Bioresonanz
Von Thérèse Rubin habe ich folgenden Bericht erhalten. Darin wird die Funktion der Bioresonanztherapie sehr verständlich beschrieben.

Therapiebeschreibung
Bioresonanz ist eine physikalische Informationstherapie. Ähnlich wie bei der Homöopathie werden dem Körper Informationen übermittelt. Schon die alten Chinesen hatten erkannt, dass der Körper auf nichtmateriellem Weg geheilt werden kann. Sie wussten, dass jedes Organ ein bestimmtes Schwingungsfeld hat und dass das komplexe Biosystem Mensch Informationen nicht nur über Nervenfasern und Blutbahnen austauscht, sondern auch auf direktem Weg und über energetische Leitbahnen, den Meridianen. Zahlreiche Therapien arbeiten heute mit diesen Leitbahnen, die bekannteste davon ist wohl die Akupunktur. Die Meridiane sind nur beim lebendigen Körper aktiv, im toten Körper sind sie erloschen. Da unsere (junge) Schulmedizin ihre anatomischen Kenntnisse anhand toter Körper erwirbt, hat sie bisher die Meridiane nicht anerkannt. Das Energiesystem der Meridiane ist ein Teil des elektromagnetischen Energiekörpers, der dem materiellen Körper übergordnet ist. Heutige physikalische Erkenntnisse beweisen die Existenz dieses Energiekörpers. Ohne ihn könnte der Körper den Auf- und Abbau der Körperzellen gar nicht bewältigen. Pro Sekunde müssen sieben bis zehn Millonen Zellen erneuert werden. In jeder Sekunde finden 30 Billiarden biochemische Reaktionen im Körper statt. Der elektromagnetische Körper entspricht nicht der Aura, seine Frequenzen sind in einem niedrigeren Bereich und physikalisch einfacher nachweisbar.
Mit dem elektromagnetischen Köper arbeiten teilweise auch die Homöopathie, die Bachblütentherapie, die Farbtherapie, die Kinesiologie, Shiatsu und viele weitere alternative Heilweisen. Bioresonanz arbeitet zwar mit elektrischen Geräten, aber diese erzeugen feinste Frequenzen (vergleichbar in der Stärke mit der Schwingung der natürlichen Umgebungsstrahlung). Einerseits arbeitet die Bioresonanz mit körpereigenen Schwingungen, das heisst, das Gerät nimmt diese Schwingung auf, harmonisiert (ordnet) sie und gibt sie dem Körper zurück. Störfelder, verursacht durch Narben, falsche Ernährung, Stress, geopathische Belastungen, Allergien und Medikamente können Ursachen für disharmonische Körperschwingungen sein. Bei Allergien arbeitet die Bioresonanz andererseits auch mit körperfremden Schwingungen, nämlich den Allergieverursachern. Hier beruft sie sich auf die Erkenntnissen von Samuel Hahnemann, dem Begründer der Homöopathie, er hatte erkannt, dass Krankheit eine Verstimmung der Lebenskraft bedeutet und dass diese Lebenskraft mit feinsten Reizen stimuliert werden kann.
Dr. Franz Morell, der Erfinder der Bioresonanz hatte die Erkenntnisse der Traditionellen Chinesischen Medizin mit physikalischen Erkenntnissen verknüpft und so eine moderne wirksame Therapiemethode etabliert, die frei von Nebenwirkungen ist.

Rubin-Bioenergietherapie
Die Rubin-Bioenergietherapie ist eine Erfahrungstherapie, die Thérèse Rubin anhand ihrer langjährigen Erfahrung und breitgefächerten Therapieausbildung individuell definiert hat. Sie basiert auf Bioresonanz - Vitalfeldtherapie, der Arbeit mit Biophotonen und Mindtraking. Sie erfasst den ganzen Menschen, mit seinem Körper, dem Unterbewusstsein, den Gefühlen und den Denkmustern. Thérèse Rubin ist in Bioresonanz, AT und Reiki von Krankenkassen anerkannt.


Thérèse Rubin, Bioresonanz Heilpraktikerin SGBT
Selzweg 11
CH-3422 Kirchberg
Tel. 079/469 82 22
www.rubinenergie.ch
Wirkungsweise des Bioresonanzgerätes

Disharmonische Körperschwingungen sind, physikalisch betrachtet, sogenannte "stehende Wellen". Das Bioresonanzgerät geht in Resonanz mit diesen "stehenden Wellen" (Blockaden, Schmerzen, Allergien), damit der Körper diese Probleme ausleitet. Allergien können damit ganz ausgeleitet, "gelöscht" werden. Bisher wurden diese "stehenden Wellen" invertiert (gespiegelt), dies bedingte aber eine exakt identische Schwingung. Die Wirkungsweise der Homöopathie hat indessen bewiesen, dass es reicht eine Resonanz zu erzeugen, deshalb arbeiten die Bioresonanzgeräte der neuen Generation mit einem breiten Frequenzspektrum. Da auch die Dichte des Erdmagnetfeldes eine Rolle spielt, werden ausserdem die Substanzen entsprechend aktiviert. Da der Erfolg der Geräte vom richtigen Einsatz und der korrekten Austestung der Störung abhängt, handelt es sich hier nicht um eine elektrische Gerätemedizin, sondern um modernste Geräte, die in bis vor kurzem, wissenschaftlich unbekannten Dimensionen arbeiten. In diesen, für den naturwissenschaftlich geschulten Verstand schwer fassbaren Bereichen, arbeitet die Bioresonanz und die Wirkung ist bewiesen; sie wirkt bei Tieren und kleinen Kindern (durch ihre Offenheit) fast besser als bei Erwachsenen und ist somit nicht vom daran glauben abhängig.


Therapeutischer Hintergrund und Massnahmen

Warum sind Allergieerkrankungen dermassen im Vormarsch? Es gibt verschiedene Gründe wie Umweltverschmutzung, Vitalstoffmangel usw. Ein Grund kann auch Energiemangel sein. Rund 60% unserer benötigten Energie beziehen wir aus der natürlichen Umgebungsstrahlung. Wenn wir uns zu 90% in geschlossenen Räumen aufhalten, wie viele Mitteleuropäer, fehlt uns diese Energie. Dank fortschrittlichster Technik ist es Wissenschaftlern gelungen, diese Umgebungsstrahlung (Millionen unterschiedlicher Frequenzen gleichzeitig) nachzubilden und dem Körper in Form von aktiver Zellenergie zuzuführen. Es handelt sich dabei um eine sehr subtile elektromagnetische Energie, nicht vergleichbar mit "harten Einzelfrequenzen" (wie sie normalerweise in der Technik verwendet werden und als Elektrosmog wirken). Diese Übertragung (Vitalfeldtherapie) ist ein direkter Energietransport in die Zelle, ohne Umwege - wie über den Darm bei der Nahrung - dadurch wird die Energie sofort und aktiv von der Zelle aufgenommen. Die natürlichen Selbstheilungskräfte können sich dadurch besser entfalten und verschiedene "Reparaturmassnahmen" vornehmen. Meridiane werden harmonisiert, Herde (z.B. Amalgam) und Schmerzen ausgeleitet, Störfelder (z.B. Narben) neutralisiert und das gesamte Energieniveau erhöht und harmonisiert.


In meiner Praxis

Die in Deutschland erprobte Musikresonanz-Therapie von Peter Hübner, wird per Kopfhörer gehört und zusätzlich zur Bioresonanz über die Biotroden in das Körpersystem eingeschwungen.
Allenfalls vorhandene psychische, unterbewusste Blockaden werden mit Psycho-Kinesiologie und/oder Suggestionstherapie bearbeitet, während die subtilen Energiekörper (Aura) je nach Bedarf, mit Biophotonen (hochschwingende Substanzen) behandelt werden. Somit wird der Mensch ganzheitlich erfasst und durch die Selbstheilungskraft Symptom und Ursache der Krankheit behandelt.


In eigener Sache

Ich selber habe eine Bioresonanztherapie mit begleitender Diät durchgeführt und hatte einen Riesenerfolg. Das erste Mal im Leben gesund zu sein, war für mich sehr besonders. Leider hielt diese Freude "nur" etwa 1 Jahr an und die Haut verschlimmerte sich wieder, auch wenn die Verschlimmerung nur minim war. Ich musste weiterlernen und weiss unterdessen, dass der Körper als Grundlage für jede Therapie vollständig entgiftet werden muss. Das heisst, bei mir müssen alle Amalgamplomben heraus und das Quecksilber muss ausgeleitet werden. Danach eine Darmsanierung mit Vitamin- und Mineralienkorrektur sind die Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung.


Besucher Für Ideen, Ergänzungen und Fragen info@neurodermitis.ch (Letztes Update: )