehen. 22.Jan.2003 10:09
31. RE: periorale Dermatitis
Also ich habe immer nur meine Haut mit Wasser gewaschen, und habe es trotzdem bekommen. Daran liegt es wohl nicht.

Woran es liegt, wissen auch die Hautärzte nicht mit Gewißheit.

Gegen die Spannungen solltest Du die Antibiotikasalbe erwenden, und nichts anderes.

Meine Erfahrung ist, daß die Krankheit sehr hartnäckig ist und nur mit Antibiotika zu heilen ist.

Selbst nach der Heilung habe ich vor kurzem wieder so ein Kribbeln in der Haut gehabt, die Zone um die Nase hat gejuckt, und einige Poren haben einfach angefangen zu nässen, obwohl ich seit Monaten symptomfrei war.

Dann habe ich mir das Gesicht wieder gründlich mit Seife gewaschen, das Gesichtswasser benutzt und die Antibiotikasalbe draufgetan, und am nächsten Morgen wars wieder ok. Aber auf solche Zeichen werde ich in Zukunft achten, damit das nicht nochmal ausbricht.

Mein Rat: vergeßt Homöopathie, Urinumschläge und ähnliches; ich habe alles probiert, und hier schreibt ja auch keiner, daß er damit Erfolg gehabt hätte. Geht zum Hautarzt!

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Kira (4 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Kira zu sehen. 27.Jan.2003 09:51
33. RE: periorale Dermatitis
Was wirkt denn besser? Antibiotikasalbe oder Tabletten? Seit ich die Tabletten habe ist es schon besser geworden, aber die Packung geht ja sauch mal zu Ende und ich glaube nicht, dass mein Arzt mir dann noch mal eine verschreibt
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

susi (4 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von susi zu sehen. 29.Jan.2003 11:26
34. RE: periorale Dermatitis
Hallo Kira, ich nehme seit vier Tagen zwei Salben (Erythtomycin und Metronidazol), die wirken nicht schlecht, aber ganz weg ist das Rote und die Pickelchen noch nicht. Vielleicht muß ich auch noch warten, es sind ja erst vier Tage.
Welche Tabletten hast du bekommen? Und merkst du schon eine Besserung?
Ich meine, wenn der Arzt merkt, daß diese Tabletten dir helfen, dann wird er sie dir sicher noch mal verschreiben. Gerade bei Hautkrankheiten sollte man sowas lange und in kleine Mengen nehmen!
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Kira (4 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Kira zu sehen. 05.Feb.2003 09:00
37. RE: periorale Dermatitis
Hi Susi!
Ja, ich nehme das Antibiotika "Udima 50"
seit 3 Wochen. Gestern erst hatte ich einen Termin beim Arzt. Er war mit dem Ergebnis noch nicht zufrieden und hat es mir noch mal aufgeschrieben, aber diesmal nur noch 1 Mal täglich für die nächsten 7 Wochen.
Eiterpickelchen habe ich gar nicht mehr, aber so kleine Bläschen, die wie Fieberbläschen aussehen.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Mareike (17 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Mareike zu sehen. 25.Feb.2003 22:38
41. RE: periorale Dermatitis
Hallo Merlina!

Ich habe seit 5 Monaten periorale Dermatitis und glaubte bis vor kurzem diese lästigen Pusteln wenigstens halbwegs "besiegt" zu haben! Anfangs bekam ich vom Hautarzt Erythromycinsalbe,da sie aber überhaupt nicht half gab er mir anschließend Tetracyclinsalbe.Diese Salbe fand ich eigentlich ganz gut und hatte auch am Ende der Anwendung das Gefühl,daß meine Haut sich deutlich verbessert hatte.
Seit ca.2 Wochen bekomme ich jedoch wieder vermehrt Pusteln(Stirn,Nase,Wange,Kinn).

Jetzt bin ich total ratlos,zumal ich mich strikt an die Therapieratschläge halte. Ich benutze keinerlei Cremes,was mir zu dieser Jahreszeit wirklich nicht leicht fällt und wasche mein Gesicht mit Cetaphil( spezielle Reinigungslotion).

Eigentlich wollte ich es vermeiden ein Antibiotikum zu nehmen,denke aber,dass daran jetzt kein Weg mehr vorbei führt.Auch wenn mein Hautarzt sagte,ich solle meiner Haut Zeit lassen sich zu erholen,bin ich mit meiner Geduld am Ende.Im Gegenteil ich inzwischen richtig Panik,dass meine Haut nie mehr so wird wie zuvor!

Deshalb meine Frage an dich:
Hast Du dieses Skid in Tabletten- oder Salbenform bekommen? Wäre es nicht hilfreich eine Schälkur zu machen und dadurch die Hautversiegelungen nach und nach zu öffnen,so dass sie abheilen können?Hast Du Erfahrungen damit? Irgendwie bilde ich mir ein,dass das einfach das beste wäre,auch wenn ich schon gelesen hab,man sollte auch das vermeiden.

Liebe Grüße

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Christine (59 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Christine zu sehen. 12.Aug.2011 14:56
706. RE: periorale Dermatitis
Damit die Haut nicht so rissig wird, pflege ich meine Haut mit AloeVera von Hübner.
Mir hilft das gut. Leider habe ich im Moment wieder einen Schub. Nicht so schlimm wie am Beginn der Krankheit vor ca. 2 Jahren, aber ich habe am Auge wieder diesen juckenden Ausschlag. Nun benutz ich wieder die Creme vom Hautarzt.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

axel.huettner%40hp.com Klicken Sie hier um die IP Adresse von axel.huettner%2540hp.com zu sehen. 31.Jan.2003 12:57
35. RE: periorale Dermatitis
Hallo Forumgemeinschaft für perioale Darmatitis.

Meine Frau leidet leider auch unter pD und ist seit 2 Wochen in Behandlung bei einem Dermatologen. Auch Sie nimmt Antibiotikum äusserlich in Form von Salbe sowie innerlich in Form von Tabletten.
Wie in den verschiedenen Beiträgen in diesem Forum ersichtlich ist, haben einige der betroffenen Personen gute und andere eher schlechte Erfahrungen mit dieser Behandlungsmethode.
Betreffend der Behandlung durch einen Homöopathen wollte ich mich mit JannineS.@gmx.de (betreffend Beitrag in diesem Forum) in Verbindung setzen. Leider existiert diese Mailadresse aber nicht mehr. Hatte irgend jemand aus diesem Forum Kontakt mit Jannine aufgenommen und kann vielleicht von Ihren Erfahrungen mit der Behandlung durch den Homöopathen berichten?

Im voraus besten Dank
Axel

PS. Im Zusammenhang mit der perioalen Dermatitis wird auch oft die Rosacea oder Rosacea-artige Dermatitis genannt. Wo ist hier der Unterschied zur pD zu sehen?

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Nicole (69 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Nicole zu sehen. 01.Feb.2003 18:54
36. RE: periorale Dermatitis
Hat Deine Frau auch Allergien? Ich habe schlechte Erfahrung mit Antib., da sie nicht so gut fürs Immunsystem sind.

ulaidh@yahoo.com

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Kira (4 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Kira zu sehen. 06.Feb.2003 14:47
38. RE: periorale Dermatitis
Ein wichtiger Unterschied zur Rosacea ist, das p.o.D. wieder weggeht. Rosacea-Symptome kann man nur lindern, aber nicht heilen.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Siri (31 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Siri zu sehen. 18.Feb.2003 13:54
39. RE: periorale Dermatitis
Rosaceaartige Dermatitis ist ein Synonym für POD, das gilt auch für Stewardessekrankheit (was für ein bekloppter Name).
Rosacea selbst ist eine Erkrankung der Talgdrüsen und kann der POD sehr ähnlich sehen, wird auch gleich behandelt, insofern ist das egal.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Sabine, 21 Gelbe-Ueberschallwolke@gmx.net (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Sabine%2C%2021%20Gelbe-Ueberschallwolke%40gmx.net zu sehen. 21.Feb.2003 13:16
40. RE: periorale Dermatitis
Hallo zusammen !
Ich habe seit ca. 4 Jahren periorale Dermatitis, und zwar genau seitdem ich mit meinem Freund zusammen gekommen bin. Ich habe dagegen eine antibiotikahaltige Salbe bekommen, die auch gut geholfen hat. Ich hab sie aber ohne Unterbrechung die ganze Zeit, während ich mit meinem Freund zusammen war, genommen. Als mit ihm Schluss war, hab ich sie nicht mehr genommen und auch keine POD mehr gekriegt. Die hab ich erst wieder bekommen, als ich einen neuen Freund hatte.
Mein Hautarzt sagt, dass man POD auch vom Küssen (-> stoppelige Barthaare des Partners) bekommt. Mit dem Freund ist jetzt auch Schluss, aber die POD hab ich immer noch. Mein Hautarzt hat mir auch eine Zahncreme empfohlen, die kein Fluor enthält (Paradontax). Trotzdem brennt der Ausschlag immer total nach dem Zähneputzen und ist ganz rot.
Meine Fragen an euch: Werde ich die POD überhaupt irgendwann mal los ? Ich hab keine Lust, bei meinem nächsten Freund wieder POD zu bekommen und dann ewig diese Creme nehmen zu müssen (ist bestimmt auch nicht das Gesündeste).
Außerdem: Soll man im ganzen Gesicht auf feuchtigkeitshaltige Cremes verzichten oder nur an der Stelle, wo der Ausschlag auftritt ?

Schwarzteeumschläge helfen bei mir übrigens eher weniger. Der Hautarzt meinte auch, dass man wegen der POD auf Zitrusfrüchte und -saft, auf fede- und haarhaltige Bettwäsche und auf Seife im ganzen Gesicht verzichten sollte. Außerdem soll man versuchen, die Hände nicht im Gesicht abzustützen und Stress abzubauen. Eine vorsichtige UVA- und Sonnenbestrahlung wären ganz gut gegen die POD.

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Susanne, 27 (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Susanne%2C%2027 zu sehen. 26.Feb.2003 09:56
42. RE: periorale Dermatitis
Ich hatte die periorale Dermatitis vor 2 Jahren und habe es jetzt wieder. Wichtig ist, dass man die Stellen nicht mit Kortisonsalbe behandelt und auch nur mit Wasser wäscht. Auf keinen Fall Peelings oder Antiaging Cremes mit Fruchtsäuren verwenden. Mein Hautarzt hat mir vor 2 Jahren eine Creme mit folgender Zusammensetzung verschrieben:
Erythromycin 0,5
Linola Emulsion 50,0
Das hat prima geholfen, sodass ich in den letzten 2 Jahren nichts hatte und wieder fröhlich alle Cremes und Makeups verwendet habe. Jetzt werde ich mir die Creme wieder in der Apotheke zusammenrühren lassen und die Stewardessenkrankheit bald wieder los sein.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

LeDDerhose (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von LeDDerhose zu sehen. 26.Feb.2003 18:14
43. RE: periorale Dermatitis
Hallo,

die Ursache der perioralen oder auch periorbitalen(um das Auge) Dermatitis ist weiterhin unklar. Vieles wurde in diesem Forum bereits erwähnt, was an Strategien oder Therapien hilft.
Die lokale Anwendung von meist Erythromycin oder Clindamycin haltigen Salben gilt als nicht bewiesen, sie ist aber in der Regel erfolgreich. Evtl. kann stattdessen auch eine systemische Einnahme von Erythromycin oder Metronidazol notwendig sein. Bewiesen ist jedoch der positive Nutzen von UV Strahlung, dies gilt im übrigen für viele andere dermatolgische Erkrankungen. Ich selber habe die POD nur im Winter, nach einigen Solariumbesuchen bemerke ich eine deutliche Linderung der Symptome.

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Torsten (6 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Torsten zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Torsten zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Torsten zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Torsten zu sehen. 24.Mär.2003 16:37
48. RE: periorale Dermatitis, Steroids ?
Hallo,
Ich scheine der einzige Mann mit POD hier zu sein. Wie auch immer, ich libe in den USA. Mein Hautarzt hier hat mir gleich 250 mg Tetracyclin Tabletten verscrieben, die ich jetzt seit etwa 5 Wochen einnehme. Mein Hautarzt meint das POD unter anderem von Steroid Nasensprays (für Allergien) oder Steroid Cremes verursacht wird. Ich hatte POD hinter den Ohren, um meine Augen, Stirn und um Mund und Nase. Es heilt so langsam das ich manchmal glaube das es nie wieder ganz weg geht. Aber so langsam verschwindet es denn doch. Also an Euch alle. Habt Gedult,
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Conny (52 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Conny zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Conny zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Conny zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Conny zu sehen. 28.Mär.2003 09:07
49. RE: POD - Dank Eurer Hilfe abgeheilt!
Hallo,
ich möchte mich hier und heute einmal bei diesem Forum bedanken - denn hier habe ich endlich die Hilfe und Ratschläge gefunden, nach denen ich schon lange gesucht habe.

Ich habe auch schon seit mehreren Jahren immer wieder starke POD - um Nase, Mund und Kinn herum und in den Augenwinkeln. Bis vor 2 Monaten wußte ich gar nicht was da eigentlich immer in meinem Gesicht so fröhlich blüht. Ich war bei verschiedensten Hautärzten, die das Ganze entweder überhaupt nicht ernst nahmen oder mir einfach Kortison verschrieben. Zum Schluß hatte ich sogar Elidel bekommen - eine neue Salbe, die der Kortison-Nachfolger werden soll. Ergebnis - es wurde nur noch schlimmer.
Dann bin ich auf diese Seite hier gestossen. Ich habe mir Tips und Ratschläge aus den verschiedenen Beiträgen herausgeschrieben und mir selbst einen Fahrplan zur Behandlung geschrieben - konsequentes Weglassen aller Kosmetika, Salben - auch wenn es schwerfiel. Dann fand ich in einem Beitrag ein Rezept für antibiotikahaltige Salbe (Erythromycin). Die habe ich mir vom Apotheker meines Vertrauens anrühren lassen - kostete zwar ein wenig Überzeugungsarbeit, weil ich kein Rezept hatte. (Zu einem Hautarzt wollte ich nicht mehr gehen)
Jetzt ziehe ich die Behandlung schon seit 3Wochen durch - und siehe da - alles ist komplett abgeheilt. Die Haut ist wieder glatt und makellos! Also noch mal vielen Dank an alle Beteiligten hier aus dem Forum

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

David (11 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von David zu sehen. 28.Mär.2003 14:49
50. RE: POD - Dank Eurer Hilfe abgeheilt!
Hi!

Kannst du mir die Zusammensetzung der Salbe geben?

danke!!

nlinebroker@gmx.de" target="_blank">onlinebroker@gmx.de

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Conny (52 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Conny zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Conny zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Conny zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Conny zu sehen. 02.Apr.2003 09:44
52. RE: POD - Dank Eurer Hilfe abgeheilt!
siehe Beitrag - "Susanne 26.Feb.2003 09:56"
ergibt 50ml Creme - was relativ viel ist - du kannst die Zahlen auch einfach halbieren oder vierteln - dann wirds weniger und preiswerter (die Dosis bleibt gleich).
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

ulli (21 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von ulli zu sehen. 11.Apr.2004 12:19
136. pdo
zuerst muss ich euch allen mal für eure beiträge bedanken. ich selbst kämpfe seit 2 monaten mit pdo. anfangs mit kortison, weil meine ärztin nicht gewusst hat, was das genau ist. dann mit elidel. unbedingt hände weg davon. macht alles nur noch schlimmer. nehm jetzt erythromycinsalbe. sonst nix. und ja kein kortison mehr nehmen!!!! das hilft nur kurz und macht alles nur schlimmer.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Jeannine (1 Beitrag) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Jeannine zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Jeannine zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Jeannine zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Jeannine zu sehen. 20.Feb.2007 13:03
578. RE: POD - Dank Eurer Hilfe abgeheilt!
Hallo Conny...

ich habe gesehen, dass Dein Eintrag schon älter ist. Trotzdem hätte ich eine Frage, was hast Du denn letztendlich gegen die PD unternommen?
Ich leide nämlich auch seit mehr als 4 jahren darunter und nur wenn ich am Meer bin, heilt es mal kurzfristig ab.

Wäre für ein Tipps echt dankbar..

Viele liebe Grüsse aus Basel
Jeannine

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

WICKI71 (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von WICKI71 zu sehen. 24.Feb.2011 09:04
701. RE: periorale Dermatitis
>Hallo,
>
>die Ursache der perioralen oder auch
>periorbitalen(um das Auge) Dermatitis ist
>weiterhin unklar. Vieles wurde in diesem
>Forum bereits erwähnt, was an Strategien
>oder Therapien hilft.
>Die lokale Anwendung von meist
>Erythromycin oder Clindamycin haltigen
>Salben gilt als nicht bewiesen, sie ist
>aber in der Regel erfolgreich. Evtl. kann
>stattdessen auch eine systemische Einnahme
>von Erythromycin oder Metronidazol
>notwendig sein. Bewiesen ist jedoch der
>positive Nutzen von UV Strahlung, dies
>gilt im übrigen für viele andere
>dermatolgische Erkrankungen. Ich selber
>habe die POD nur im Winter, nach einigen
>Solariumbesuchen bemerke ich eine
>deutliche Linderung der Symptome.


Das kann ich nur bestätigen... ich hab diesen Mist auch nur im Winter...Es kann bei mir auch nicht von Cremes oder andern Pflegeprodukten kommen, weil ich keine nehme...Ich habe aus Verzweiflung auch zu Cortison gegriffen und das war bestimmt der größte Fehler, den ich machen konnte.. LEIDER !!! Ich habe auch gemerkt, das schwarze Tee Umschläge mir Linderung verschaffen und Solarium auch...Trocknet halt aus ! Leute, so deprimierend wie es auch ist ! Igelt euch nicht ein...Die Psyche spielt mit Sicherheit auch eine große Rolle...Es ist nur eine lästige periorale Dermatitis...Nicht ansteckend und kein Hautkrebs... Es geht schon irgendwann wieder weg... Viel Glück... Danke, das es dieses Forum gibt ! Werde meinen Hautarzt mal nach diesen SKID Tabletten fragen...

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Sandy (20 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Sandy zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Sandy zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Sandy zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Sandy zu sehen. 01.Nov.2003 18:31
115. Frage zur lokalen Antibiotika.Behandlung
Hallo,

ich kämpfe seit einem halben Jahr mit POD, eine richtige Diagnose wurde erst vor zwei Wochen gestellt, bis dahin wurde immer nur lustig mit Kortisonsalben experimentiert.

Seit zwei Wochen benutze ich jetzt eine Salbe mit Erythromycin und der Ausschlag wird besser.
Gelegentlich tauchen noch vereinzelt kleine Pusteln auf, verschwinden aber auch nach einem Tag wieder.

Wie lange muß man denn diese Salbe nun benutzen, damit der Ausschlag dieses Mal auch wirklich verschwindet und nicht wieder kommt?

LG
Sandy

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Li (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Li zu sehen. 19.Sep.2005 22:28
339. RE: periorale Dermatitis
>Hallo zusammen !
>Ich habe seit ca. 4 Jahren periorale
>Dermatitis, und zwar genau seitdem ich mit
>meinem Freund zusammen gekommen bin. Ich
>habe dagegen eine antibiotikahaltige Salbe
>bekommen, die auch gut geholfen hat. Ich
>hab sie aber ohne Unterbrechung die ganze
>Zeit, während ich mit meinem Freund
>zusammen war, genommen. Als mit ihm
>Schluss war, hab ich sie nicht mehr
>genommen und auch keine POD mehr gekriegt.
>Die hab ich erst wieder bekommen, als ich
>einen neuen Freund hatte.
>Mein Hautarzt sagt, dass man POD auch vom Küssen (-> stoppelige Barthaare des Partners) bekommt. Mit dem Freund ist jetzt auch Schluss, aber die POD hab ich immer noch. Mein Hautarzt hat mir auch eine Zahncreme empfohlen, die kein Fluor enthält (Paradontax). Trotzdem brennt der Ausschlag immer total nach dem Zähneputzen und ist ganz rot.
>Meine Fragen an euch: Werde ich die POD
>überhaupt irgendwann mal los ? Ich hab
>keine Lust, bei meinem nächsten Freund
>wieder POD zu bekommen und dann ewig diese
>Creme nehmen zu müssen (ist bestimmt auch
>nicht das Gesündeste).
>Außerdem: Soll man im ganzen Gesicht auf
>feuchtigkeitshaltige Cremes verzichten
>oder nur an der Stelle, wo der Ausschlag
>auftritt ?
>
>Schwarzteeumschläge helfen bei mir
>übrigens eher weniger. Der Hautarzt meinte
>auch, dass man wegen der POD auf
>Zitrusfrüchte und -saft, auf fede- und
>haarhaltige Bettwäsche und auf Seife im
>ganzen Gesicht verzichten sollte. Außerdem
>soll man versuchen, die Hände nicht im
>Gesicht abzustützen und Stress abzubauen.
>Eine vorsichtige UVA- und
>Sonnenbestrahlung wären ganz gut gegen die
>POD.


  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Astird (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Astird zu sehen. 29.Mär.2003 09:19
51. periorale Dermatitis
Hallo,
habe gestern erfahren, dass ich an POD leide - nachdem ich meinen Hautarzt gewechselt habe.
Meine vorherige Hautärztin hatte mich mehr oder weniger damit abgepeißt, dass der Auschlag am Kinn/Mund/Stirn von meiner Neurodermitiserkrankung kommt und mir wieder Kortison und eine Pflegesalbe aufgeschrieben.

Aufgrund des drängen meines Freundes habe ich nun den Hautarzt gewechselt und der hat nun die Diagnose POD gestellt. Ich habe auch wie viele andere von Euch die Tabletten Doxymono und eine Salbe Erythromycil und ein Reinigungsöl verschrieben erhalten. Nun habe ich seit gestern angefangen... und hoffe demnächst ein Ergebnis erzielen zu können.
Ich werde in den kommenden Wochen noch einige Test durchführen lassen z. B. Allergietest, Lebensmitteltest sowie einen Hauttest.
Ist die POD eigentlich auch auf eine Lebensmittelallergie zurückzuführen? Ich habe oft gedacht, dass der Ausschlag in meibem Gesicht durch Essen z. B. Sahne in Soßen, zuviel Joghurt oder Fett kommt.

Wie ich bei Euch gelesen habe, ist der Behandlung ziemlich unterschiedlich mit Kortison.

So nun habe ich mir ein bißchen Luft machen können und finde das Forum richtig klasse. DAS POD belastet mich richtig, und ich bin damit nicht allein.

Ich wünsche Euch allen alles Gute und werde berichten, wenn sich bei mir etwas getan hat.

Viele Grüße
Astrid

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Susi (26 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Susi zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Susi zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Susi zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Susi zu sehen. 03.Apr.2003 17:32
53. RE: periorale Dermatitis
Hallo Astrid,
gut, daß du endlich eine Hautarzt gefunden hast der die POD erkannt hat. Ich glaub, daß es Ärzte hier nicht so leicht haben, bei der Haut gibt es ja so viel unterschiedliche Erkrankungen, wobei ich aber die POD nicht als Krankheit bezeichnen will. Ich sehe sie eher als Überreaktion. Ich bin über ein Jahr von Doktor zu Doktor gelaufen und keiner hat mir richtig helfen können. Habe auch Kortison bekommen, daß am Anfang super geholfen hat und dann nach dem Absetzen, habe ich wieder aufgeblüht.
Zulezt habe ich eine Creme bekommen mit Erythromycin und Metronidazol und die hat mir geholfen. Ich hab sie zwar wirklich drei/vier Wochen genommen und....endlich war es weg. Auch ein Shampoo gegen Schuppen habe ich gekauft, da sich anscheinend auch ein Pilz gemeinsam mit der POD auf meiner Haut breit gemacht hat. Bis heute kam auch nichts mehr. Ich habe aber auch mit dem gepeele und geschmiere mit div. Gesichtscremes aufgehört.
Ich wünsche dir und auch allen anderen, daß die POD bald weg ist und niiiiiiiieee wieder kommt!!
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Steffi (53 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Steffi zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Steffi zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Steffi zu sehen. Klicken Sie hier um eine ICQ Mitteilung an Steffi zu senden Klicken Sie hier um die IP Adresse von Steffi zu sehen. 03.Apr.2003 20:52
54. RE: periorale Dermatitis
Hallo Zusammen,

diese Diskussion finde ich absolut interessant. Seit Januar habe ich Ausschläge im Gesicht. Beim Hautarzt wurden Lebensmittelallergien festgestellt. Eine Diagnose zu meinem Hautbild hat er mir noch nicht gegeben. In 1 1/2 Wochen muß ich wieder hin. Troz weglassen der Allergene tritt es immer wieder auf. Seitdem forsche und forsche ich. Ich fühle mich entstellt und möchte fast nicht mehr vor die Türe. Eigentlich dachte ich ND oder Nesselsucht. Aber jetzt da ich Eure Beiträge gelesen habe könnte es vielleicht auch Pod sein. Es sind rote Pusteln (wie Pickel) und stehen Herdförmig rechts und links neben dem Mund.

Hat jemand von Euch auch das Gesicht allgemein gerötet und die Haut zieht sich in ganz dünnen Fältchen nach unten? Und wird es mal besser und blüht plötzlich wieder auf?
Wenns ganz schlimm ist, sind die Wangen etwas geschwollen.
Heute habe ich mir Aloe Vera Gelly gekauft in der Hoffnung daß das vielleicht hilft.

Und noch was habe ich beobachtet: Wenn mein Gesicht rot wird, bleibt ein helles Dreieck direkt um den Mund herum.

Kennt jemand ´diese Symptome?

Ich bin sehr dankbar für jede Antwort

Liebe Grüße Steffi

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

merlina (3 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von merlina zu sehen. 05.Apr.2003 15:13
55. RE: periorale Dermatitis
Hallo Steffi,

diesen Zusammenhang mit dem Essen habe ich damals bei mir auch festgestellt; immer nach einem kohlehydratreichen Mittagessen schwoll der Bereich der großporigeren Haut um Nase und Mund an und war gerötet.

Diese Herde um Deinen Mund herum, sind die auch leicht schuppig?

Versuche mal die Schuppen herauszuziehen, sehen die dann wie platte Mitesser aus?

Ich habe bei mir übrigens schon ein paar mal neue SChübe festgestellt, die ließen sich aber mit sorgfältigem Waschen, desinfizierendem Gesichtswasser und der Erythromycinsalbe sofort wieder eindämmen.

Man muß halt sehr genau hinsehen, um ein erneutes Aufflammen im Keim zu ersticken; aufgrund der Mittel, mit denen ich das eindämmen konnte, habe ich den Verdacht, daß es doch bakteriell bedingt ist.

Noch was: ich habe mir auch abgewöhnt, auf den Händen zu schlafen; früher habe ich immer meine Wange an der Hand abgestützt, und genau da hatte es auch angefangen und war es am schlimmsten.

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Steffi (53 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Steffi zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Steffi zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Steffi zu sehen. Klicken Sie hier um eine ICQ Mitteilung an Steffi zu senden Klicken Sie hier um die IP Adresse von Steffi zu sehen. 05.Apr.2003 20:47
56. RE: periorale Dermatitis
Hallo Merlina,

ich habe so ein kleines Schüppchen aus einer Quaddel herausgezogen. Ja, man könnte sagen daß es danach aussieht wie ein flacher Pickel. Die Schüppchen entstehen aber erst bei Abtrocknung der Pusteln. Ich habe auch die Angewohnheit ständig meine Hände im Gesicht zu haben, ich stütze meinen Kopf auch auf ihnen ab. Ich kann das einfach nicht lassen, hab es schon versucht.
Angefangen hat der Ausschlag nach beginnendem Sport und einem Saunabesuch. Zuerst dachte ich die Haut reinige sich aber leider war dem nicht so denn das war schon im Januar und es ist seitdem immer schlimmer geworden. Gestern habe ich im Internet etwas über eine homöopathische Salbe und Globolis gelesen. Beides soll gegen sämliche Hautexzeme, bakteriell, allergischem Exzem, etc. wirken. Langsam gerate ich in einen Strudel der Kostenexplosion, da ich mir alles kaufe was irgendwie helfen könnte. Vor 2 Tagen noch Aloe Vera.
Ist denn bei Dir die Diagnose periorale Dermatitis gestellt worden?
Ich reinige mein Gesicht konsequent leider auch ohne Erfolg. Meine Haut bessert sich im moment garnicht mehr auch nicht nach Verzicht auf die für mich unverträglichen Lebensmittel.
Ich wünsche mir meine Hautärztin verschreibt mir ein Antibiotikum und alles wird wieder gut. Wie lange hast Du die Probleme mit Deiner Haut denn schon?

Grüße Steffi

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Natalia (6 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Natalia zu sehen. 10.Apr.2003 10:17
57. RE: periorale Dermatitis
Ich habe gelesen, dass Mangel am Zink periorale Dermatitis verursachen kann. Also nehme ich seit einer Woche Zinktabletten. Kann ja nicht schaden.

Und hat noch jemand schlechte Erfahrungen mit Saunabesuchen gemacht?

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

kerstin (5 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von kerstin zu sehen. 03.Sep.2003 12:30
102. RE: periorale Dermatitis
Hi,
stöber mal wieder hier im Forum nach hilfreichen und vorallem nützlichen Tipps. Ärzte konntne die mir leider noch nicht geben.
Sauna ist mittlerweile ein ganz heikles Thema. Eigentlich dachte ich, das es helfen würde, aber unmittelbar nach dem Saunabesuch war die komplette Mundpartie eine einzig eitrig-entzündliche Stelle. Zur Zeit habe ich auch wieder einen extremen Schub, der anscheinend gar nicht wieder abheilen will.
Einen ganz lieben Gruß Kerstin
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Tatjana (24 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Tatjana zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Tatjana zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Tatjana zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Tatjana zu sehen. 24.Sep.2003 19:26
109. RE: periorale Dermatitis
Hallo,
auch ich möchte gerne meine Erfahrungen und mein Wissen über die periorale Dermatitis an Euch weitergeben.
Es fing alles vor ca. 2 Jahren an. Ich bekam hin und wieder kleine Pusteln/Pickel, die nicht eiterten, aber juckten und daher sehr unangenehm waren. Beim Hautarzt bekam ich Salben mit "ein wenig" Kortison und auch etliche andere Cremes, da ich zudem auch noch ein chronisches Hautekzem am rechten Oberarm habe. Meine Hautärztin sagte mir, das ich mit dem Kortison vorsichtig sein sollte. Aber es wurde nicht besser in den letzten Monaten und dann, als es wieder so schlimm war und die Pusteln so juckten, ging ich wieder zu meiner Hautärztin. Das war im Mai diesen Jahres. Unter anderem verschrieb mir meine Hautärztin Aknemycin. Da meine Hautärztin aber wohl nicht wusste, dass ich periorale Dermatitis habe bzw. dazu neige und die Diagnose sehr schwierig ist, möchte ich ihr deshalb keinen Vorwurf machen. Ich nahm jedenfalls diese ganzen Cremes und Salben, in der Hoffnung, das dieses jucken endlich aufhört und die kleinen Pickel wieder verschwinden. Bis dahin waren sie noch harmlos. 2 Tage später saß ich bei einem anderen Hautarzt und sah aus! Überall hatte ich so Pusteln, die juckten und auch ein wenig nässend aussahen, sogar am Hals! Dieser Hautarzt machte ein paar Tests mit meiner Haut und stellte dann die Diagnose "Rosacea", weil ich auch so kleine rote Äderchen unter der Gesichtshaut habe. Er verschrieb mir dann die Mischsalbe Metronidazol/Erythromycin/Wolf-Basiscreme. Kurz und gut, auf diese Salbe reagierte ich allergisch (in der Wolf-Basiscreme sind Konservierungsstoffe!) und es wurde alles nur noch schlimmer. Ich ging dann in die Hautklinik, wo viele Tests mit mir gemacht wurden und man feststellte, dass ich unter einem Eisenmangel leiden würde. Mir wurde eine neue Mischsalbe mit Metronidazol/Erythromycin/Un.Leviens-Salbe (sehr fettig und stinkt!) und eine sonstige Nulltherapie verordnet. Das war Mitte Juni!. Ich sah immer noch furchtbar aus, war mit den Nerven am Ende und schmierte einfach gar nichts mehr auf meine Haut. Ich weiß nicht, wie ich die Wochen noch überstanden habe, nachdem meine Haut nun völlig ausgetrocknet war und ich keine Nacht durchschlafen konnte, wegen dem Juckreiz. Auch ein Antiallergikum half nicht. In der Zeit las ich viel im Internet über die Krankheit und für mich kam nur noch eine Antibiotikabehandlung in Frage. Ich ging dann im Juli zu meiner Hausärztin, die mir 100 mg Doxyciclin verschrieb. Bereits nach ein paar Tagen wurde es besser. Die Pickel flachten ab, das Gesicht war nicht mehr so rot. Nach 3 Wochen ging ich dann wieder zu meiner Hautärztin, die mir nochmals für 3 Wochen das Antibiotika "Skid" 50 mg verschrieb und eine neue Wundermischsalbe: Metronidazol 2 % und Physiogel-Creme von Stiefel (absolut ohne Konservierungsstoffe und andere Chemie). Jetzt haben wir September, ab und zu bekomme ich noch ein paar Pickel, die aber nicht mehr jucken und mit der Salbe, die mich wohl für immer begleiten wird, schnell wieder weggehen. Also nicht verzagen und viel Glück wünscht Euch,
Tatjana
P.S.: Mit der Mischsalbe kann ich mich auch mal 1 Stunde sonnen. Macht meiner Haut nichts aus.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Steffi aus Malta (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Steffi%20aus%20Malta zu sehen. 27.Mai.2003 14:55
75. POD jemand der mir helfen kann?
Hallo!

Gerade hab ich das Forum entdeckt und durchgeforstet....

Ich gehoere auch zu Euch Leidensgenossen, bei mir hat es letzten September angefangen. Seit 1 Jahr lebe ich auf Malta und ich bin hier halt nicht zum Arzt gegangen.

Naja.
In D war ich dann beim Arzt, pod, OK, Austrockntherapie, das mach ich schon seit 5 Wochen...Kann nicht wirklich sagen, dass es monstroes helfen wuerde...Ich habe eine Salbe (Erythomycin und Zinksalbe - zum Austrocknen), das bildet einen weissen Film und ist schwer abzuwaschen... Aber so richtig zufrieden bin ich damit natuerlich nicht. Auch das sonnenproblem...Auf einer Mittelmeerinsel ist die Sonne ja noch ein bissel mehr als anderswo. Und ich hab auch noch einen sonnenbrand draufbekommen autsch...
Ich hatte es nie so schlimm mit bluten und so aber es ist halt seit letztem JAHR IMMER da!!! und es ist nicht wirklich sooo viel besser geworden.
Ich versuche jetzt mal, mir dieses ERYTHROMYCIN/LINOLA gemisch anruehren zu lassen und hoffe....

Ihr sprecht immer ueber so eine Clinique Seife.. Aber ich dachte man soll gar nix benutzen?
Das verunsichert mich ein bissel.

Jeder spricht mich auf mein Rotes Gesicht an, die Augen sind frei der Mund auch, es ist so als haette man eine Sonnenbrille aufgehabt und einen Sonnenbrand mit Pusteln bekommen....wenn man halt keine Sonnencreme benutzen kann...


Was ist mit diesem Skid? KAnn man das mit der Erythomycinsalbe benutzen?

Meine mail ist stephaniegagel@yahoo.de

Ich waere sehr dankbar fuer noch ein bissel mehr Info...

Ich habe bei mir auch festgestellt, dass ich nach dem Essen regelrecht aufbluehe..

Danke fuer jede Anwort, ich werde jeden Tag hier ins Forum gucken...

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Siri (31 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Siri zu sehen. 11.Apr.2003 14:28
58. RE: periorale Dermatitis
Das mit de hellen Dreieck ist der Schlüssel. Das ist absolut tyypisch für POD und macht die Diagnose sehr wahrscheinlich. Bilder zum Vergleichen gibt´s in dem Hebra Atlas oder so ähnlich. Gib als Suchbegriff periorbitale Dermatitis und Bilder ein, dann müßtest Du die Seite finden.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Carmenk@gmx.de (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Carmenk%40gmx.de zu sehen. 17.Sep.2005 15:21
338. RE: periorale Dermatitis
Hallo,
habe seit 10 Jahren mit kurzen Unterbrechungen mit POD zu tun.Stöbere gerade im internet und bin auf Dich gestossen, die erste, die Aloe Gelly wohl benützt.Mich würden Deine Erfahrungen,Behandlungsdauer, etc. damit sehr interessieren...
und so bitte ich Dich um eine Antwort, da ich es auch seit 3 Wochen nehme.Allerlei Cremes brachten bislang leider keinen Erfolg.

LG, Carmen

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Lory (1 Beitrag) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Lory zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Lory zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Lory zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Lory zu sehen. 12.Apr.2003 16:17
59. RE: periorale Dermatitis
Hallo!
Kann mir jemand sagen, ob es spezielle Sonnenprodukte für POD-kranke Haut gibt? Darf man überhaupt in die Sonne? Ich bin seit ca. 4 Wochen in Behandlung und darf keine Cremes verwenden. Dadurch ist die Haut aber sehr trocken und in der Sonne (ich bin sehr viel im Freien) werde ich mir ohne irgendwas schnell einen Sonnenbrand holen.
Danke
Lory
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Natalia (6 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Natalia zu sehen. 13.Apr.2003 11:26
60. RE: periorale Dermatitis
Mir geht es ähnlich wie Lory. Ich fahre in 5 Tagen in den Urlaub und weiß auch nicht wie ich meine Haut schützen soll. Mein Arzt hat mir gesagt, ich darf ganz wenig in die Sonne. Außerdem wenn man gerade Metronidazolgel benutzt, darf man überhaupt nicht in die Sonne (steht auch in der Packungsbeilage). Das Gesicht kann sonst anschwellen und sehr rot werden. Also werde ich im Urlaub die Salbe nicht benutzen und (trotzdem) die starke Sonne meiden.

Sonst kann man vielleicht in der Apotheke nach der Sonnencreme fragen. Und nur die gesunden Stellen damit eincremen (wenn unbedingt seien soll).

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Bernhard (2 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Bernhard zu sehen. 13.Apr.2003 19:19
61. RE: periorale Dermatitis
Hallo!

Zum Thema Sonnenschutz. Mein Hautarzt hat mir Daylong 16 empfohlen. Das ist eine nichtfettende Sonnenmilch, die man nur einmal auftragen muss. Ist relativ teuer!

@Natalie! Kannst du deine Ergebnisse mit den Zinktabletten hier veröffentlichen? Wäre net!

Gruß

Bernhard

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Natalia (6 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Natalia zu sehen. 14.Apr.2003 07:14
62. RE: periorale Dermatitis
Mit den Zinktabletten bin ich sehr zufrieden, ich nehme sie erst seit 2 Wochen und mir geht es viel besser. Ich habe eine Packung von Doppelherz „C Zink E“ (enthält kein Zucker, das war sehr wichtig für mich). Dazu benutze ich erst seit einer Woche Metronidazolgel und habe jetzt schon fast keinen Juckreiz mehr. Auch wenn es alles weg geht, werde ich auf jeden Fall weiter Zink nehmen.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Ulrike (54 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Ulrike zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Ulrike zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Ulrike zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Ulrike zu sehen. 16.Apr.2003 07:38
63. RE: periorale Dermatitis
Auch ich bin betroffen. Habe jetzt auch eine Salbe bekommen, die sehr gut hilft.
Zusammensetzung:
Wirkstoff:
Metronidazol 1 %
Salbengrundlage:
Ungt. emulsific. acquosum.ad 30

Die Mischung wird in der Apotheke frisch hergestellt und enthält keine Konservierungsstoffe. Der Fettgehalt ist extrem niedrig, denn Öl ist Gift für unsere Krankheit.
Man kann nach Abheilung dann eine neue Salbe verwenden, in der der Metronidazol-Anteil geringer ist, dafür aber Feuchtigkeit zugesetzt wird, damit man nicht wieder auf die industriell hergestellten Cremes zurückgreifen muß und damit vielleicht einen Rückfall programmiert.
Hat jemand schon Erfahrungen mit reinem Aloe-Vera gesammelt.

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Beate 0901 (2 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Beate%200901 zu sehen. 18.Apr.2003 13:23
64. RE: periorale Dermatitis
Hallo, ich habe mich mit meinem Problem in die falsche Diskussionsrunde gestellt,sorry, bin zum ersten Mal auf dieser Seite. Zu meiner Geschichte: Ich habe ca. 10 Jahre schon Probleme mit meiner Haut, erst fing es mit starker Schuppenbildung der Kopfhaut an, bis zu Hautauschlägen, habe dann vom Arzt Cortison verschrieben bekommen und wie schön es ging wieder weg, aber es kam auch wieder und zwar immer in kürzeren Abständen. Hatte auch zwischendurch Elidel benutzt, das half aber nur kurzfristtig. Ich war dann wieder beim Hautarzt, der mir dann die Periorale Dermatitis diagnostizierte, nehme jetzt Antibiotika (Salbe, Tabletten) und keine Pflegemittel mehr. Meine Haut ist auch schon deutlich besser geworden, jetzt meine Frage: Was für Cremes oder Salben nehme ich später für die normale Hautpflege, ich habe gelesen das mann nur Cremes mit bestimmten Fett-Feuchtigkeitsgehalt benutzten darf, was ist das Richtige? Und welches Make up kann mann benutzten? Ich wäre Euch sehr verbunden, wenn mir jemand eine paar Tipps geben könnte!!!Übrigens habe ich in den 10 Jahren alles ausprobiert (außer Antibiotika), auch Aloe Vera, mir hat es nicht geholfen, aber vielleicht hilft es ja bei Dir?
Gruß Beate
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Ulrike (54 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Ulrike zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Ulrike zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Ulrike zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Ulrike zu sehen. 19.Apr.2003 07:50
65. RE: periorale Dermatitis
Ich meinte Aloe vera auch für später, nach Abheilung.
Creme und Make up wird mir meine Apothekerin in der ersten Zeit (6 Monate) noch selbst anrühren - wegen des Fett/Feuchtigkeitsverhältniss und der Konservierungsstoffe.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Beate (19 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Beate zu sehen. 19.Apr.2003 10:46
66. RE: periorale Dermatitis
Hast Du von Deinem Hautarzt ein bestimmtes "Rezept" für Dein Make up und Cremes verschrieben bekommen, was die Apotheke dann anmischt oder bist Du einfach in die Apotheke und hast gesagt was Du hast und Sie haben es Die dann gemischt?
Wäre sehr nett, wenn Du mir antwortest, ich möchte nämlich nichts falsch machen und diesen Auschlag provozieren.
Gruß Beate
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Ulrike (54 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Ulrike zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Ulrike zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Ulrike zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Ulrike zu sehen. 22.Apr.2003 07:05
68. RE: periorale Dermatitis
Das Make-up und die Creme wird mir die Apothekerin erst anrühren, wenn der akute Zustand abgeheilt ist. Ich denke in ca. 14 Tagen. Die POD sieht jetzt schon besser aus - ist aber noch da. Ich habe kein Rezept von einem Hausarzt bekommen, aber ich habe eine sehr nette, kompetente und hilfsbereite Apothekerin, die selbst schon vor Jahren POD gehabt hat. Bei der Creme weiß ich schon, was sie plant. Rezept der jetzigen Salbe steht ja in einem Beitrag oben. Bei der dann folgenden Creme wird der Metronidazol-Anteil verringert, dafür wird der Feuchtigkeitsgehalt erhöht. Ist diese Creme aufgebraucht, wird Metronidazol ganz weggelassen, zu der vorhandenen Feuchtigkeit noch ein Fettanteil beigegeben. Je nachdem, wie die Haut reagiert, können die Anteile ja jederzeit verändert werden, auf jeden Fall sind in der Creme keinerlei sonstigen Zusatzstoffe. Ich denke, beim Make-up wird einfach etwas "Farbe" zugesetzt. Dazu melde ich mich aber, wenn ich das "Rezept" habe.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Beate (19 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Beate zu sehen. 22.Apr.2003 21:17
69. RE: periorale Dermatitis
Hallo Ulrike.
danke nochmal für Deine Auskunft, ich habe auch ein Basiscreme mit Metronidazol, jetzt ist fast alles abgeklungen und meine Haut ist sehr schuppig, ich benutzt jetzt Asche Basis Creme die hat nur 30% Fettanteil, mal schauen ob meine Haut das verträgt. Ist nett das Du Dich meldest,wenn Du das Rezept von Deinem Make up hast! Wie lange hast du die POD schon, oder hast Du Sie zum vermehrten Male bekommen. Ich bin jetzt voll happy, das es abgeklungen ist, weiß aber nicht wann Sie wieder kommen könnte, oder kann Sie auch in Jahren erst wieder kommen?
Gruß Beate
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Ulrike (54 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Ulrike zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Ulrike zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Ulrike zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Ulrike zu sehen. 25.Apr.2003 17:21
71. RE: periorale Dermatitis
Also ich habe POD erstmals vor 3 Jahren bekommen. Im Nachhinein betrachtet ist sie aber m.E. nie ganz verschwunden - zumindest im Kinnbereich. Meine Nulltherapie dauert jetzt schon 10 Tage. Stirn und Wangen sind abgeheilt, die Nase fast abgeheilt, aber das Kinn ist nach wie vor betroffen. Meine Haut ist natürlich auch extrem trocken und schuppig-est steht mir ziemlich im Hals. Wenn es Montag nicht besser ist, werde ich noch eine Antibiotika Kur mit Doxycyclin machen. Ich will diesen Mist jetzt ein für alle mal gründlich entfernen. Es ist ja gut, dass der Sommer vor der Türe steht, da ist die Haut wenigstens etwas gebräunt und es fällt nicht ganz so auf.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Beate (3 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Beate%20 zu sehen. 28.Apr.2003 18:02
72. RE: periorale Dermatitis
Hallo Ulrike,
tut mir Leid das es bei Dir so lange dauert bis alles abheilt, aber ich glaube Du bist kein Einzelfall. Das mit dem Doxycyclin ist eine gute Idee, das habe ich auch genommen und nach ca. 7 Tagen war fast alles weg, klar ist meine Haut noch gereizt, aber wenigstens sind diese Bläschen weg!!!
Was mir auch noch super geholfen hat waren Umschläge mit schwarzem Tee.
Gruß Beate
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Peter (85 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Peter zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Peter zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Peter zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Peter zu sehen. 20.Apr.2003 08:57
67. RE: periorale Dermatitis
Hallo!

hat jemand von euch eine Roaccutantherapie gemacht? Beim wem ist die POD völlig verschwunden?

Danke!

Gruß

Peter

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

lilli (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von lilli zu sehen. 23.Apr.2003 13:52
70. RE: periorale Dermatitis
hallo,

bei mir liegt die ursache fuer p.d.
auf keinen fall in irgendwelchen
cremes, cosmeticas oder seifen,
da ich nie dergleichen verwendet habe.

dagegen habe ich festgestellt:
immer wenn ich das wochenende
bei meinem freund in holland ver-
bringe und dort ein paar BIER
trinke (heineken etc.) verschlechtert
sich das hautbild enorm! (nicht bei
deutschen produkten!)

hat jemand damit vielleicht erfahrung?!

ein weiterer, vielleicht damit
zusammenhaengender verdacht sind
die manchmal angesprochenen
stoerungen im magen-darm-trakt
(pilzbefall).

antibiotika, pillen sowie salben,
brachten nur kurzfristigen
erfolg und p.d. kam nach absetzen
zurueck.

wer hat erfahrungen mit dieser
pilzdiaet?

gruesse, lilli.


  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Sylvia (4 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Sylvia zu sehen. 30.Apr.2003 14:04
73. RE: periorale Dermatitis
Hallo,
hatte vor Jahren auch mal periorale Dermatitis. Glücklicherweise bin ich per Zufall direkt bei einem Hautarzt gelandet, der mir die meiner Meinung nach einzig richtige Therapie empfahl: Da Auslöser alles, wirklich ALLES, sein kann (angefangen von sämtlichen Kosmetika, Pflegemitteln über Zitronenschalen bis hin zu den Bartstoppeln des Partners) ist eine Null-Therapie angebracht. Null-Therapie heißt, dass nichts mehr an die Gesichtshaut dran kommen darf. Nichts heißt in diesem Fall: wirklich gar nichts. Keine Kosmetika, keine Pflegemittel, beim Duschen darf kein Shampoo übers Gesicht laufen etc, und auch sonst darf GAR NICHTS an das Gesicht kommen.
Ich hatte dies befolgt und bei mir heilte es nach anfänglicher Verschlimmerung über einen Zeitraum von 4 Monaten komplett ab.
Das anfängliche Spannungsgefühl ließ nach einiger Zeit auch nach.
Habe es nie wieder bekommen und benutze heute keinerlei Gesichtscreme oder sonstige Sachen mehr. Da sind sowieso mehr schädliche als pflegende Inhaltsstoffe drin.


  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

up (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von up zu sehen. 18.Mai.2003 10:29
74. RE: periorale Dermatitis
up
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Peffi (2 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Peffi zu sehen. 13.Jun.2003 08:20
81. RE: periorale Dermatitis
Hi Sylvia !
Dein Beitrag hat mir die Frage beantwortet, die ich mir im Moment stelle. Nämlich: wie lange ich nichts auf meine Haut machen muß, damit die POD endlich weg geht. Mache es jetzt 2 Monate, da Du es 4 gemacht hast, habe ich jetzt wenigstens einen Anhaltspunkt. Vielen Dank !
Den Tip mit "nichts" habe ich von einer Homepage eines Hautarztes.
Eifelige Grüße
Peffi
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Sylvia (4 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Sylvia zu sehen. 16.Jun.2003 14:19
86. RE: periorale Dermatitis
Der Hautarzt sagte mir "mindestens 4 Monate", also kann es wohl auch länger dauern.
Bei mir war es nach 3 Monaten eigentlich weg, hatte aber sicherheitshalber noch einen weiteren Monat gewartet, bevor ich wieder in den Farbeimer gefallen bin...
Ich nehme an, es hängt von der Stärke der Flecken und von der individuellen Haut ab, wie lange es dauert.

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Kerstin (46 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Kerstin zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Kerstin zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Kerstin zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Kerstin zu sehen. 03.Sep.2003 12:42
103. RE: periorale Dermatitis
Hi, habe mich zur Zeit auch wieder durchgerungen die Nulltherapie zu machen. Alles andere erscheint mir nicht unbedingt sinnvoll. Leider ist es im Moment schlimmer geworden, aber ich hoffe sobald der Schub überwunden ist, daß es dann endlich mal wieder besser wird. Habe fast vergessen, wie das Gesicht im Normalzustand aussieht, leide an POD schon fast 5 Jahre immer mal mehr oder weniger schlimm. Es hat etliche Arztbesuche gedauert, eh überhaupt diese Diagnose gestellt wurde, jetzt verlasse ich mich lieber auf eure Tipps.
Danke nochmal.

Kerstin

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Miri (7 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Miri zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Miri zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Miri zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Miri zu sehen. 27.Mai.2003 15:47
76. RE: periorale Dermatitis
Hallo an Alle,

ich habe nun dieses Forum schon einige Zeit verfolgt und finde die Erfahrungen sehr interessant. Ich selbst leide eigentlich seit sechs Jahren mehr oder weniger an der POD.
Bei mir ist es zwar nicht so akut, aber ich kann sie einfach nicht vollständig ausheilen.
Die Symptome treten eigentlich immer wieder mal auf. Mein Hautarzt hat mir eine Salbe verschrieben die in der Apotheke zusammen gemischt wird. Sie besteht aus Linola und Erythromycin und hilft bei mir sehr gut. Ich muß sie aber immer verwenden ,mal öfters mal weniger oft und kann sie nie ganz weglassen. Am Anfang hat er mir auch eine Salbe verschrieben auf Linola und Metronidazol-Basis , die hat aber bei mir überhaupt nicht angeschlagen.
Ich hab jetzt gerade eine sechs-monatige Pillenpause hinter mir (Valette) und muss sagen ich hatte den Eindruck dass gerade in dieser Phase die Krankheit fast ganz zurückgegangen war und ich die Salbe eigentlich nur noch einmal die Woche am Kinn aufgetragen habe. Hat Jemand auch schon die Erfahrung gemacht, dass die Krankheit mit der Einnahme der Pille etwas zu tun haben könnte?
Hab vor zwei Wochen wieder mit der Einnahme begonnen und hab das Gefühl, dass es so langsam wieder schlimmer wird mit den roten Punkten, bin mir aber noch nicht ganz sicher und werde das jetzt erst mal noch beobachten.
Hat Jemand Erfahrungen mit einer oralen Antibiotoka-Therapie gemacht? Sind die Nebenwirkungen sehr erheblich ? Hab nämlich diese Möglichkeit auch schon mal in Betracht gezogen, weil ich einfach mal gerne Ruhe hätte und die POD vollständig ausheilen will.
Was bei mir auch ganz gut unterstützend half auf homöopathischer Basis, war Zink und Nachtkerzenöl das ich ständig begleitend einnehme.
In schlimmen stark entzündeten Phasen haben mir auch Schwarz-Tee-Umschläge geholfen um die Entzündung zu lindern.
Ich hoffe auf baldigen Erfahrungsaustausch....
Miriam

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

steffi * (27) (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von steffi%20%2A%20%2827%29 zu sehen. 28.Mai.2003 08:15
77. RE: periorale Dermatitis
Hi Miriam,

ich habe das Forum erst gestern entdeckt und war ziemlich froh ueber den Erfahrungsaustausch. Ich habe POD so ungefaehr seit letztem September (zumindest ist es mir da bewusst geworden), beim Arzt war ich aber erst im April weil ich das nicht so ernst genommen habe...Naja jetzt weiss ichs ja.

Also wegen der Pille.
ICh habe 8 Jahre lang die Pille genommen und vor ca 2 Jahren damit aufgehoert.
Waehrend dieser 8 Jahre hatte ich nie wirklich Hautprobleme, dafuer aber Migraene etc..Ich hatte ehrlich gesagt schon daran gedacht, wieder eine Pille zu nehmen, weil ich der Meinung war, das die Hautveraenderungen vielleicht mit dem Weglassen der Hormone zusammenhaengen...

Die Pille hat viele Auswirkungen auf den Koerper, die wir gar nicht so mitkriegen. Wenn Du merkst, dass Dein Hautbild ohne Pille besser ist, dann hoer mal fuer ein Jahr oder so auf. (Ich bin auch nicht schwanger geworden

Ich bin immer noch an dieser Austrocknungstherapie wo man nix auf die Haut macht ausser einer Creme aus der Apotheke (ich habe Erythomycin und Zinklotio zum Austrocknen) - das Zeug wird weiss und bleibt auf der Haut, geht nur schlecht abzuwaschen und naja. Ausgetrocknet ist die Haut jetzt schon, aber immer noch fleckig und geroetet. Allerdings stimmt es, dass man ohne Kosmetika der Haut die Moeglichkeit gibt, sich wieder selbst in ein Gleichgewicht zu bringen.

Ich versuche jetzt mal das Linolagemisch, vielleicht gehen die dummen Schuppen damit dann wenigstens auch mal weg...

Hm, wie schlimm ist es bei Dir eigentlich?
Ich hab am Kinn so rein gar nix. Bei mir ist es seitlich an der Nase runter und ein bissel an der Stirn. Ich hab auch nie geblutet oder stark genaesst aber diese Pusteln und Schuppung und Roetung hab ich schon auch..

AN ALLE IM FORUM:
HAt jemand auch Erfahrung mit dem Erythomycin - Zinclotio Gemisch zum Austrocknen?
Ich waere sehr dankbar ueber ein paar KOmmentare von jemand, der Zink aeusserlich angewandt hat!

steffi

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Natalia (6 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Natalia zu sehen. 09.Jun.2003 12:36
78. RE: periorale Dermatitis
Guten Tag an alle!

Nun habe ich gerade gedacht meine POD im Kinnbereich fast im Griff zu haben, da hat sich die Krankheit im ganzen Gesicht ausgebrochen. Vielleicht hat das auch was mit Hitze zu tun, aber der Grund dafür (wie ich vermute) war wahrscheinlich die Sonnencreme, die ich überall, außer am Kinn benutzt habe. Und ich habe extra Gel (absolut unfettig) gekauft. Hat aber bei mir wirklich nichts genutzt. Wahrscheinlich sollte man Kosmetika auch auf die Stellen nicht nehmen, die sonst eigentlich gesund sind. Was ich noch bemerkt habe, meine Haut ist sehr fettig. Fettiger als sonst. Wenn ich sie gewaschen habe, nach 30 Minuten sehe ich schon Fetttropfen. Ich denke, dass POD sich dann am wohlsten fühlt. Die Haut kann nur dann heilen, wenn sie trocken gehalten wird. Nachwaschen hat kein Sinn, denn sie fettet sofort wieder nach. Jetzt habe ich im Internet gelesen, dass Vitamin B5 die Talgproduktion drosseln soll und wird erfolgreich bei Aknetherapie angewendet. Das könnte eigentlich bei POD auch hilfreich sein, denn POD ist auch eine Art Akne und POD-Patienten haben oft sehr fette Haut. Meine Frage: hat schon jemand die Erfahrungen mit Vitamin B5 gemacht?

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Petra (128 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Petra zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Petra zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Petra zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Petra zu sehen. 12.Jun.2003 16:45
79. Aknemycin
Hallo Leute!
Bin momentan auch wegen meiner Hautprobleme in Behandlung. Mein Arzt diagnostizierte erst atop. Ekzem, aber wenn ich mir Eure Berichte durchlese, dann denke ich eher, es ist POD. Habe rote Flecken direkt unter den Mundwinkeln. Kleine Flecken auf Höhe Mitte der Nase. Es fängt mit einem Pickelchen an, daneben enstehen neue, die Stelle ist dann auch rot. Erst habe ich Kortisonsalbe (Dermatop) erhalten und das half anfangs. Nach Absetzen wurde es schlimmer. Jetzt habe ich Aknemycin (Erythromycin+Schieferöl) bekommen und nehme dieses seit ca. 1 Woche. Die Haut trocknet ab,kleine entzündete Pustelchen (miniklein) kommen zwar immer noch, ansonsten ist die Haut eher schuppig. Juckt die trockene Haut bei Euch auch so?
Ursprung des ganzen muss im Urlaub liegen, letztes Jahr Türkei (Pickelchen sind erst im Februar abgeklungen) und dieses Jahr Gran Canaria. Hat Jemand Erfahrung betr. POD, ausgelöst durch Sonnenmilch, Salzwasser oder .... ?
Über eine Antwort würd ich mich freuen.

Lg und "haltet durch"

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Natalia (6 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Natalia zu sehen. 13.Jun.2003 13:37
82. RE: Aknemycin
Hallo Petra!

Die Ärzte erkennen POD sehr oft nicht, nur wenn es ganz schlimm aussieht. So ging es mir auch 3 Jahre. Ich habe immer wieder Kortisinsalben bekommen. Bei dir sieht aber 100 % nach POD aus. Du sollst auf keinen Fall Kortisonsalbe nehmen. Und so weit wie ich Aknemycin kenne, steht in Packungsbeilage „auf keinen Fall bei perioraler Dermatitis verwenden“. Lass dir entweder Metronidazolgel oder nur Erythromycinsalbe verschreiben und nimm sonst nichts, höchstens „Linim. Aquos“ (wirkstofffreie Salbe ohne Konservierungsstoffe, wird in der Apotheke frisch zusammengerührt). Bei dir hat bestimmt die Sonnencreme POD ausgelöst genau so wie bei mir (lese meinen letzten Beitrag, der steht vor deinem). Salzwasser und wenig Sonne sind gut bei POD. Man sollte aber nicht in die Sonne gehen, wenn man gerade Metronidazolgel benutzt.

Gute Besserung für alle

Natalia

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Petra (128 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Petra zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Petra zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Petra zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Petra zu sehen. 16.Aug.2003 13:47
98. RE: Aknemycin
Hallo Natalia!
Wollte mich, Monate später, für Deine Antwort bedanken. Tatsächlich ist ALLES weg und zwar mit Aknemycin Emulsion. Diese ist nicht zu verwechseln mit Aknemycin 2000 (oder so) bei der wird die Anwendung bei POD abgeraten. Dann habe ich auch 20 Tage lang Skid genommen. Bei mir habe ich, ausser Müdigkeit in den ersten Tagen, keine Nebenwirkungen bemerkt. Während der gesamten Zeit bis heute wasche ich mein Gesicht nur mit Wasser und benutzte auch keinerlei Cremes. Seit 1 Woche gebrauche ich eine Eucerin Gesichtscreme, trage diese aber noch nicht auf den Mundpartien auf... Langsam taste ich mich ran ;o) Bin so glücklich, dass ich das erst einmal los bin. Haltet durch - es geht tatsächlich weg!
Alles Gute! Petra
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Sandra (162 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Sandra zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Sandra zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Sandra zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Sandra zu sehen. 08.Aug.2003 07:56
96. Nulltherapie
Hallo zusammen

Leide seit ca. 1 Jahr an POD. Es fing an im Urlaub auf den Malediven. Hitze, scharfes Essen, fettige Sonnencreme und die Mundpartie war gerötet, Pappeln und PUsteln bildeten sich. Ich vermute auch, dass die vorherigen Solariumbesuche auch nicht gerade hilfreich waren. Ich war beim Arzt und er verschrieb mir Perilox. Dies ist eine Creme mit Metronidazol gegen POD. Zusätzlich bekam ich eine Schwefellösung, mit der man Umschläge machen muss. Hat prima geholfen (stinkt einfach pervers). Es war beinahe verheilt nach ca. 4 Monaten. Da ging ich nach Kos in den Urlaub. Eine Woche Badeurlaub am Meer. Hab extra Sonnencreme, welcher mir der Hautarzt empfohlen hat benützt. So gegen Ende des Urlaubs war meine Mundpartie wieder gerötet!!! Dies ist nun zwei MOnate her und ich kämpfe wieder mit diesem blödem Ausschlag. So langsam aber sicher ist es wieder am abklingen. Aber es benötigt einfach seine Zeit!! Also, lasst die Finger weg von Cremes, Peelings, Masken und schützt euch vor der Sonne. Ich mache im Moment eine Nulltherapie, also nur mit Wasser waschen und anschliessend Perilox. Dies nun seit ca. 1 Monat. Was mir auch sehr gut hilft ist Lubex, dies ist eine Waschlotion extra bei Haut- und Hauterkrankungen. So ab und zu mal das Gesicht damit reinigen, so dass man das Gefühl hat sauber zu sein.

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

blyahamuhapopandossoul yiry3syer8 (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von blyahamuhapopandossoul%20yiry3syer8 zu sehen. 08.Dez.2006 21:20
557. http://imlive.best-free-hosting.com/free-sex-web-cam.html
Nice site
<a href=http://imlive.best-free-hosting.com/free-bollywood-sex-video-clip.html> http://imlive.best-free-hosting.com/free-bollywood-sex-video-clip.html<;/a> http://imlive.best-free-hosting.com/free-bollywood-sex-video-clip.html
<a href=http://imlive.best-free-hosting.com/paris-hilton-sex-tape-free-sample.html> http://imlive.best-free-hosting.com/paris-hilton-sex-tape-free-sample.html<;/a> http://imlive.best-free-hosting.com/paris-hilton-sex-tape-free-sample.html
<a href=http://imlive.best-free-hosting.com/college-blog-sex.html> http://imlive.best-free-hosting.com/college-blog-sex.html<;/a> http://imlive.best-free-hosting.com/college-blog-sex.html
<a href=http://imlive.best-free-hosting.com/sex-site.html> http://imlive.best-free-hosting.com/sex-site.html<;/a> http://imlive.best-free-hosting.com/sex-site.html
<a href=http://imlive.best-free-hosting.com/asian-clip-sex-video.html> http://imlive.best-free-hosting.com/asian-clip-sex-video.html<;/a> http://imlive.best-free-hosting.com/asian-clip-sex-video.html
<a href=http://imlive.best-free-hosting.com/unusual-sex-position.html> http://imlive.best-free-hosting.com/unusual-sex-position.html<;/a> http://imlive.best-free-hosting.com/unusual-sex-position.html
<a href=http://imlive.best-free-hosting.com/mrs-lamour-my-first-sex-teacher.html> http://imlive.best-free-hosting.com/mrs-lamour-my-first-sex-teacher.html<;/a> http://imlive.best-free-hosting.com/mrs-lamour-my-first-sex-teacher.html
<a href=http://imlive.best-free-hosting.com/hbo-real-sex-dvd.html> http://imlive.best-free-hosting.com/hbo-real-sex-dvd.html<;/a> http://imlive.best-free-hosting.com/hbo-real-sex-dvd.html
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Peffi (2 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Peffi zu sehen. 13.Jun.2003 08:16
80. RE: periorale Dermatitis
HI Steffi !
Ich hatte zuerst die Ery-dings Creme mit Zink und dann eine mit Erythromicin und was anderem, dazu aber für abends zusätzlich Zinksalbe. Das alles habe ich je 6 Wochen gemacht und mein Gesicht war schlimmer als zuvor. Total gerötet und juckte sogar. Jetzt mache ich seit 2 Monaten nichts drauf und hoffe, daß es weg geht.

Peffi
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Peter (85 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Peter zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Peter zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Peter zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Peter zu sehen. 13.Jun.2003 21:04
83. RE: periorale Dermatitis
Hi!

Ich kann euch noch empfehlen zink zu nehmen. Am besten in form von brausetabletten (zinksandoz etc..)

Hat bei mir sehr gut geholfen!!

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Annika (6 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Annika zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Annika zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Annika zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Annika zu sehen. 15.Jun.2003 18:45
84. RE: periorale Dermatitis
Hallo an alle!
Muss ganz ehrlich sagen, so langsam kotzt mich die POD an. Ich hab das nun seit über zwei Jahren und so viele therapeutische Möglichkeiten ausprobiert. Bisher hat nix geholfen. Angefangen bei Kortison und aufgehört bei Erythromycin. Die Null-Therapie hat auch nix gebracht. Das einzige was ein bischen hilf ist das solarium. Hat aber leider nur den Effekt das die Pusteln ein wenig austrocknen, verschwinden tun sie dadurch leider nicht. Das einzige was ich noch nicht ausprobiert habe ist Antibiotika in Form von Tabletten. Das werde ich wahrscheinlich erst mal als nächstes in Angriff nehmen. Das Ganze hat übrigens bei mir vor 2 Jahren auf der Nase angefangen. Nachdem die POD dort verschwunden war ging es eine ganze Zeit lang gut. Ca. 9 Mon. später fing es langsam um den Mundbereich an und breitete sich innerhalb einem Jahr im ganzen Gesicht aus. Ich habe das Gefühl das es immer schlimmer wird. Manchmal geht es ein wenig zurück, aber dann steigert es sich immer mehr. Das ist echt zum verrückt werden. Bisher habe ich auch noch keinen wirklich guten Dermatologen gefunden. Weiß jemand einen guten Hautarzt im Bereich Nordhessen/Ostwestfalen? Habe von unserer Betriebs-Ärztin gehört, das die Hautklinik Kassel sehr gut sein soll? Hat da jemand Erfahrung? Würde mich auch sehr über Mails von Gleichgesinnten freuen. Ich finde es hilft sehr wenn man mit Leuten Kontakt hat, die genau das gleiche Problem haben.
Manchmal denke ich mir: Mein Gott, ganz schön eigensinnig wenn ich mich über diese blöden Pusteln aufrege. Wenn man mal bedenkt was andere Menschen mit wirklich schlimmen und tödlichen Krankheiten durchstehen müssen, dagegen ist die POD echt harmlos. Aber was will man machen, stören tut es einen so oder so, vor allem als kosmetisches Problem gesehen.

Ich kann nur sagen Kopf hoch und nicht hängen lassen (auch wenn es schwer fällt).

Liebe Grüße!

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Annika (6 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Annika zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Annika zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Annika zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Annika zu sehen. 15.Jun.2003 18:52
85. RE: periorale Dermatitis
Sorry, hab meine E-Mail Adresse vergessen.
Wäre schön wenn mir jemand schreibt:
annikaerger@web.de
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

steffi (20 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von steffi zu sehen. 23.Jun.2003 16:01
87. RE: periorale Dermatitis
Hi peffi und alle anderen!

Also Ery wasauchimmer und Zinksalbe haben es bei mir auch verschlimmert. Seit ich GARNIX mehr auf die Haut mache, wird es besser. Auch Salzwasser ist ganz gut hab ich das Gefuehl, zum Glueck hab ich das vor der Haustuere hier auf Malta. Sonne ist ..naja. Ein bissel ist gut, die Hitze roetet mein Gesicht wie eine Heulboje, ich werde oft drauf angesprochen.
Neuerdings hat mein Bioresonanzdoktor aus D gemeint, er hat eine Eiweissunvertraeglichkeit in Verdacht. vielleicht bluehts deshalb nach Fisch und gutem Essen immer auf....?
Ich bin nach wie vor ratlos, aber im Moment gehts ein bissel besser...
Meidet die Sonne!
ich mach nicht mal mehr DAYLONG drauf, da gehts sofort wieder los bei mir...
Die Haut war nach der Zinksalbe extrem schuppig, aber wenn man nix mehr draufmacht, regeneriert sich das Hautgleichgewicht. So ganz langsam glaettet sich die Haut.

PS: Heulkraempfe machen es auch nicht besser...

Alles Liebe aus Malta
steffi

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Petra (128 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Petra zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Petra zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Petra zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Petra zu sehen. 15.Jul.2003 20:35
89. RE: periorale Dermatitis
Hallo zusammen,

danke! tolle Info aus diesem Forum: ich freue mich über sehr gute Erfolge mit der "Nulldiät" (also keine Cremchen mehr im Gesicht; ja, es gibt ein Leben nach der Tagescreme!). Eine Ausnahme, von der ich hier noch nicht gelesen habe:

Gegen die Rötung nehme ich (2x täglich oder wenn möglich seltener) Tannolact Creme. Schuppte zwar am Anfang, aber auch das wurde weniger.

Euch allen alles Gute & Kopf hoch!
Petra

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

an Petra (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von an%20Petra zu sehen. 28.Jul.2003 14:49
91. RE: periorale Dermatitis
Hallo Petra! Was macht Deine PD? Wie hast Du die denn wegbekommen? Habe schon seit einem Jahr PD,mache gerade die Nulldiät aber noch keien Besserung in Sicht. Bin verzweifelt.Würd mich über Ratschläge von Dir sehr freuen.Liebe Grüße,
Priscilla

elvisundpriscilla@bigfoot.com

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

An alle Leidensgenossen (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von An%20alle%20Leidensgenossen zu sehen. 30.Jul.2003 10:37
94. RE: periorale Dermatitis
Hi Priscilla,
ich fühle mich allen PD Leidensgenossen sehr verbunden, weil ich ein 3/4 Jahr mit PD gekämpft und sie nun überwunden habe. Ich möchte meine Erfahrungen weitergeben in der Hoffnung, dass sie dem einen oder anderen helfen.
Aus medizinisch bzw. pharmakologischer Hinsicht: 1. KORTISON: Sollte euch ein Dermatologe jemals Kortison verschreiben, wechselt SOFORT den Arzt!!!! Ich bin überzeugt davon, dass meine Anwendung von Kortison über ein halbes Jahr VOR Ausbruch der PD einer der entscheidenden Faktoren waren, die den Ausbruch von PD begünstigt haben! Diese Meinung teilen im überigen 4 der fünf Dermotologen, die mich behandelt haben!!!!Kortison lässt die Symptome für etwa 24 Std. verschwinden, die Haut wird glatt und die Rötungen gehen zurück , ABER NUR um kurze Zeit später vehementer zurückzukehren. Kortison macht die Haut abhängig, ergo nach Kortisonanwendung musst die Haut auf Entzug und alles wird zunächst erheblich schlimmer.
2. SOLARIUM: So verführerich es auch ist - lasst es sein. Die PD befallene Haut soll zwar ausgetrocknet werden, aber dies nur, um den ihr eigenen Talgschutzmantel neu aufzubauen. UV Strahlen schwächen die Abwehrkräfte der Haut jedoch erheblich.
3. ANTIOBIOTIKA: Skid hat mir in der schlimmsten Phase etwas Erleichterung verschafft, auf Eurothrymicin habe ich erneut allergisch reagiert. Retrospektiv würde ich auch auf Skid verzichten, denn meiner Erfahrung nach hilft auf pharmakologisch / medizinischer Seite nur eines: DIE NULLTHERAPIE! D.h. die Haut nur mit lauwarmen Wasser waschen, keine Kostmetika, kein Solarium, viel Wasser und grünen Tee trinken, Zink. und Kieselerdetabletten einnehmen, Enzymreiche Ernährung (Quark, Joghurt, Kefir, etc.) und (ich schwöre darauf und habe keinen Werbevertrag mit der Pharmafirma) die Haut mit ATODERM P.O. ZINC Creme von Laboratoire Bioderma beruhigen!!!!
Aus psychischer Hinsicht: Der entscheidende Fortschritt hat sich bei mir erst eingestellt, als ich wieder ein wenig glücklicher mit mir selbst und meiner Umwelt war, Abstand genommen habe vom Selbstmitleid und von Verzweiflung, mich nicht mehr nur zurückgezogen habe, sondern wieder ein bisschen wie vor der PD gelebt habe. Ich bin überzeugt, dass mir letzten Endes die Rückgewinnung von psychischer Stabilität, Ausgeglichenheit und Selbstliebe am meisten geholfen haben. Da dies leider sehr individuell ist, werde ich mich davor hüten dahingehend Tips zu geben. Nur eines: Es gibt keinen Grund der dagegen spricht, euch selbst zu lieben!!!!

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Priscilla (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Priscilla zu sehen. 31.Jul.2003 07:46
95. RE: periorale Dermatitis
Hallo Leidensgenossin!Ist den jetzt alles wieder weg?Auch die roten Stellen?Wie lange mußtest Du die Nulldiät machen?Bin auch gerade dabei.Fühl mich aber nicht gut dabei,es kommen immer noch wieder neue Pickel nach!Was benutzt Du denn jetzt als Kosmetik,darft Du Dich wieder schminken?Hast Du denn bei der Nulldiät auch ganz auf Puder und so verzichtet?Würde mich unwohl fühlen,wenn ich "so" zur Arbeit gehen müßte.Würde mich über Tips von Dir sehr freuen.LG,Priscilla
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Petra (128 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Petra zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Petra zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Petra zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Petra zu sehen. 16.Okt.2003 10:07
112. RE: periorale Dermatitis
Hallo Priscilla,

meine PD ist gut geworden, deshalb habe ich auch schon länger nicht mehr in dieses Forum geguckt. (Diese Tannolact Creme habe ich etwa 2-3 Wochen genommen, dann auch nicht mehr.)
Ich muss nach wie vor vorsichtig sein und lasse in großen und ganzen nur Wasser an mein Gesicht, vor allem in die betroffene Region (nahe der Mundwinkel). Seit 3 Monaten jetzt. Die Haut hat sich gut darauf eingestellt. Von der Entzündung ist nur noch ein minimaler Schatten geblieben, den, glaube ich, nur ich sehe.

Das einzige Problem, das ich im Moment habe, ist dass mir beim herbstlichen Wetter ohne Pflege die Lippen wieder kaputt gehen (trocken, nicht entzündet). Das beste, was ich dagegen kenne, ist Blistex Lippenbalsam, da habe ich noch keine weiteren Probleme bekommen. Ich nehme es aber möglichst selten. Wenn ich etwas anderes versucht habe, zeigte sich schnell eine Reaktion, die aber genauso schnell wieder weg war, wenn ich die Finger wieder davon gelassen habe...

Allen gute Besserung und lasst nicht den Kopf hängen
Petra

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Sandy (20 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Sandy zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Sandy zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Sandy zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Sandy zu sehen. 03.Nov.2003 13:14
117. RE: wg. Pille
Hi Miri,

bei mir hat die POD kurz nach einem Pillenwechsel angefangen.
Ich habe von einer Hautpille auf eine ganz diedrig dosierte Pille (Leios) gewechselt und nach dem Wechsel ging es dann mit dem Ausschlag los.
Allerdings habe ich da zuerst gar keinen Zusammenhang gesehen.

Jetzt wechsele ich wieder auf eine Hautpille und dann werde ich vielleicht sehen, ob es wirklich daran liegen kann.

LG
Sandy

sandy1972@web.de

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Annett (16 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Annett zu sehen. 19.Jan.2005 09:38
224. RE: periorale Dermatitis
Hallo,
ich habe seit einer Woche pod und sehe ziemlich
schlimm aus. Ich denke, das immer verschiedene Faktoren zusammen treffen. Ich habe vor ca 8 Wochen die Pille (Valette) abgesetzt, zudem zur Zeit Streß im Beruf und habe ausserdem sowieso eine empfindliche Haut und schon ein paar Kontaktallergien gehabt. Ich habe vom Arzt Tabletten und ansonsten die "Nulldiät" verschrieben bekommen. Umschläge mit schwarzem Tee wende ich zur Zeit noch an, aber die Haut ist rissig, spannt und nässt.
Ich habe gelesen,dass jemand Umschläge mit Salz gemacht hat. Hat noch jemand damit Erfahrungen ??
Bin über jeden Tip dankbar.
Grüße Annett
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

pille und pod (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von pille%20und%20pod zu sehen. 13.Apr.2005 07:47
266. RE: periorale Dermatitis
hi ihr lieben!

also ich hab jetzt nach langem überlegen die pille abgesetzt. das war wirklich das letzte was ich noch nicht probiert habe, nachdem ja ein pillenwechsel bei mir auch keine verbesserung der pod gebracht hat. immerhin hab ich sie sehr gut vertragen und das 10 jahre lang. aber meine frauenärztin hat gemeint, dass unlängst auch eine patientin mit pod bei ihr war, die ebenfalls die pille nimmt.

das hab ich jetzt vor 2 wochen gemacht und mittlerweile ist bei mir von der pod überhaupt nichts mehr sichtbar.

vielleicht kann bei euch ja auch die pille im zusammenhang mit der krankheit stehen, mir ist schon aufgefallen, dass meine haut in der "einnahmefreienzeit" immer viel besser ist. aber mein hautarzt hat da jeden zusammenhang verneint. naja.

wollt ich euch nur als anregung schicken falls ihr auch ewig herumprobiert und trotz nulltherapie etc keine wirkliche besserung erreicht, dann überlegt mal ob es mit der pille zusammenhängen kann.

wünsch euch alles gute und natürlich allen leidgeplagten eine rasche besserung!

lg

ulli

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Oliver (11 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Oliver zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Oliver zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Oliver zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Oliver zu sehen. 17.Jul.2003 17:12
90. Therapie der perioralen Dermatitis
Die Mundrose (periorale Dermatitis) ist ein knotiger, pusteliger Hautausschlag, der zirkulär um den Mundbereich gelegen ist. (perioral= um den Mund herum) Er kann sich auch über die Wangen hinweg bis zu den Augen erstrecken und stellt vor allem ein ästhetisches und kosmetisches Problem dar. In der Hauptsache sind Frauen zwischen dem 30. und 50.Lebensjahr betroffen. Die Herkunft dieser Beschwerden ist im Detail noch ungeklärt. Diskutiert wird eine genetische Veranlagung kombiniert mit äußeren Reizen, welche die Haut über lange Zeit irritieren. Cremes aller Art, Kosmetika, Zahnpasten oder Kortikoide aber auch Hormonpräparate oder Zyklusschwankungen können eine Mundrose auslösen. Im Rahmen der Therapie müssen daher alle in Frage kommenden Ursachen vermieden und das betroffene Hautareal ausschließlich mit Wasser und ggf. mit speziellen Salben gepflegt werden. Als innerliche Therapie soll bei dieser Krankheit auch Nachtkerzenöl (Epogam aus der Apotheke) geeignet sein.
Wenn die Pflegetherapie für mindestens drei Monate eisern durchgehalten werden kann, so hinterlässt die Mundrose keinerlei Schäden im Gesichtsbereich, und die Haut gewinnt ihren alten natürlichen Zustand zurück.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Merlina (5 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Merlina zu sehen. 02.Nov.2003 16:58
116. RE: Therapie der perioralen Dermatitis
Hi Oliver,

Dein Beitrag ist ja ganz nett, aber durch strg Copy und strg V eher allgemeinverbindlich.

Ich hatte meine Therapie ja schon vorgestellt, und möchte ergänzend dazu noch sagen:

Der Streß hat eine Menge damit zu tun, es ist immer in Hochstreßphasen, daß meine Nasr anfängt, wieder zu jucken.

Kommt dieser Juckreiz, kann ich ihn mittlerweile ohne Salben etc wieder "vertreiben" indem ich diese Gesichtsseife nehme. Das Gesichtswasser brauche ich gar nicht mehr.

Eigentlich habe ich jetzt seit 1 3/4 Jahren Ruhe, kann mich mit den alten Make-ups schminken, allerdings tue ich das nur hin und wieder. Alltags schminke ich mich nicht.

Im übrigen habe ich mich während der Skid-Tabletten-Kur und der nachts aufgetragenen Erythromycin-Salbe tagsüber täglich geschminkt, und es ist trotzdem abgeheilt.

Noch ein Wort zu den Schuppen: zieht sie raus! Mit einer guten, scharfen Pinzette kann man die fassen und rausziehen! Es heilt dann noch schneller ab!

Und lasst die Finger vom Kortison!!!!!

Liebe GRüße

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Miriam (19 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Miriam zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Miriam zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Miriam zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Miriam zu sehen. 04.Mär.2004 12:48
129. RE: Therapie der perioralen Dermatitis
Hallo,

ich wollte mir jetzt auch diese Seife von Clinique kaufen.Könnte mir bitte jemand sagen welchen Typ ihr nehmt? es gibt ja verschiedene für trockene Haut Typ1, normale/trockene Haut Typ1/2 und für fettige Haut Typ 3/4.
Ich dachte das beste wäre wahrscheinlich diejenige für fettige Haut, da ja ein Austrocknen der Haut begünstigend ist?,oder?
Wäre super wenn mir jemand antworten würde.
Vielen Dank.
Miriam

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Annette (22 Jahre) (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Annette%20%2822%20Jahre%29 zu sehen. 15.Aug.2003 09:04
97. RE: periorale Dermatitis
Auch ich habe die sogenannte Stewardessenkrankheit. Bekommen habe ich sie mit ca. 15 Jahren. Ich hatte 1 Jahr lang einen ganz schlimmen Auschlag im gesamten Gesichtsbereich. mein Gesicht hatte eine Rötung wie wenn ich es mit Feuer verbrannt hätte. Der erste Arzt gab mir Kortison. FINGER WEG DAVON!!!!! Es half mir immer wenn ich es draufschmierte, aber beim Absetzen der Salbe kam alles wieder zurück.
Nach mehereren Ärzten hat mir einer Antibiotika verschrieben. damit habe ich diesen Ausschlag zu der Zeit bekämpft.

Mittlerweile bekomme ich die Stewardessenkrankheit 1-2 mal im Jahr (jedoch nicht mehr in diesen Ausmasen wie damals). Ich habe einen Arzt gefunden, der mir eine ziemlich gute Salbe zusammenmixt. Davon geht der Auschlag wieder weg. Geheilt werde ich jedoch nie sein. Es wird immer kommen. Mittlerweile bekomme ich es durch die Salbe super in Griff, denn bei den ersten Beschwerden trage ich die Salbe auf und es kommt gar nicht mehr zum Ausbruch.
Übrigens: Seid dieser Krankheit benutze ich keinerlei Cremes und Co mehr für mein Gesicht. Nur wasser zum waschen und diese salbe bei ausbruch.
Und noch was: Ich glaube auch dass einbißchen der Streß dazu führt.

beliebte anfallene Partien: am Auge, An der Nase und unter dem Mund.

Wünsche euch allen ebenso, dass ihr es so gut hinbekommt.

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Tina_B (14 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Tina_B zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Tina_B zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Tina_B zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Tina_B zu sehen. 19.Aug.2003 06:31
99. RE: periorale Dermatitis
Hallo,

was ist das denn für eine Creme die der Arzt für Dich zusammengemixt hat???

Liebe Grüße
Tina

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Kathi (65 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Kathi zu sehen. 04.Dez.2005 19:37
380. RE: periorale Dermatitis
Bei mir wurde auch PD - Stewardessen Krankheit diagnostiziert, mein Hautarzt hat mir ne angemischte Creme aus der Apotheke verschrieben, zudem hab ich alle anderen Kosmetikprodukte abgesetzt, inzwischen sind schon gut 2Monate vergangen, doch es wird immer schlimmer, breitet sich weiter aus! Was kann ich tun? Gibts Antibiotika, oder ne andre Salbe?
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Anja (119 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Anja zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Anja zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Anja zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Anja zu sehen. 08.Dez.2005 18:04
382. RE: periorale Dermatitis
Hallo Kathi,

meine Erfahrungen:
- antibiotische Salbe hat bei mir nicht gewirkt, es ist eher noch schlimmer geworden
- Antibiotika 'Tetrazyklin' beseitigt sämtliche Beschwerden in 2 Wochen spurlos, aber es kommt langsam wieder
- bei mir wirkt folgendes langfristig: keine Cremes oder Reinigungsmittel auf die betroffenen Stellen, nur so wenig wie möglich Cremes auf andere Gesichtsstellen, nur Wasser zum Waschen verwenden und dass so heiss wie möglich, anschließend die betroffenen Stellen trockenföhnen. Trotz allem verwende ich Kosmetika (Makeup, Abdeckstift) und das verschlimmert die Sache nicht übermässig.
Ausserdem soviel wie möglich an die frische Lust und in die Sonne setzen.

Nachdem ich mich nun schon 3 Jahre mit PD rumschlage, und letztes Jahr um diese Zeit heulend vor dem Computer saß und dachte, es würde nie mehr besser werden, dachte ich mir, dass Dir meine Erfahrungen vielleicht helfen.

Viele Grüße
Anja

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Annette (22) (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Annette%20%2822%29 zu sehen. 19.Aug.2003 08:59
100. RE: periorale Dermatitis
Hallo Tina,

da muss ich leider streiken. Ich habe keine Ahnung. Muss ihn mal fragen was da drinnen ist. Außen steht nur: Stuttg. Slb drauf.

Liebe Grüße
annette

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Chris (161 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Chris zu sehen. 03.Sep.2003 09:56
101. RE: periorale Dermatitis
Ich halte diese Forum für sehr sinnvoll. Die Erfahrungen Betroffener versprechen wirkliche Hilfe. Deshalb hier nun mein Erfahrungsbericht. Ich habe vor 6 Jahren sehr stark POD bekommen, hatte es aber nach einem halben Jahr im Griff. Es gab sicherlich mehrere Ursachen, aber ein wichtiger Grund für die Heilung lag darin, dass ich mein Arbeitsumfeld gewechselt habe. In der Zeit als ich POD bekommen habe, arbeitete ich einem schlecht belüfteten Untergeschoss mit feucht-warmem Klima. Während der Arbeit hat die Haut gejuckt und war noch stärker gerötet als sonst. Die Nulltherapie hat erst nach dem beruflichen Wechsel angeschlagen. Dann aber hat sich die Haut rasch erholt. Ich begann die Haut tagsüber mit reinem Mandelöl (Apotheke) zu pflegen. Eine Wohltat nach einem halben Jahr ohne jegliche Pflege. Seither klappt es ganz gut. Ich benutze auch Kosmetik (bevorzugt aus der Mandelserie von Weleda). Manchmal tauchen noch einzelne Stellen auf, die aber mit einer vorübergehenden Nulltherapie abheilen. Ich lege Euch ans Herz, prüft Eure Lebensumstände und das Klima der Räume, in denen Ihr Euch aufhaltet.
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Kerstin (46 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Kerstin zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Kerstin zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Kerstin zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Kerstin zu sehen. 03.Sep.2003 13:07
104. RE: periorale Dermatitis
Das hatte ich völlig verdrängt. Im letzten Winter hatte ich mir auch die Mandelpflege von Weleda gekauft und sehr gut vertragen, obwohl ich eigentlich dachte ich hätte eine Mischhaut. Für ganz kurze Zeit hatte ich auch eine Antibiotikasalbe verschrieben bekommen, ehrlich- es hilft nicht auf Dauer. Ich werde jetzt eisern die Nulltherapie durchziehen.

Für eventuelle Tipps wäre ich euch wirklich dankbar:
cocos_73@gmx.de

Ich denke übrigens auch, daß die Psyche eine nicht zu unterschätzende Rolle bei unserem Problem spielt, nur von außen wird sich dieses Problem im wahrsten Sinne des Worten nicht an den Wurzeln packen lassen.

Viele aufmunternde Grüße
Kerstin

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Marcus (17 Beiträge) Klicken Sie hier um eine E-Mail an Marcus zu senden. Klicken Sie hier um eine private Mitteilung an Marcus zu senden. Klicken Sie hier um das Benutzerkonto von Marcus zu sehen. Klicken Sie hier um die IP Adresse von Marcus zu sehen. 15.Sep.2003 12:26
107. RE: periorale Dermatitis
Hallo,

ich habe die Diagnose rosazea-artige Dermatitis(=periorale D).

Meine Frage:
Welchen Zusammenhang hat diese "Erkrankung" denn zur Neurodermitis/Atopie?

Denn atopische D. würde ja anders behandelt werden.
gruss
marcus

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Dorothea (1 Beitrag) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Dorothea zu sehen. 21.Sep.2003 09:23
108. RE: periorale Dermatitis
Liebe Leidensgenoss(inn)en,

auch ich bekam die Diagnose PD, die darauf hindeutete, dass frau sich nun länger mit dieser lästigen und quälenden Hauterkrankung herumschlagen muss.
Ich bekam den Juckreiz und den Ausschlag insbesondere an den Augen und an den Nasolabialfalten. Fast jeden Morgen waren meine Augens stark gerötet und das Augenumfeld hatte Wasser eingelagert, die Haut spannte entsetzlich.
Ich habe die PD wohl im Anschluss an den klimatisch megaheissen Sommer bekommen, in dem ich einen Sunblocker benutzte. Meine Haut reagierte darauf mit diesem dermatologischen Super-Gau.

Auf die Antibiotikasalbe (Erythromycin und Metronidazol), die mir ein Hautarzt verschrieb, reagierte ich mit noch massiveren Wassereinlagerungen und Rötungen im gesamten Gesicht. Also liess ich mir Kortison verschreiben. Der Hautarzt betonte, dass er es nur unter Protest täte unter dem Hinweis, dass es zwar kurzzeitig lindere, die Krankheit jedoch verstärkt zurückkommen würde. So kam es auch und ich drehte vollkommen am Rad.

Hilflos wie ich war, suchte ich die Hautklinik Marburg auf. Hier bekam ich ein orales Antibiotikum verschrieben, das ich nun für 4 Wochen nehmen soll. Darüber hinaus den Hinweis, dass ich mich nur mit Wasser waschen und mich mich mit Asche-Basis Creme einreiben solle.
Zusätzlich nehme ich nun hochkonzentriert Calcium Brausetabletten ein und trinke Unmengen an Wasser und Tee.

Was soll ich sagen... nach 5 Tagen sind die Symptome fast verschwunden, es geht mir unerwartet rasch deutlich besser...

Also durchhalten... es geht weg. Auch, wenn ich nicht weiss, wielange, so gehe ich doch nun bewusster mit meiner Haut um und werde auch verstärkt den Aspekt Ernährung beachten bzw. etwas für meine Psychohygiene tun... z.B. durch Sport.Sollte es wiederkommen, so weiss ich doch, dass es auch wieder gehen wird...ich bin vorbereitet und kenne meine Übeltäter nun... fetthaltige Cremes vermutlich in Korrespondenz mit Stress...

Liebe Grüße,

Doro

  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben

Regina (15 Beiträge) Klicken Sie hier um die IP Adresse von Regina zu sehen. 02.Okt.2003 21:19
111. RE: periorale Dermatitis
Hallo,
auch ich darf mich mit der Diagnose Periorale Dermatitis herum plagen. Ich bekomme diesen Ausschlag immer zwischen Juli und November. Nur wird es von Jahr zu Jahr schlimmer. Keiner meiner verschiedenen Hautärzten wollte sich so richtig festlegen, doch in der Zwischenzeit ist es nicht mehr zu übersehen. Ich war im Urlaub an der Nordsee, habe diese "Nulltherapie" begonnen, und es wurde auch tatsächlich besser. Jetzt bin ich wieder zu Hause und es blüht im Gesicht. Ich bin auch total verunsichert was ich nun genau machen soll. Zur Zeit benutze ich ein PH-neutrales Waschgel und die Creme die mir der Hautarzt verschrieben hat. Ich habe jedoch das Gefühl dass es durch die Creme schlimmer wird, denn im Urlaub habe ich die einfach weggelassen und das Gesicht nur mit diesem Waschgel und Wasser gewaschen. Auch habe ich in alten Foren gelesen, dass ein Homöopath helfen kann. Hat jemand da genauere Erfahrung ? Was mich auch interessiert ist, kommt die POD wieder nachdem Sie erfolgreich behandelt wurde ? Es wäre echt schön wenn ich mit jemanden in Kontakt treten könnte. So langsam bekomme ich Komplexe. Vor allem wert sich meine Haut nun auch noch gegen die allgemeine veränderte Reinigung und ich bekomme Pikel. Was soll ich tun ?
Liebe Grüße an Euch alle
Regina
  Löschen | Meldung an den Administrator Ändern | Anwort | Antwort mit diesem Beitrag | Nach oben